Natascha Kotenko

Beiträge zum Thema Natascha Kotenko

Sport
Deutscher Meister 2017: Die Deutsche A-Jugend-Meisterschaft 2017 in der Halle Nord

Weit mehr als ein Bundesligist: Der Buxtehuder SV investiert viel in die Förderung des Handball-Nachwuchs

Wer über den Buxtehuder SV spricht, hat die erfolgreichen Bundesliga-Handballerinnen vor Augen. Zwei DHB-Pokalsiege, zwei Europapokal-Siege, Champions-League – seit fast 30 Jahren ist das Team Buxtehude das sportliche Aushängeschild der Hansestadt. Auch bei der Weltmeisterschaft im eigenen Land im vergangenen Dezember haben Emily Bölk, Lone Fischer und allen voran Friederike Gubernatis den Namen "Buxtehude" in die ganze Republik transportiert. Der BSV-Handball ist aber weit mehr "nur" ein...

  • Buxtehude
  • 05.02.18
Sport
Meister der Oberliga: der Buxtehuder Nachwuchs

Vorzeige Meisterschaft

ig. Buxtehude. Gratulation! Die A-Juniorinnen-Handballerinnen des Buxtehuder SV können einen Spieltag vor dem Ende der Saison ihre Meisterschaft feiern. Am vergangenen Wochenende putzte das Team von Trainerin Natascha Kotenko den SV Henstedt-Ulzburg mit 34:24, holte sich den Titel der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein. Kotenko hatte das Nachwuchs-Team erst im letzten Saison-Drittel von Heike Axmann übernommen.

  • Buxtehude
  • 22.03.17
Sport
Natascha Kotenko

Mit Herz und Leidenschaft gespielt

Männliche B-Jugend: BSV schafft Qualifikation für die Oberliga ig. Buxtehude. Großer Erfolg für die männliche B-Jugend des Buxtehuder SV: die Mannschaft von Trainerin Natascha Kotenko sicherte sich am vergangenen Wochenende die Teilnahme an der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein in der Saison 2014/15, ist neben dem AMTV Hamburg und dem HSV Handball der dritte Vertreter aus dem Hamburger Handball-Verband. Am ersten Spieltag des Qualifikations-Turniers am Samstag in Ellerbek erwischte der...

  • Buxtehude
  • 18.06.14
Sport
Hat ihre Karriere beendet - Führungsspielerin Steffi Melbeck

Die Chance ist gegeben

BSV-A-Jugend mit knapper Hinspiel-Niederlage ig. Buxtehude. Die A-Jugend des Buxtehuder SV verlor das Hinspiel um den Einzug ins Final Four der Deutschen Meisterschaft bei der SG Heidelsheim/Helmsheim knapp mit 31:33. Den Zwei-Tore-Rückstand muss die Mannschaft von Trainer Dirk Leun am Samstag, 11. Mai, 15 Uhr, in der Halle Nord im Rückspiel aufholen, um doch noch den erstmaligen Sprung in die DM-Endrunde zu schaffen. Die Chance ist gegeben: Der BSV spielte trotz der Niederlage in Bruchsal...

  • Buxtehude
  • 08.05.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.