NS-Opfer

Beiträge zum Thema NS-Opfer

Service
Rainer Klintworth (re.) und Jörg Müller auf dem Friedhof in Deinste
5 Bilder

Gedenken an NS-Opfer
Bürgerprojekt in der Samtgemeinde Fredenbeck so gut wie abgeschlossen

sb. Deinste. Ganz leise und Corona-bedingt mit nur wenigen Beteiligten wurde kürzlich in der Samtgemeinde Fredenbeck ein besonderes Projekt weitestgehend abgeschlossen. Auf mehreren Friedhöfen wurden Gedenkstelen und Infotafeln zum Gedenken an NS-Opfer errichtet. Hierfür hatte sich eine Gruppe geschichtsinteressierter Bürger eingesetzt, die zuvor intensiv zum Thema geforscht hatten (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach). Auf dem Friedhof in Deinste wurde eine Namenstafel errichtet. Mit ihr wird...

  • Fredenbeck
  • 24.11.20
Service
Das Grab von Robin Tudsbery auf der Kriegsgräberstätte Becklingen War Cemetery in Südniedersachsen
2 Bilder

Chronisten erhalten viel Lob für ihre Arbeit
NS-Mahnmale werden auf Stader Geest errichtet

sb. Fredenbeck. Viel Lob erhielt vergangene Woche eine Gruppe Heimatforscher von den Mitgliedern des Samtgemeinde-Friedhofsausschusses im Fredenbecker Rathaus. Debbie Bülau und Hermann Ropers aus Aspe, Heinz Rörup aus Mulsum und Reiner Klintworth aus Helmste hatten Anträge gestellt, auf den Friedhöfen in Groß Aspe, Essel, Kutenholz, Deinste und Helmste sowie am Mulsumer Bahnhof Namensplatten und Erinnerungsstelen zum Gedenken an NS-Opfer aufzustellen (das WOCHENBLATT berichtete). "Die...

  • Fredenbeck
  • 02.09.20
Service
Die Antragsteller (v.li.) Heinz Rörup, Debbie Bülau, Hermann Ropers und Reiner Klintworth setzen sich für Erinnerungsstelen und Namenstafeln für die Opfer ein
4 Bilder

Bei Recherchen für eine Dorfchronik stießen Asper Bürger auf vergessene NS-Opfer in der Samtgemeinde Fredenbeck
Toten in der Samtgemeinde Fredenbeck ihre Namen wiedergeben

sb. Aspe/Mulsum. "Wir wollen den Opfern ihre Namen wiedergeben", sagt Debbie Bülau. Die Geschichtsinteressierte aus Aspe hat gemeinsam mit Heinz Rörup aus Mulsum, Hermann Ropers aus Aspe und Reiner Klintworth aus Helmste bei der Samtgemeinde Fredenbeck Anträge gestellt, die ans Herz gehen. Sie wollen auf den Friedhöfen in Groß Aspe, Essel, Kutenholz, Deinste und Helmste sowie am Mulsumer Bahnhof Namensplatten und Erinnerungsstelen aufstellen. Damit soll mehreren Opfern des Nationalsozialismus...

  • Fredenbeck
  • 25.08.20
Politik

Gedenken auf Friedhöfen
Zur Erinnerung an NS-Opfer rund um Fredenbeck

sb. Fredenbeck. Mit mehreren Anträgen auf Errichtung von Erinnerungsstelen und Infotafeln für Opfer des NS-Regimes auf örtlichen Friedhöfen befasst sich der Friedhofsausschuss der Samtgemeinde Fredenbeck am Mittwoch, 26. August, um 18 Uhr im Fredenbecker Rathaus, Schwingestraße 1. Weiteres Thema des Abends ist ein Antrag auf vorzeitige Rückgabe einer Urnenwahlgrabstätte. Zudem berichtet Samtgemeinde-Bürgermeister Ralf Handelsmann über wichtige Angelegenheiten.

  • Fredenbeck
  • 20.08.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.