Radfahrer

Beiträge zum Thema Radfahrer

Politik
Birgit Heilmann
(Bündnis 90/Die Grünen)
  3 Bilder

Jesteburgs Radwegekonzept
"Das ist eine dreiste Verdrehung der Tatsachen"

In Jesteburg ist eine hitzige Diskussion um das Radwegekonzept entbrannt / ADFC bewertet Papier.  mum. Jesteburg. "SPD und Grüne haben im Fachausschuss das Jesteburger Radwegekonzept abgelehnt und damit sämtliche Empfehlungen der Gutachter über Bord geworfen", hatte UWG Jes!-Vorsitzender Hansjörg Siede vorige Woche im WOCHENBLATT kritisiert. Sein Fazit: "Jesteburg droht ein verkehrspolitischer Super-Gau." Diese Kritik wollen die Grünen nicht unkommentiert lassen. "Im Gegensatz zur UWG haben...

  • Jesteburg
  • 27.11.19
Politik
Die UWG Jes! fordert an der Lüllauer Straße einen beidseitigen Schutzstreifen für Radfahrer. Laut Gutachten sei das machbar

"Das Radwege-Konzept ist gescheitert"

UWG Jes! kritisiert Abstimmungsverhalten von SPD und Grünen / Radfahrer sollen auf den Straßen fahren. mum. Jesteburg. Jesteburg droht ein verkehrspolitischer Super-Gau. Das glaubt zumindest UWG Jes!-Vorsitzender Hansjörg Siede. "SPD und Grüne haben im Fachausschuss das Jesteburger Radwege-Konzept abgelehnt und damit sämtliche Empfehlungen der Gutachter über Bord geworfen", so Siede, den am meisten ärgerte, dass die Möglichkeit bestand, einzelne Maßnahmen mit Fördermitteln des Landes...

  • Jesteburg
  • 19.11.19
Blaulicht
Enge an der Bungenstraße, erst Recht für Stadtgeländewagen. Der Fahrer dieses SUV (Beispielfoto) hat rücksichtsvoll den Außenspiegel eingeklappt

Ohrfeige aus dem Vorstadtpanzer in Stade

Attacke gegen Radfahrer: Verfahren eingestellt / Zweifel an Rechtsprechung tp. Stade. Wenn dieses schlechte Beispiel Schule macht, wird die öffentliche Straße zur freien Wildbahn für Verkehrsrowdys: Diesen Eindruck zumindest hat ein Fahrradfahrer* (48) aus Stade nach der rücksichtslosen Attacke eines PS-Rüpels, die er wohl sein Leben lang nicht vergisst. Nach seinem Eindruck werde der Vorfall von der Justizbehörde aber nicht ausreichend gewürdigt sondern offenbar als Bagatelle abgetan. Am...

  • Stade
  • 16.02.18
Politik
Karin Sager ist Vorsitzende des Kreisverbands Harburg im Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC)

Parkgebühren als Motivation

ADFC-Vorsitzende Karin Sager will Autofahrer auf das Rad zwingen / Was denken die WOCHENBLATT-Leser? (mum). „Kommunalpolitiker sind gefordert, Prioritäten zu setzten. In der Verkehrspolitik müssen sie immer wieder entscheiden, ob sie das Verkehrssystem beibehalten, oder ob sie es weiterentwickeln wollen“, sagt Carsten Hansen. Er ist Referatsleiter für Kommunale Wirtschaft, Tourismus und Verkehr beim Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB). Nur die aktuellen Bedarfe zu bedienen, führe...

  • Jesteburg
  • 06.01.17
Blaulicht

2,34 Promille: Betrunken auf dem Fahrrad unterwegs

mum. Jesteburg. Das war dann wohl ein Glas zu viel! Am Samstag, 1. August, kontrollierte die Buchholzer Polizei gegen 19 Uhr in Jesteburg an der Hauptstraße einen Fahrradfahrer (42). Bei der Kontrolle fiel den Beamten eine deutliche Alkoholfahne auf. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab dann einen Wert von 2,34 Promille. Aufgrund dieses Wertes wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren.

  • Jesteburg
  • 02.08.15
Service

Mit dem ADFC zum Hamburger Dom

mum. Hanstedt. Das ist eine Ausfahrt nur für geübte Radfahrer! Die nächste Wochenendtour des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) Hanstedt-Salzhausen führt am Sonntag, 12. April, zum Hamburger Dom. Die etwa 90 Kilometer lange Strecke wird von Karin Sager, Vorsitzende des Kreisverbands Harburg, angeführt. Los geht es bereits um 8.30 Uhr. Treffpunkt ist die Hinnerkstraße in Asendorf. Gäste sind willkommen.

  • Jesteburg
  • 09.04.15
Panorama

Promillegrenze für Radfahrer senken

(thl). Sommerzeit ist Biergartenzeit - und nach dem Umtrunk setzen sich viele Menschen auf das Fahrrad. Denn Radler, so der Gesetzgeber, sind erst ab 1,6 Promille Blutalkoholkonzentration absolut fahruntüchtig - das entspricht aber nicht den Unfallzahlen. An Unfällen mit Personenschaden innerhalb von Ortschaften waren 2013 laut Statistischem Bundesamt 9.328 alkoholisierte Verkehrsteilnehmer beteiligt - davon 3.054 Radfahrer. Für Pkw-Fahrer gilt eine Grenze von 0,5 Promille bzw. 1,1 Promille...

  • Winsen
  • 15.08.14
Panorama

Mit dem Rad durch blühende Felder

mum. Hanstedt. Die Ortsgruppe Hanstedt-Salzhausen des Allgemeinen Deutscher Fahrrad-Club (ADFC) veranstaltet am Mittwoch, 14. Mai, eine Feierabendtour nach Asendorf (20 Kilometer). Interessenten treffen sich um 19 Uhr an der Bushaltestelle Hanstedter Straße/Ecke Schulstraße in Hanstedt. "Wir radeln durch blühende Felder und auf ruhigen Wegen an der Seeve entlang", sagt Organisatorin Karin Sager. Ein kleiner Zwischenstopp ist im Dorfcafé in Lüllau geplant. Teilnehmen kann jeder, der ein...

  • Jesteburg
  • 30.04.14
Panorama

Fußweg-Verbot für Radler - bald auch in Brackel

mum. Hanstedt/Brackel. Der ideologische Feldzug von Karin Sager (Asendorf) geht weiter. Nachdem die Vize-Kreisverbands-Vorsitzende des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC) bereits in Hanstedt den Zorn der Bürger heraufbeschwor, zettelt sie nun in Brackel die nächste „Radfahrer-Revolte“ an. Sager stellte beim Landkreis einen Antrag, der nun auch alle Radfahrer in Brackel auf die Straße zwingt. „Ich bin davon überzeugt, dass wir Radfahrer auf der Straße sicherer sind, als auf dem Gehweg“,...

  • Jesteburg
  • 22.11.13
Blaulicht

Schmerzhaftes Ende einer Radfahrt

thl. Jesteburg. Ein 71jähriger befuhr mit seinem Fahrrad am Donnerstag die Kleckerwaldstraße in Richtung Harburger Straße in Jesteburg. Aus noch ungeklärter Ursache bremste der Mann sein Fahrrad an der Kreuzung nicht ab, fuhr geradeaus über die Fahrbahn, knallte gegen den Bordstein, hob ab und wurde gegen eine Betonwand geschleudert. Der Rentner erlitt schwere Kopfverletzungen.

  • Jesteburg
  • 04.10.13
Panorama
Heide Burmester übergibt eine Liste mit 859 Unterschriften an Dieter Bisping
  3 Bilder

"Wir haben einen Fehler gemacht!"

Nach massiver Kritik: ADFC-Vorstand will Fußweg-Verbot für Radfahrer in Hanstedt entschärfen. mum. Hanstedt. „Wir haben einen großen Fehler gemacht und bitten diesen zu verzeihen!“ Dieter Bisping, der Vorsitzende der Hanstedter Ortsgruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs (ADFC), wirkte sichtlich betroffen, als er am Mittwochabend vor mehr als 100 Gäste im „Alten Geidenhof“ trat. Der ADFC hatte zu einer Info-Veranstaltung eingeladen, um das neue Fußweg-Verbot für Radfahrer zu erklären....

  • Jesteburg
  • 26.07.13
Service

Gesetzesänderungen: Für Radfahrer und Parksünder wird's teurer

Ab April werden Verkehrssünder stärker zur Kasse gebeten / Entlastung für Steuerzahler(kb). Mit dem 1. April sind einige gesetzliche Änderungen in Kraft getreten. Während sich die Steuerzahler über ein wenig mehr Geld freuen können, werden die Verwarngelder u.a. für Parken ohne Parkschein und rücksichtsloses Radfahren angehoben. Die Neuerungen im Überblick: Nach mehr als 20 Jahren werden die Verwarngelder für Autofahrer bei fehlendem Parkschein oder abgelaufender Parkzeit angehoben. Bei...

  • Seevetal
  • 06.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.