Notruf

Beiträge zum Thema Notruf

Blaulicht
Der Richter zweifelt an der Geschichte des Angeklagten

Säugling tot: Vater muss sich vor Landgericht verantworten

bc. Stade. Warum musste der kleine Hans sterben? Der Frage geht seit Freitag das Landgericht Stade nach. Verantworten muss sich der Vater (33). Er ist angeklagt wegen gefährlicher Körperverletzung mit Todesfolge. Laut Staatsanwaltschaft soll er seinen knapp zwei Monate alten Sohn so stark geschüttelt haben, dass dieser Wochen später an irreversiblen Folgeschäden im Krankenhaus verstarb. Mit feuchten Augen schilderte der Angeklagte - gepflegte Erscheinung, Jeans, Hemd, Krawatte - seine...

  • Buxtehude
  • 31.10.17
Blaulicht
Vier Monitore hat jeder Mitarbeiter der Leitstelle vor sich. Mit wenigen Mausklicks werden Informationen - etwa der Sendemast, von dem ein Handyanruf abgeht, - ermittelt und angezeigt

Stader Notrufe landen künftig in Lüneburg

Moderne Technik für mehr Sicherheit / Notrufe aus Stade werden ab März in Lüneburg entgegengenommen tk. Landkreis. Es herrscht eine konzentrierte Ruhe in dem Raum. Vor jedem der zwölf Polizeibeamten in der Kooperativen Leitstelle Lüneburg (KLL) der Polizeidirektion Lüneburg stehen vier Monitore und ein Touchpad. "Guten Tag, Sie haben den Notruf gewählt." Einer der Beamten nimmt einen Notruf entgegen. Der Anrufer steht mitten im Nirgendwo im Landkreis Lüchow-Dannenberg. Er hat einen...

  • Buxtehude
  • 28.02.17
Politik
So fröhlich war Doris Manthei zuletzt nicht immer zumute
3 Bilder

„Dann wäre ich heute tot!“

Wenn Krankheiten nicht erkannt werden: Zwei Patienten klagen über Probleme mit dem Notruf (os). Dass man in einem Notfall die Nummer 112 wählen soll, ist weithin bekannt. Dass es auch dann lange dauern kann, bis ein Kranker medizinisch versorgt wird, zeigen zwei Fälle, die sich in der Weihnachtszeit im Landkreis Harburg ereignet haben. Es geht um Schwierigkeiten in der Kommunikation und menschliche (Fehl-)Entscheidungen. Doris Manthei (67) stürzte abends in ihrer Wohnung in Buchholz - wie...

  • Buchholz
  • 27.01.17
Panorama
Lutz Börner mit dem Notfallschild am Clubhaus

Das 100. Notrufschild im Landkreis Stade steht in Deinste

tp. Deinste. Das 100. Notruf-Schild des Landkreises Stade steht auf dem Golfplatz in Deinste. Der Vorsitzende des Seniorenbeirates Fredenbeck und Schilder-Aktivist Lutz Börner brachte die rote Tafel mit weißer Schrift gemeinsam mit Vertretern der Gemeinde Fredenbeck, der Rettungsleitstelle Stade und der Golfanlage an. Insgesamt gibt es auf dem Areal sieben verschiedene Anlaufpunkte mit den Notrufnummern von STD-2400 bis STD-2406. Wie mehrfach berichtet, lassen sich anhand der systematisch...

  • Stade
  • 29.10.16
Panorama
Hat eine beschwerliche Privat-Fahrt ins Krankenhaus hinter sich: W. von Allwörden
3 Bilder

Den Ernst der Lage verkannt?

Notfruf mit Hürden: Sohn bringt schwerkranke Mutter mit dem Privatwagen ins Krankenhaus tp. Freiburg. Noch immer sauer auf einen Mitarbeiter der Rettungsleitstelle des Landkreises Stade ist Reiner von Allwörden (48) aus Freiburg. Nachdem ihm der Leitstellendisponent im Mai vergangenen Jahres einen Krankentransport verwehrt habe, brachte er seine schwerkranke Mutter W.* von Allwörden (81) mit seinem Privat-Pkw ins Elbe Klinikum in Stade. Dabei war laut von Allwörden höchste gesundheitliche...

  • Stade
  • 20.03.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.