Radfahrer

Beiträge zum Thema Radfahrer

Blaulicht
Ein aggressiver Radfahrer rastete in Buxtehude aus. Er demolierte ein Auto und wollte eine Seniorin verprügeln

Unglaublicher Vorfall in Buxtehude
Aggressiver Radfahrer wollte Seniorin (78) verprügeln

Die Polizei Buxtehude sucht einen aggressiven Radfahrer, der am Montag eine Seniorin verprügeln wollte und ein Auto demoliert hat. Der Unbekannte rastete aus, weil der Fahrer (81) eines VW Caddy gegen 12.30 Uhr beim Weg vom Marktkauf-Parkhaus zur Gildestraße mit der Front seines Autos in den Fußgängerüberweg reinragte. Der Radfahrer umfuhr den Caddy zuerst. Dann schmiss er seinen Drahtesel ins Gebüsch, schlug den rechten Spiegel ab und riss die Beifahrertür auf. Der Brutalo versuchte, die...

  • Buxtehude
  • 28.06.22
  • 635× gelesen
Panorama
Radfahrer können auf der Fahrbahn oder dem Radweg fahren, müssen dennoch im Sinne der Straßenverkehrsordnung Rücksicht auf Fußgänger nehmen

Buxtehude
Radfahrer auf der Bahnhofstraße haben "volle Rechte" auf Radweg

sv. Buxtehude. Seit über zehn Jahren wird in Buxtehude gestritten, wer denn nun Vorrang auf der Bahnhofstraße hat, Radfahrer oder Fußgänger. Auf den Gehwegen ist der Radweg zwar durch eine dunkelgraue Pflasterung mit Radsymbolen eindeutig als solcher gekennzeichnet, dennoch durften Fußgänger auch den Radweg lange mitbenutzen. Grund dafür war eine "Gehweg/Radfahrer frei"-Beschilderung. Regelmäßig berichtete das WOCHENBLATT über die Konflikte zwischen Fußgängern und Radfahrern, denen die...

  • Buxtehude
  • 18.01.22
  • 145× gelesen
WirtschaftAnzeige
Tülay und Martin freuen sich auf viele Gäste im neuen Velopunkt
4 Bilder

Neuer Treffpunkt für Radfahrer
Der Velopunkt in Jork ist Café-Bistro, Fahrradladen und Werkstatt in einem

wd. Jork. Einkehren, eine Kleinigkeit essen und trinken - das gehört zum Radfahrvergnügen einfach dazu. Wenn dann beim Café noch ein Fahrradladen und eine kleine Werkstatt für schnelle Reparaturen dabei ist, ist das Radfahrerglück perfekt. Mit dem Velopunkt in Jork, Osterjork 23, eröffnen die Brüder Martin und Marius Duscha am heutigen Samstag, 17. Juli, genau ein solches Radfahrerparadies: Im Café-Bistro-Bereich gibt es vom selbstgebackenen Kuchen über fantasievoll belegte Brote bis zu...

  • Buxtehude
  • 16.07.21
  • 1.667× gelesen
Blaulicht

Radfahrer fährt Fußgänger über
Unfallflucht: Rüpelradler fährt Senior (84) um

tk. Horneburg. Fahrerflucht: Ein Rüpelradler hat in Horneburg am Dienstagnachnittag einen Senior (84) umgenietet und sich nicht um den Verletzen gekümmert. Der alte Herr war gegen 15 Uhr gegenüber vom "Netto"-Markt unterwegs, als er von dem rücksichtslosen Radfahrer gerammt wurde und zu Boden stürzte. Mehrere Passanten kümmerten sich um den Mann. Der rücksichtslose Radfahrer fuhr einfach davon. Die Polizei ermittelt und bittet Zeugen sich unter Tel. 04163 - 828950 zu melden

  • Buxtehude
  • 31.07.20
  • 322× gelesen
Blaulicht

Zeugen gesucht
12jähriger Radfahrer in Sauensiek angefahren

sla. Sauensiek. Am Mittwoch, 22. Juli, gegen 15.50 Uhr, fuhr ein 12jähriger Junge mit seinem Fahrrad in Sauensiek auf der Straße "Zum Litberg" in Richtung Ortsmitte. Dabei wurde er von einem Pkw-Fahrer überholt. Bei dem Überholmannöver kam es zu einem Zusammenstoß zwischen Pkw und Radfahrer, bei dem der Junge zu Boden fiel und sich verletzte. Der Autofahrer fuhr weiter und leiste keine Hilfe. Die Mutter des Jungen hat den Unfall bei der Polizei Stade zu Protokoll gegeben. Jetzt werden Zeugen...

  • Buxtehude
  • 23.07.20
  • 1.839× gelesen
Panorama
3 Bilder

Bahnhofstraße ohne durchgängigen Radweg - Elisabeth Steinfeld appelliert an die Gemeinde
Gefahren für Radfahrer

sla. Neu Wulmstorf. Autofahrer, die zu dicht an Radfahrern vorbeifahren, beim Überholen lautstark hupen, pöbeln oder sogar Drohungen aussprechen - derartige Vorfälle erlebt Radfahrerin Elisabeth Steinfeld fast täglich. Obwohl seit 28. April 2020 ein Mindestabstand von 1,5 Metern beim Überholen von Radfahrern Gesetz ist, komme es insbesondere auf der Bahnhofstraße in Neu Wulmstorf immer wieder zu gefährlichen Situationen, berichtet die Neu Wulmstorferin. "Hier fehlt ein durchgehender Radweg",...

  • Buxtehude
  • 30.06.20
  • 197× gelesen
Service
Kerstin und Rainer Orloswki spendeten den Schlauchautomaten

Service für Radfahrer
Schlauchautomat am Servicepoint in Bassenfleth

sla. Bassenfleth. Die Gemeinde Hollern-Twielenfleth hat am Parkplatz Bassenflether Strand auf der Parkplatzerweiterung für über 60.000 Euro einen Servicepoint mit einer Tourist-Infotafel, WC-Anlage, WLAN-Station und Parkschein-Automat errichten lassen. Die Gemeindevertreter hatten die Idee, dort auch eine Fahrradreparatur-Station aufzustellen, da der Servicepoint direkt am Elbradwanderweg liegt, und holten sich dazu professionelle Beratung beim Fahrrad- und Service-Center Orlowski in...

  • Buxtehude
  • 02.06.20
  • 128× gelesen
Politik
Diese Piktogramme machen es deutlich: Radler dürfen im Flecken 
Horneburg nur noch auf der Straße fahren

Horneburg: Fahrradkonzept polarisiert

lt. Horneburg. Ab sofort gilt im Flecken Horneburg: Radler dürfen nur noch auf der Straße fahren! Das neue Fahrradwegekonzept (das WOCHENBLATT berichtete) ist in Kraft getreten. In den vergangenen Tagen haben Bauhof-Mitarbeiter Fahrrad-Piktogramme auf die Straßen im Ort gemalt und sind aktuell dabei, die Rad-Gehweg-Schilder zu entfernen und durch Gehweg-Schilder zu ersetzen sowie an den Ortseinfahrten spezielle - 15 Meter lange - Verkehrsinseln zu errichten, die die Fahrradfahrer sicher auf die...

  • Stade
  • 22.05.18
  • 653× gelesen
Blaulicht
Enge an der Bungenstraße, erst Recht für Stadtgeländewagen. Der Fahrer dieses SUV (Beispielfoto) hat rücksichtsvoll den Außenspiegel eingeklappt

Ohrfeige aus dem Vorstadtpanzer in Stade

Attacke gegen Radfahrer: Verfahren eingestellt / Zweifel an Rechtsprechung tp. Stade. Wenn dieses schlechte Beispiel Schule macht, wird die öffentliche Straße zur freien Wildbahn für Verkehrsrowdys: Diesen Eindruck zumindest hat ein Fahrradfahrer* (48) aus Stade nach der rücksichtslosen Attacke eines PS-Rüpels, die er wohl sein Leben lang nicht vergisst. Nach seinem Eindruck werde der Vorfall von der Justizbehörde aber nicht ausreichend gewürdigt sondern offenbar als Bagatelle abgetan. Am...

  • Stade
  • 16.02.18
  • 1.214× gelesen
Panorama
Rund 70 Teilnehmer radelten bei der zweiten Raddemo durch den Ottensener Weg

"Den einen Radfahrer gibt es nicht": Radfahrer in Buxtehude demonstrieren für ein friedliches Miteinander

Für ein friedliches Miteinander von Autofahrern und Radfahrern im Straßenverkehr demonstrierten am vergangenen Samstag in Buxtehude rund 100 Radfahrer vom Kleinkind bis zum Senior. Auch diese zweite Demo wurde vom ADFC und Ulrich Felgentreu (Grüne) ins Leben gerufen und führte mit Polizeibegleitung vom Stadthaus über die Bahnhofstraße durch den Ellerbruchtunnel, Stader Straße und Torfweg über den Klöterbusch, Stader Straße, Harburger Straße bis zum Kreisel und wieder zurück zum Stadthaus. Ein...

  • Buxtehude
  • 22.08.17
  • 83× gelesen
Blaulicht

Radfahrer begeht Unfallflucht - Polizei sucht Verursacher

bc. Buxtehude. Die Polizei sucht nach einem Radfahrer, der in der vergangenen Woche in Buxtehude einen Unfall verursacht haben soll. An der Stader Straße stießen am frühen Mittwochabend gegen kurz nach 18 Uhr zwei Radler zusammen und stürzten danach zu Boden. Ein 18-Jähriger aus Buxtehude war laut Polizei mit seinem Rad auf dem Geh- und Radweg aus Richtung Apensener Straße in Richtung Ellerbruchtunnel unterwegs. In Höhe der Abzweigung zur Unterführung der Stader Straße kam ihm ein anderer...

  • Buxtehude
  • 15.08.17
  • 136× gelesen
Panorama

Radfahren auf der Buxtehuder Bahnhofstraße wieder schneller erlaubt

tk. Buxtehude. Die Stadt hat die Verkehrsschilder, die auf der Bahnhofstraße das Radfahren auf dem Fußweg erlauben, abgebaut. Das heißt, dass Radler entweder die Straße oder den Radweg nutzen können. Mit Folgen für die Fußgänger und Radfahrer. Bislang galt für Radfahrer durch das Zeichen unter dem Fußwegschild, dass sie mit höchstens zehn Stundenkilometern auf dem Rad-Fußweg fahren durften. Jetzt ist es erlaubt dort schneller zu fahren. Damit wird nur das gestattet, was ohnehin gängige Praxis...

  • Buxtehude
  • 13.06.17
  • 110× gelesen
Panorama
Fahrradfahrer müssen diesem rücksichtslosen Autofahrer ausweichen und springen dabei auf den Grünstreifen

Vollsperrung - mir doch egal!

bc. Jork. Einige Autofahrer verstehen Vollsperrungen wohl eher als gut gemeinte Handlungsempfehlungen, die nicht zwingend befolgt werden müssen. Das zeigt einmal mehr ein Amateur-Video einer Altländer Fahrradfahrerin, die einen dreisten Verkehrsteilnehmer mit Hamburger Kennzeichen aufgenommen hat, wie er nach dem „Mir doch egal“-Motto die Absperrung der L140-Baustelle in Jork-Königreich komplett ignoriert und über den provisorisch eingerichteten Radfahrstreifen ausweicht. Dass manch ein...

  • Buxtehude
  • 09.06.17
  • 157× gelesen
Service
Bei Rot weitergefahren: Wenn Radfahrer erkennbar als Verband unterwegs sind, ist die Gruppe einem Fahrzeug gleichzusetzen

Wie ein einziges Fahrzeug: Wann Radfahrer trotz roter Ampel weiterfahren dürfen

Den erbosten Brief einer Leserin über das Verhalten der Radfahrer bei der Demonstration in Buxtehude nimmt das WOCHENBLATT zum Anlass, über die Rechte von Radfahrern zu informieren. Denn anders als die Leserin glaubt, waren die Radfahrer im Recht. "Wenn für ein fahrradfreundliches und gleichberechtigtes Fahren im Straßenverkehr demonstriert wird, sollte man doch annehmen, dass die Damen und Herren Radfahrer auch die Regeln der Straßenverkehrsordnung kennen und sich daran halten", hatte die...

  • Buxtehude
  • 18.04.17
  • 319× gelesen
Blaulicht
Im "Alten Postweg" ereignete sich der tödliche Unfall
4 Bilder

Buxtehude
Tödlicher Verkehrsunfall vor Bacardi-Gelände

Radfahrerin im Gewerbegebiet von Lkw erfasst ab. Buxtehude. Ein Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang ereignete sich am Montagmorgen im Gewerbegebiet "Alter Postweg". Es war gegen kurz vor 8 Uhr, als eine 30-jährige Radfahrerin vermutlich auf dem Weg zur Arbreit auf Höhe des Bacardi-Geländes von einem Anlieferungs-Lkw erfasst wurde. Der 58-jährige Fahrer der ungarischen Scania-Sattelzugmaschine übersah offenbar die Radfahrerin, als er auf das Gelände des Bacardi-Werks abbiegen wollte. Das...

  • Buxtehude
  • 29.09.14
  • 5.527× gelesen
Panorama

Promillegrenze für Radfahrer senken

(thl). Sommerzeit ist Biergartenzeit - und nach dem Umtrunk setzen sich viele Menschen auf das Fahrrad. Denn Radler, so der Gesetzgeber, sind erst ab 1,6 Promille Blutalkoholkonzentration absolut fahruntüchtig - das entspricht aber nicht den Unfallzahlen. An Unfällen mit Personenschaden innerhalb von Ortschaften waren 2013 laut Statistischem Bundesamt 9.328 alkoholisierte Verkehrsteilnehmer beteiligt - davon 3.054 Radfahrer. Für Pkw-Fahrer gilt eine Grenze von 0,5 Promille bzw. 1,1 Promille für...

  • Winsen
  • 15.08.14
  • 216× gelesen
Blaulicht

Autofahrer bringt Radler an der B73 zu Fall

bc. Buxtehude-Neukloster.Da war wohl jemand sauer: Laut Polizeiangaben soll ein Autofahrer im Vorbeifahren einen Radler am Arm gepackt und zu Fall gebracht haben. Dieser erlitt Schürfwunden und Prellungen. Was war passiert? Der Radfahrer fuhr am Dienstagmorgen gegen 7.20 Uhr auf dem Geh- und Radweg an der B73 in Neukloster, als plötzlich ein Pkw aus der Straße "Grüner Wald" kam und auf die Bundesstraße einbiegen wollte. Der Autofahrer soll dem Radfahrer dabei die Vorfahrt genommen haben. Dieser...

  • Buxtehude
  • 08.10.13
  • 326× gelesen
Blaulicht

Gewalt gegen Fußgänger in Buxtehude

Radler fahren 57-Jährigen an / Streit und Schläge tp. Buxtehude. Zwei unbekannte Radfahrer haben am Samstag, 13. Juli, gegen 17.30 Uhr an der Bahnhofstraße in Buxtehude zwischen dem "Woolworth"-Markt und der Apotheke einen Fußgänger (57) aus Buxtehude angefahren. Es gab Streit. Eine weitere Person mischte sich ein. Die Gruppe schlug auf den 57-Jährigen ein. Das Opfer wurde mit Verletzungen in das Buxtehuder Elbe-Klinikum eingeliefert. Die Polizei sucht nun nach den Tätern. Die beiden männlichen...

  • Buxtehude
  • 15.07.13
  • 269× gelesen
Service

Gesetzesänderungen: Für Radfahrer und Parksünder wird's teurer

Ab April werden Verkehrssünder stärker zur Kasse gebeten / Entlastung für Steuerzahler(kb). Mit dem 1. April sind einige gesetzliche Änderungen in Kraft getreten. Während sich die Steuerzahler über ein wenig mehr Geld freuen können, werden die Verwarngelder u.a. für Parken ohne Parkschein und rücksichtsloses Radfahren angehoben. Die Neuerungen im Überblick: Nach mehr als 20 Jahren werden die Verwarngelder für Autofahrer bei fehlendem Parkschein oder abgelaufender Parkzeit angehoben. Bei...

  • Seevetal
  • 06.04.13
  • 186× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.