++ A K T U E L L ++

Keine Corona-Notbremse im Landkreis Stade

Haushalt

Beiträge zum Thema Haushalt

Politik
Die Verschuldung der Samtgemeinde Apensen liegt in 2021 bei 19 Millionen Euro

"Sie müssen mal zum Arzt"
Apenser Samtgemeinderat verabschiedet Haushalt mit knapper Mehrheit und sehr viel Kritik

Mit acht zu sechs Stimmen haben die Ratsmitglieder der Samtgemeinde Apensen den Haushalt 2021 jetzt schweren Herzens verabschiedet. "Wir stehen zwischen den Stühlen", erklärt Rolf Suhr (CDU), warum die meisten seiner Fraktionsmitglieder nach kurzer Beratung in der Pause für die Verabschiedung gestimmt haben. "Einerseits ist der Haushalt nicht entscheidungsreif, andererseits brauchen wir ihn, um weitere Entscheidungen treffen zu können." Es seien eklatante Fehler im Haushalt, ist Andreas...

  • Apensen
  • 31.03.21
Politik
Sitzungsort gewechselt: Der Samtgemeinderat tagt während der Corona-Zeit nicht mehr in der Sporthalle, sondern in der Aula der Oberschule

"Wie sollen wir so abstimmen?"
Haushalt lag zur Sitzung des Apenser Samtgemeinderats noch nicht vor

Egal, ob es sich um die Stellenschaffung einer stellvertretenden Kitaleitung, um die Aufstockung der IT-Server in der Verwaltung oder die Ablösung des alten Datenmanagements handelte - die Mitglieder des Samtgemeinderates Apensen konnten und wollten nur unter Vorbehalt abstimmen und die Ausgaben mit Sperrvermerk im Haushalt eintragen lassen. Der Grund: Der Haushalt, der eigentlich als Punkt 16 auf der Tagesordnung hätte behandelt werden sollen, lag noch nicht vor und wurde daher von der...

  • Apensen
  • 02.03.21
Politik
Die Gemeinde kann sich bald über mehr Geld vom Bürger freuen

Gemeinde Neu Wulmstorf erhöht Grund- und Gewerbesteuer

mi. Neu Wulmstorf.  Die Bürger und die Gewerbetreibenden in der Gemeinde Neu Wulmstorf müssen künftig tiefer in die Tasche greifen. Mit den Stimmen der SPD und der Grünen und Teilen der UWG beschloss der Rat der Gemeinde Neu Wulmstorf die Grundsteuer B von derzeit 410 Prozentpunkten auf 460 Prozentpunkte zu erhöhen. Das entspricht einer Steigerung von rund zwölf Prozent. Auch Gewerbebetriebe müssen künftig mehr Steuern zahlen. Hier beschloss der Rat mit den Stimmen von SPD und Teilen der UWG...

  • Hollenstedt
  • 28.02.19
Politik
Jan Lüdemann (UWG) Foto ab
3 Bilder

Wo soll Neu Wulmstorf den Rotstift ansetzen?

Was sagen CDU, SPD und UWG zur Haushaltssituation der Gemeinde Neu Wulmstorf? mi. Neu Wulmstorf. Spätestens seit der letzten Sitzung des Finanzausschusses steht fest: Die Gemeinde Neu Wulmstorf hat tiefgreifende finanzielle Probleme. Im Haushalt klafft bei den laufenden Ausgaben ein Loch von rund drei Millionen Euro. In der Politik gibt es verschiedene Ansichten, wie es gelingen kann, die Gemeindefinanzen zu konsolidieren. Die Situation ist ernst: Dass Kommunen Schulden für Investitionen...

  • Hollenstedt
  • 07.11.18
Politik
Abrissarbeiten an der Bundesstraße B73, Nummer 200
4 Bilder

Obdachlose in Stade ziehen um

Abriss an der Bundesstraße B73 fast abgeschlossen / Das Ende der Baracken am Fredenbecker Wag tp. Stade. Der Umzug der Obdachlosen von den maroden Baracken am Fredenbecker Weg in Stade in die Neubauten an der Bundesstraße B73 in Wiepenkathen rückt näher. Auf dem städtischen Gelände B73 Nummer 200 ("Alte Abdeckerei") wurde das leerstehende, ehemals als Obdachlosenunterkunft genutzte Wohnhaus „Villa Beckmann“ abgerissen. "Die Obdachlosen ziehen in das neue Gebäude an der B73 ein, sobald die...

  • Stade
  • 05.12.17
Politik
Im Apenser Rathaus wird in den kommenden Wochen über den Haushalt beraten

Keine großen Investitionen: In Apensen beginnen die Haushalts-Beratungen

jd. Apensen. Einnahmen, Ausgaben, Defizite, Umlagen, Kredite, Zinsen: Das Thema Finanzen wird die Politik in Apensen in den kommenden Wochen dominieren. Gestern haben auf Samtgemeinde-Ebene die Beratungen für den Jahreshaushalt 2017 begonnen. Parallel dazu finden in den drei Mitgliedskommunen die Debatten über die Haushalts-Entwürfe statt. Mit einem Gesamt-Volumen von fast 8,6 Millionen Euro liegt das Zahlenwerk deutlich über dem Ansatz des Vorjahres (7,7 Millionen Euro). Größere Investitionen...

  • Apensen
  • 20.01.17
Politik
Die Samtgemeinde Apensen investiert in neue Feuerwehrgerätehäuser und mehr Flüchtlingsunterkünfte

Der Schuldenberg wächst weiter: Samtgemeinde Apensen nimmt neue Darlehen auf

Geschockte Mitglieder im Finanzausschuss der Samtgemeinde Apensen: Bis Ende 2016 wird die Darlehenssumme auf insgesamt 16 Millionen Euro ansteigen. Das rechnete Kämmerer Peter Riebesell den Politikern vor. Ende 2015 liegt die Darlehenssumme noch bei rund sieben Millionen Euro. Dabei handelt es sich zum Großteil um alte Schulden sowie um neue Kosten von rund 1,9 Millionen für die Flüchtlingsunterbringung. Im kommenden Jahr wird die Samtgemeinde weitere zwei Millionen Euro in...

  • Apensen
  • 24.11.15
Politik
Trotz der hohen Verschuldung seiner Samtgemeinde kann Kämmerer Peter Riebesell gut schlafen

Mehr als das Doppelte: Schulden in der Samtgemeinde Apensen steigen auf 14 Millionen Euro

Mit dem Bau der drei Feuerwehrgerätehäuser und der neuen Kindertagesstätte steigt der Schuldenberg der Samtgemeinde Apensen von rund sechs Millionen Euro auf 14 Millionen Euro (14.293.265 Euro). Kämmerer Peter Riebesell kann trotzdem noch ruhig schlafen. "Diese Summe sieht natürlich grausam aus", sagt er. "Aber zurzeit passt trotzdem alles." Die Bürger bräuchten wegen der Neuverschuldung aktuell keine Steuererhöhung zu befürchten. Für die rund acht Millionen, die die Samtgemeinde aufnehmen...

  • Apensen
  • 27.01.15
Politik
Hat die Finanzen im Griff: der Kämmerer Peter Riebesell

Samtgemeinde Apensen ist hoch verschuldet - der Kämmerer kann trotzdem gut schlafen

Mit rund 5,3 Millionen Euro steht die Samtgemeinde Apensen bereits in der Kreide, etwa weitere vier Millionen Euro müssen noch für den Bau der drei Feuerwehrgerätehäuser in Apensen, Beckdorf und Sauensiek aufgenommen werden. Damit ist Apensen mit einer Pro-Kopf-Verschuldung von rund 1.058 Euro die im Landkreis Stade am höchsten verschuldete Samtgemeinde (9 Mio. Euro Schulden bei 8.500 Einwohnern). Kämmerer Peter Riebesell kann trotzdem gut schlafen. "Es ist das Normalste von der Welt, Geld für...

  • Apensen
  • 26.11.13
Wirtschaft

Probanten für Einkommens- und Verbraucherstichprobe gesucht

(os). Das statistische Landesamt bittet um Unterstützung bei der sogenannten Einkommens- und Verbraucherstichprobe (EVS). Die Porbanten führen dabei über mehrere Monate ein Haushaltsbuch. Honoriert wird das mit 80 Euro. Bestimmte Haushaltszusammensetzungen fehlen noch, z.B. Selbstständige und Arbeiter, aber auch "Sonstige Haushalte". Darunter fallen u.a. Haushalte, in denen Eltern mit ihren erwachsenen Kindern zusammenwohnen. Interessierte können sich bis Ende August unter der kostenlosen...

  • Buchholz
  • 19.06.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.