Fußweg

Beiträge zum Thema Fußweg

Panorama
 Was soll die Bretterkonstruktion entlang der Este an den Vivergärten?, fragen sich 
viele Passanten

Neuer Zaun am Fußweg entlang der Este irritiert
Buxtehuder fragen: Was soll das?

sla. Buxtehude. Nicht schön, aber selten! Oder vielleicht noch gar nicht fertig, weil nicht alle Latten am Zaun sind? Oder ist es womöglich ein soziales Projekt? Spekulationen gibt es inzwischen etliche um den Bretterzaun vom Buxtehuder Stadtpark entlang der Este bis zum Schützenhofweg. Erst kürzlich wurde der schmale Fußweg an der Este, der parallel zur Straße "Hinter dem Zwinger" verläuft, um einige Zentimeter aufgeschüttet, um den Hochschutzwasser-Bestimmungen zu genügen. Doch bedarf es...

  • Buxtehude
  • 16.03.21
Panorama

Bauarbeiten für neuen Fußweg in Hollern-Twielenfleth

bo. Hollern-Twielenfleth. Rund um den Bereich der Neubaugebiete für altersgerechtes Wohnen und dem Mehrgenerationen Wohnpark in Hollern-Twielenfleth haben mit dreiwöchiger Verspätung nun endlich die Baumaßnahmen für den neuen Fußweg und die barrierefreien Bushaltestellen an der Hollernstraße und Hinterstraße begonnen. Grund für den späten Start sind die durch die Covid-19-Pandemie verzögerten Genehmigungszeiten. Die Bauarbeiten starten für den Fußweg und Parkstreifen an der Hinterstraße auf...

  • Buxtehude
  • 11.08.20
Panorama
Rainer Ratzke (li.), Leiter Straßen- und Tiefbau von der Hansestadt Buxtehude, und Ratsherr Ulrich 
Felgentreu warten auf der Aufstellfläche Höhe Torfweg darauf, dass die Ampel grün wird Fotos: wd
2 Bilder

So radeln Sie in die Stadt: Hansestadt Buxtehude erklärt die neue Radverkehrsführung am Ottensener Weg

Ein Miteinander von Rad- und Autofahrern auf der Straße, das soll das neue Radfahrkonzept in Buxtehude bringen. Nach und nach sollen die Hauptverkehrsadern Ottensener Weg, Harburger Straße und Konrad-Adenauer-Allee so gestaltet werden, dass sich Radfahrer auf der Straße sicher fühlen und von Autofahrern respektiert werden. Den Anfang hat die Hansestadt Buxtehude mit dem Ottensener Weg gemacht, der jetzt mit Schutzstreifen und Piktogrammen versehen ist, um sichtbar zu machen: Hier sollen...

  • Buxtehude
  • 04.12.18
Politik
Dieser Überweg führt seit knapp 25 Jahren ins Nichts

"Nutzlos-Ampel" von Dollern bekommt nach 25 Jahren endlich einen Sinn

lt. Dollern. Über die "Nutzlos-Ampel" von Dollern hat das WOCHENBLATT im vergangenen Jahr berichtet. Jetzt bekommt die Signalanlage am Hagener Weg nach knapp 25 Jahren endlich einen Sinn. Die Gemeinde plant im kommenden Jahr einen Gehweg von der Ampel bis zum neuen Krümet-Markt zu bauen. 20.000 Euro sind dafür in den Haushalt eingestellt. "Dann können die Dollerner auch sicher zu Fuß zum Sonderpostenmarkt gelangen", so Gemeindedirektor Matthias Herwede. Aufgrund des großen Andrangs bei Krümet...

  • Stade
  • 26.12.17
Panorama
Bevor in Apensen an der Stader Straße eine Ampel aufgestellt wird, wird der Grünstreifen durch einen Bürgersteig ersetzt

Grünes Licht für die Ampel: Der erforderliche Fußgängerweg an der Stader Straße in Apensen wird ab Juli gebaut

wd. Apensen. Bevor der Landkreis Stade in Apensen an der Stader Straße in Höhe der Bushaltestelle Ruschwedeler Straße eine von Politikern und Verwaltung gewünschte Ampelanlage installiert, muss die Gemeinde Apensen einen Fußweg von der Bushaltestelle bis zur Ruschwedeler Straße bauen (das WOCHENBLATT berichtete). Der Fußweg soll um die Kurve herumführen, bis zur der Stelle, an der die Waldorf-Schüler die Ruschwedeler Straße queren. Bisher laufen die Kinder von der Bushaltestelle auf einem...

  • Apensen
  • 20.05.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.