Insolvenz

Beiträge zum Thema Insolvenz

Panorama
Die Auktion fand in einer Halle statt. Dort war nicht für alle Interessenten Platz Fotos: mum
8 Bilder

Ein Mercedes-Wrack für neun Euro

Am Samstag kamen fast 100 Objekte aus dem Besitz von Ballon-Betrüger Karsten Funk unter den Hammer. (mum). Bereits Stunden vor dem Start der Auktion strömten zahlreiche Menschen auf das Gelände der Firma Respondek in Tostedt (Landkreis Harburg). Dort kamen am vorigen Samstag Fahrzeuge und Material der Aeolus Aviation GmbH unter den Hammer. Dabei handelt es sich um eine der zahlreichen Firmen, mit denen der verurteilte Ballon-Betrüger Karsten Funk vermutlich hunderte von gutgläubigen Menschen...

  • Jesteburg
  • 16.11.18
  • 1.036× gelesen
Blaulicht
Die Montage zeigt eine Auswahl der Fahrzeuge, die am Samstag versteigert werden
3 Bilder

Funk hatte sogar einen Leichenwagen

Der Ballon-Betrüger Karsten Funk aus Handeloh-Wörme sitzt noch immer in Untersuchungshaft in der Justizvollzugsanstalt Bremervörde. Wie Oberstaatsanwalt Kai Thomas Breas, Sprecher der Stader Staatsanwaltschaft, mitteilt, wird ihm ein besonders schweren Fall von Bankrott vorgeworfen (das WOCHENBLATT berichtete). Ihm drohen bis zu zehn Jahre Haft. Funk habe versucht, erhebliche Vermögenswerte vor dem Insolvenzverwalter zu verbergen. Der Betrüger hatte mehrere Dutzend Fahrzeuge an insgesamt zehn...

  • Jesteburg
  • 09.11.18
  • 1.952× gelesen
Panorama
Karsten Funk - hier im Gespräch mit seinem Anwalt Rainer Frank - während der Verhandlung im Dezember 2017
2 Bilder

Razzia bei Ballon-Betrüger Karsten Funk

Die Polizei hat am Mittwoch an acht Orten in Norddeutschland - darunter auch Handeloh - Einrichtungen durchsucht, die im Zusammenhang mit dem verurteilten Ballon-Betrüger Karsten Funk aus Handeloh-Wörme (Samtgemeinde Tostedt) stehen. 60 Beamte waren im Einsatz. Sie stellten unter anderem 72 Fahrzeuge, 28 Ballonhüllen und zwölf Ballonkörbe nebst Zubehör sicher. Der Grund für die Maßnahme war laut Polizeibericht ein aus einem Insolvenzverfahren resultierendes Strafverfahren. mum. Handeloh-Wörme....

  • Jesteburg
  • 07.09.18
  • 3.299× gelesen
Panorama
Die Online-Zeitung news38.de berichtete über eine Polizeiaktion gegen Karsten F.
2 Bilder

Ballon-Betrüger wird der Prozess gemacht

Insolvenz, Polizeieinsatz, Prozessauftakt: Für Unternehmer Karsten F. wird es jetzt ernst. (mum). Für seine Opfer ist Karsten F. der skrupelloseste Betrüger, den es im Landkreis Harburg jemals gab. Trotz Anzeigen, Insolvenz, Bußgeldandrohungen und Polizeiaktionen machte der mutmaßliche Heißluftballon-Betrüger aus Wörme (Samtgemeinde Tostedt) einfach weiter. Jetzt gerät er immer mehr ins Fadenkreuz der Behörden. Wie der Landkreis auf WOCHENBLATT-Nachfrage mitteilte, wurden sechs Homepages von...

  • Jesteburg
  • 31.10.17
  • 2.582× gelesen
Wirtschaft
Gute Stimmung im Schlachthaus: die neue Geschäftsführerin Astrid Wichern (2. v. li.), ihr Vater Alfred Gallant (2. v. re.) mit Verkäuferin Birgit Goede und Fleischerlehrling Michael Nolte
4 Bilder

Nochmal Schwein gehabt: Fleischerei in Bützfleth gerettet

Alfred Gallant übergibt Familienbetrieb an Tochter Astrid Wichern tp. Bützfleth. Die Fleischerei Gallant in Bützfleth bleibt bestehen. Nachdem der Betreiber, Fleischermeister Alfred Gallant (61), zum 1. April Insolvenz anmeldete, wird der Familienbetrieb am Montag, 1. Mai, von seiner Tochter, der Industriekauffrau Astrid Wichern (46) übernommen. Wie berichtet, führte Alfred Gallant die Firmenkrise zu einem Großteil auf drastische Umsatzeinbrüche aufgrund der innerörtlichen Dauerbaustelle am...

  • Stade
  • 21.04.17
  • 2.907× gelesen
Wirtschaft
Stellte schweren Herzens den Insolvenzantrag: Fleischermeister Alfred Gallant
3 Bilder

Fleischermeister aus Bützfleth: "Die Baustelle gab mir den Rest"

Alfred Gallant stellt Insolvenzantrag / Betrieb geht vorerst weiter tp. Bützfleth. Die Dauerbaustelle am Obstmarschenweg habe ihm "den Rest gegeben": Fleischermeister Alfred Gallant (61) aus Bützfleth hat beim Amtsgericht in Stade einen Insolvenzantrag gestellt. Nun liegen die Finanzen in den Händen eines Hamburger Insolvenzverwalters. Wie berichtet, klagte Anrainer Gallant im Dezember über einen "massiven Kundenrückgang", der ihn in eine existenzbedrohende Situation gebracht habe....

  • Stade
  • 14.03.17
  • 1.627× gelesen
Wirtschaft

Keine Ruhe bei Burger King: Ex-Franchisenehmer meldet Insolvenz an

jd. Stade. Auf die Schließung aller Filialen folgt jetzt die Firmenpleite: Die Yi-Ko Holding, bis vor kurzem größter deutscher Franchisepartner von Burger King - hat für ihr Tochterunternehmen "Burger King GmbH" Insolvenz angemeldet. Der Leiter des Amtsgerichts Stade, Willi Wirth, bestätigte gegenüber der Presse, dass am Mittwoch ein Insolvenzantrag der Stader Firma eingegangen ist. Als Grund sei Überschuldung angegeben werden. Zum Insolvenzverwalter ist der Hamburger Anwalt Marc Odebrecht...

  • Stade
  • 10.12.14
  • 615× gelesen
Wirtschaft
Einige leere Ladengänge sind inzwischen mit Bauband abgesperrt und nur noch für Personal zu betreten
13 Bilder

Poco Domäne übernimmt Max Bahr in Stade

Möbeldiscounter bietet Mitarbeitern der insolventen Baumarkt-Kette Bewerbungs-Chance tp. Stade. Der Großteil der Ware ist abverkauft, in den Gängen halten nur noch wenige Kunden Ausschau nach Schnäppchen, am Dienstag, 25. Februar, ist der Baumarkt Max Bahr am Haddorfer Grenzweg in Stade Geschichte. Viele der rund 40 von der Insolvenz der großen deutschen Baumarktkette betroffenen Stader Mitarbeiter "hingen" bis vor wenigen Tagen "in der Luft". Doch nun der Lichtblick: Der Möbel-Discounter Poco...

  • Stade
  • 14.02.14
  • 6.665× gelesen
Wirtschaft
Leere Regale, abgesperrte Gänge, Restposten auf Paletten
3 Bilder

Laden leer - Zukunft ungewiss

Insolventer Baumarkt Max Bahr in Stade: Ausverkauf bis Dienstag, 25. Februar tp. Stade. Trauriges Ende für den Max Bahr-Baumarkt am Haddorfer Grenzweg 5 im Gewerbegebiet Am Steinkamp in Stade: Nachdem die große deutsche Baumarktkette nach 134 Jahren Insolvenz angemeldet hatte (das WOCHENBLATT berichtete), läuft allerorten der Ausverkauf. Auch im Markt in Stade prangen die Rabattschilder. 60 Prozent und mehr Preisnachlass lockt die Schnäppchenjäger, die den Laden inzwischen weitgehend...

  • Stade
  • 13.02.14
  • 826× gelesen
Wirtschaft

"Max Bahr"-Mitarbeiter in Stade zittern

bc. Stade. Die 45 Beschäftigten des Stader Ablegers der insolventen Baumarktkette "Max Bahr" stehen vor einer ungewissen Zukunft. Nachdem am Mittwoch der Rettungsversuch der Handelskette "Globus" geplatzt war, ist klar, dass das Hamburger Traditionsunternehmen zerschlagen wird. Am Donnerstag hat der Ausverkauf in Stade begonnen: 20 Prozent Rabatt auf alle Artikel. Zunächst werde der Warenbestand abverkauft, damit möglicherweise ein anderer Baumarkt den Markt übernehmen kann. "Eine Einzellösung...

  • Stade
  • 29.11.13
  • 996× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.