Ingo Wolde

Beiträge zum Thema Ingo Wolde

Panorama
Auf dieser Fläche soll das Aldi-Lager gebaut werden  Fotos: BUND/SPD Stelle
2 Bilder

Aldi spaltet das Dorf

BI sammelt Unterschriften gegen Ansiedlung und wird heftig kritisiert / BUND gegen Aldi-Lager thl. Stelle. Die geplante Ansiedlung des Aldi-Zentrallagers im Gewerbegebiet Fachenfelde-Süd spaltet die Gemeinde Stelle. Derzeit sind Mitglieder der Bürgerinitiative "L(i)ebenswertes Stelle" unterwegs und sammeln Unterschriften gegen die Pläne des Konzerns. "Innerhalb kurzer Zeit haben wir rund 450 Unterschriften eingesammelt", sagt BI-Sprecher Sebastian Schaper. Den Erfolg der Aktion führt er...

  • Winsen
  • 23.10.18
Politik
Die ursprüngliche Ostring-Trasse 
(rot) kann so nicht umgesetzt werden. Auch der Bypass (blau) als Alternative ist strittig

Ostring: „Von alter Trasse lösen“

WOCHENBLATT fragte seine Leser: Wie soll es nach dem Aus für die Ursprungsvariante der Umgehungsstraße weitergehen? os. Buchholz. Die Ankündigung des Oberverwaltungsgerichts Lüneburg, die Berufung gegen das Aus des Planfeststellungsverfahrens für den Ostring als unbegründet zurückzuweisen, sorgte Anfang Dezember für erschrockene Gesichter bei den Befürwortern und Jubel bei den Gegnern. Aber wie soll es jetzt weitergehen? Dazu bat das WOCHENBLATT seine Leser um eine Stellungnahme. Hier eine...

  • Buchholz
  • 03.01.17
Politik
"Hier geht Lebensqualität verloren": Ingo Wolde (BUND Buchholz) vor dem massiv durchforsteten Wald an der Hamburger Straße. Das Areal im Hintergrund, auf dem die Baumstämme gelagert sind, gehört einem anderen Grundstücksbesitzer

Weiter Diskussion um Baumfällung

BUND sieht Grünmaßnahme kritisch / Passanten unterscheiden nicht zwischen zwei Grundstücken os. Buchholz. Nach dem WOCHENBLATT-Artikel "Das war radikal, aber legal" über die Durchforstung eines großen Waldstückes an der Hamburger Straße geht in Buchholz die Diskussion um die Grünmaßnahme weiter. Während der BUND eine Bebauung durch die Hintertür befürchtet, beschwichtigt die Stadt Buchholz: Alles sei rechtens gewesen. Wie berichtet, waren in den vergangenen Wochen zahlreiche Bäume an der...

  • Buchholz
  • 14.04.15
Panorama
Ingo Wolde (BUND)
3 Bilder

Diskussion um Biogasanlagen

Studenten der Leuphana-Universität Lüneburg haben Experten nach Heidenau eingeladen bim. Heidenau. Zu einer Diskussion zum Thema "Energien der Zukunft? - Biogasanlagen in der Diskussion" laden Studenten der Leuphana-Universität Lüneburg für Donnerstag, 19. Dezember, ab 19.30 Uhr ins Gasthaus Burmester in Heidenau ein. Referenten sind Christa Beyer, umweltpolitische Sprecherin der SPD-Kreistagsfraktion und Biogasexpertin, Dr. Oliver Opel von der Leuphana-Universität und Ingo Wolde vom Bund...

  • Tostedt
  • 16.12.13
Politik
Vor der Sitzung des Verwaltungsausschusses demonstrierten Bürger aus Meilsen und Steinbeck gegen den Bau des Schweinemaststalls. Die Ratsherren Arno Reglitzky (FDP) und Norbert Stein (SPD) gesellten sich dazu
2 Bilder

Schweinestall: Entscheidung erst Ende Januar

Verwaltungsausschuss beschließt Ortstermin mit Bürgern für Neubau im Landschaftsschutzgebiet in Meilsen os. Buchholz. Die Entscheidung zum Bau eines Schweinemaststalls im Landschaftsschutzgebiet in Buchholz-Meilsen ist verschoben: Der Verwaltungsausschuss entschloss sich in seiner Sitzung am vergangenen Freitag, einen Ortstermin an der Wenzendorfer Straße mit Bürgern zu vereinbaren. Erst Ende Januar soll endgültig über den Bau entschieden werden. Wie berichtet, sollen mitten in der Feldmark...

  • Buchholz
  • 10.12.13
Panorama

Umbesetzung in der Jury für den Umweltpreis

os. Buchholz. Umbesetzung in der Jury für den Umweltpreis der Stadt Buchholz: Für Martina Bartusch, die mittlerweile als Personalratsvorsitzende tätig ist, soll Baudezernentin Doris Grondke nachrücken. Die beiden Plätze für Umweltschutzverbände sollen von Ingo Wolde (BUND) und Gabriele Krebs (NABU) besetzt werden.

  • Buchholz
  • 12.06.13
Panorama
"Dienstleister für Naturschutzverbände": der neue Arbeitskreis-Sprecher Holger Mayer

"Eine große Herausforderung"

ce. Eyendorf. Als "große Herausforderung" betrachtet Holger Mayer (48) aus Eyendorf sein neues Amt: Er ist Sprecher des Arbeitskreises der Naturschutzverbände im Landkreis Harburg und damit Nachfolger von Ingo Wolde, der den Posten kürzlich aus gesundheitlichen Gründen abgab (das WOCHENBLATT berichtete). "Ihn zu ersetzen ist eine Aufgabe, die wir nur alle gemeinsam schaffen können. Es ist unglaublich, was er alles in den vergangenen drei Jahrzehnten für den Naturschutz im Landkreis bewegt hat",...

  • Salzhausen
  • 26.04.13
Politik

Naturschützer Ingo Wolde zurückgetreten

Der Sprecher des Arbeitskreises Naturschutz im Landkreis Harburg gibt sein Amt aus gesundheitlichen Gründen ab rs. Buchholz Er hat maßgeblich die Naturschutzszene im Kreis Harburg geprägt: Ingo Wolde (77), gelernter Diplomingenieur und passionierter Umweltschützer aus Buchholz. Wolde war über Jahrzehnte für den BUND und als Sprecher des Arbeitskreises Naturschutz (AKN) aktiv, hat den Arbeitskreis, in dem sieben namhafte Naturschutzverbände vertreten sind, vor 22 Jahren mitinitiiert. Als...

  • Buchholz
  • 17.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.