Engie

Beiträge zum Thema Engie

Panorama
Technik aus dem Jahr 1961: die Ölförderanlage von 
Neptune Energy in Seevetal

Eine tickende Zeitbombe? Bürgerinitiative warnt: Technik in Ölförderstelle Seevetal total veraltet

/mi. Seevetal. Veraltete Technik, unzureichende Sicherheitsvorkehrungen: Die Bürgerinitiative "Kein Fracking in der Heide" warnte jetzt in einem Brief an den Umweltausschuss des Landkreises Harburg vor den Gefahren, die von der Ölförderungsanlage Seevetal-Beckedorf ausgehen könnten. Die Anlage, die bisher vom Konzern Engie betrieben wurde, ist jüngst wie die gesamte Öl- und Gassparte des Unternehmens an Neptune Energy LLC aus England verkauft worden. Ob dieser weltweit größte Fonds für Öl- und...

  • Hollenstedt
  • 09.03.18
Panorama
Mit einer kleinen Feier begingen Renate Maaß (erste Reihe li), Ingo Engelmann (sitzend, Mitte) und Linda Engelmann (2. Reihe re.) mit ihren Mitstreitern den Erfolg der BI   Foto:  BI Kein Fracking in der Heide

Bürgerinitiative am Ziel "Kein Fracking (mehr) in der Heide"

mi. Landkreis. „Was soll ich meinen Enkeln sagen, wenn sie fragen: Opa, was hast du damals dagegen (Fracking) unternommen?“ Dieser Satz des kürzlich verstorbenen Jürgen Schulz soll es gewesen sein, der rund 200 Bürger aus dem ganzen Landkreis im April 2013 darin bestärkte, eine Bürgerinitiative gegen Fracking im Landkreis zu gründen. Heute, fast fünf Jahre später, feiert „Kein Fracking in der Heide“ den Rückzug des letzten Fracking-Unternehmens aus dem Landkreis Harburg. Mit dem...

  • Hollenstedt
  • 01.12.17
Politik
Veraltet? Die Produktionsanlagen der Firma „Engie“ bei Fleestedt

Risiko: Ölförderung? Bürger sind besorgt über veraltete Technik bei Produktionsanlagen

mi. Landkreis. Massive Kritik an der anstehenden Weitergenehmigung der Erdölförderung in Seevetal äußert jetzt die Bürgerinitiative „Kein Fracking in der Heide“ in einem offenen Brief an die Landes- und Kreispolitik, sowie das Landesbergamt und die Verantwortlichen des in Seevetal tätigen Förderunternehmens „Engie E&P“, vormals „Gas de France Suez“. Nach Auffassung der Bürgerinitiative entsprechen die Sicherheitsvorkehrungen an den Förderstätten nicht dem Stand der Technik. Hintergrund: Die...

  • Hollenstedt
  • 09.06.17
Panorama
Ohne Öl geht es nicht, dennoch werden die Stimmen, die vor den Risiken bei dessen Förderung warnen, immer lauter

War das Wasser gefährdert? Fracking-Gegner beunruhigt über Vorfall aus dem Jahr 2009

mi. Landkreis. „War unser Wasser gefährdet, wurde es verunreinigt?“ Das will die Bürgerinitiative „Kein Fracking in der Heide“ mit einer Anfrage an die Untere Wasserbehörde des Landkreises Harburg herausfinden. Der Grund ist ein Zwischenfall, der sich bei Ölförderarbeiten im Jahr 2009 in den Ölbohrfeldern in Meckelfeld und Sottorf zugetragen haben soll und von dem die BI erst jetzt Kenntnis durch einen Bericht des Landesbergbauamtes erlangte. Bei Arbeiten der heutigen Firma „Engie“, bis 2015...

  • Hollenstedt
  • 08.04.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.