Friedwald

Beiträge zum Thema Friedwald

Panorama
Leandra Sommer, mit ihrem 13 Wochen alten Cocker Spaniel Fjella, ist als Revierförsterin auch für den Friedwald im Neukloster Forst verantwortlich
2 Bilder

Bestattungen im Neukloster Forst sind beliebt
Buxtehuder Friedwald wird vergrößert

tk. Buxtehude. Damit die beeindruckenden alten  Bäume im Neukloster Forst auch in den nächsten Jahrzehnten wachsen und gedeihen können, brauchen sie Pflege. "Die Baumkronen brauchen ausreichend Platz, um sich ungehindert auszubreiten. So können sie langfristig vital bleiben", sagt Leandra Sommer. Die Försterin ist Revierleiterin im Rüstjer Forst und auch für den Friedwald im Neukloster Forst verantwortlich. Weil die Bestattungsbäume im bisherigen Friedwald-Areal allmählich knapp werden, wird...

  • Buxtehude
  • 04.09.20
Service

Führung im "FriedWald" Buxtehude
Letzte Ruhe unter Bäumen

bo. Buxtehude-Neukloster. Wer den "FriedWald" Buxtehude kennenlernen möchte, hat dazu am Samstag, 11. Mai, um 14 Uhr bei einer kostenlosen einstündigen Waldführung Gelegenheit. Förster erklären bei einem Spaziergang das Konzept der Urnenbestattung. Treffpunkt ist der Parkplatz am "FriedWald", Neukloster-Forst-Weg 1, in Neukloster. • Anmeld.: Tel. 06155 - 848200 oder www.friedwald.de/buxtehude.

  • Buxtehude
  • 07.05.19
Panorama
Susanne Oldehaver rät, sich rechtzeitig zu informieren, wie man bestattet werden möchte

Manchmal dauert die Trauer länger: Der Waldfriedhof in Buxtehude ist ein Ort der Erinnerung

Reden Sie mit Ihrer Familie und lassen Sie sich frühzeitig gut beraten - diesen Tipp gibt Susanne Oldehaver von der Friedhofsverwaltung der Hansestadt Buxtehude. Schon oft hat sie erlebt, wie unglücklich Hinterbliebene sind, wenn sie nach einer anonymen Bestattung nicht erfahren, wo ihr verstorbener Angehöriger liegt. "Wir werden oft gefragt und sogar gedrängt, aber wir dürfen es bei einer anonymen Bestattung nicht sagen", sagt Susanne Oldehaver. "Besser ist es, sich vorher über...

  • Buxtehude
  • 05.02.18
Wirtschaft
Freuten sich über einen gelungene Veranstaltung: Sabine und Holger Ringel

Tag der offenen Tür bei "Bestattungsinstitut & Trauerhaus Holger Ringel" in Buxtehude

Holger Ringel: "Wir haben sehr gute Gespräche geführt"  ab. Buxtehude. Es steht Trauernden einfühlsam und beratend zur Seite: das Team des „Bestattungsinstitutes & Trauerhauses Holger Ringel“ um Sabine und Holger Ringel in Buxtehude, Brillenburgsweg 27a. Sich umfassend informieren oder einfach mal dort vorbeischauen, konnten Interessierte am Samstag anlässlich eines Tags der offenen Tür. „Es waren viele Besucher da und wir haben gute Gespräche geführt“, resümierte Inhaber Holger Ringel....

  • Buxtehude
  • 22.08.17
Wirtschaft
Am Brillenburgsweg hat Holger Ringel genügend Platz für sein umfassendes Leistungsspektrum. Dort gibt auch Räume zum Abschied nehmen und für die Trauerfeier  Fotos: wd
3 Bilder

70 Jahre Bestattungsinstitut & Trauerhaus Holger Ringel in Buxtehude: Holger Ringel lädt zum Tag der offenen Tür ein

 Die Würde des Menschen ist unantastbar, und zwar über den Tod hinaus - dieser an das Grundgesetz angelehnte Leitsatz ist für das Ehepaar Holger und Sabine Ringel vom Bestattungsinstitut & Trauerhaus Holger Ringel stets oberstes Gebot. "Zu uns kann man jederzeit kommen, wir nehmen uns die Zeit, in Ruhe alle Fragen zu beantworten", sagt Holger Ringel. Holger und Sabine Ringel stehen nicht nur trauernden Angehörigen einfühlsam, verlässlich und fachkundig zur Seite, beraten rund um die Bestattung...

  • Buxtehude
  • 08.08.17
Service
Die gewünschte Zeremonie einer Beisetzung im Wald können Angehörige gemeinsam mit einem Bestatter planen

Für einen würdevollen Abschied

Ein Ort des Besinnens und der Erinnerung: Viele Trauernde finden Trost, wenn sie das Grab ihrer verstorbenen Angehörigen besuchen. In Buxtehude gibt es neben mehreren gepflegten Friedhöfen auch die Möglichkeit, sich im Friedwald Neukloster bestatten zu lassen. Während auf den Friedhöfen Erd- und Urnenbestattungen möglich sind, sind im FriedWald ausschließlich Urnenbestattungen gestattet. Die Urnen werden etwa 80 Zentimeter tief und drei Meter neben dem Baum, den die Familie des Verstorbenen...

  • Buxtehude
  • 12.12.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.