Beiträge zum Thema Schaf

Panorama
Günter Garbers hält mit seiner Schafherde ehrenamtlich den Seevedeich in Glüsingen in Schuss
2 Bilder

"Wir betreiben hier Küstenschutz!"
Günter Garbers fürchtet um seine Herde - und die Deichsicherheit an der Seeve

as. Glüsingen. Wird der Klimawandel nicht gebremst, werden die Risiken durch Hitze, Trockenheit und Starkregen in Deutschland stark ansteigen. Zu diesem Schluss kommt die Klimawirkungs- und Risikoanalyse (KWRA) des Bundes, die jetzt von Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt vorgestellt wurde. Das hat auch Auswirkungen auf den Küstenschutz. Flüsse und Flusstäler könnten durch Niedrig- oder Hochwasser stärker betroffen sein. Günter Garbers betreibt mit seinem Verein den Lebenshof am...

  • Seevetal
  • 18.06.21
  • 323× gelesen
  • 1
  • 2
Blaulicht
Auf einem Feldrand in Seevetal-Glüsingen wurden mehrere vergrabene Schafskadaver entdeckt
3 Bilder

Lebenshof am Mühlenbach
Schafskadaver auf Feld entdeckt

as. Glüsingen/Winsen. Auf einem Feld in Glüsingen (Gemeinde Seevetal) hat das Veterinäramt des Landkreises Harburg am Montag mehrere vergrabene Schafkadaver entdeckt. Das Grundstück gehört zum Lebenshof am Mühlenbach. Das Veterinäramt hatte zuvor einen Hinweis vom Tierschutzverein Hamburg erhalten: Tierschützer hätten auf dem Lebenshof-Gelände unter aufgeschütteten Hügeln Tierkadaver und Schädel gefunden.  Wie Landkreis-Sprecher Bernhard Frosdorfer mitteilt, hat man bei zwei der bisher sieben...

  • Seevetal
  • 23.02.21
  • 3.720× gelesen
Panorama
Lämmer sind niedlich, doch für die Schäfer wird es 
immer schwieriger Nachwuchs zu finden Fotos: Schmücker
2 Bilder

"Wir müssen etwas tun!"

In der Schafhaltung wird Nachwuchs gesucht / Förderverein möchte Öffentlichkeitsarbeit verbessern. (mum). Sie hat angefangen - die Lammzeit. Für die Schäfer startet damit die arbeitsreichste Zeit des Jahres. Nicht selten sind die Schäfer 20 Stunden am Tag auf den Beinen, um die kleinen Lämmer sicher auf die Welt zu bringen. Doch während die Schafe fleißig Nachwuchs bekommen, schauen die Schäfer mit Sorgen in die Zukunft. "Der demografische Wandel macht auch vor den Schafhaltern nicht Halt", so...

  • Jesteburg
  • 15.02.19
  • 176× gelesen
Panorama
Milli genießt den Besuch im 
Streichelzoo. Die Ziegen sind trotz 30 Grad putzmunter
5 Bilder

Tierisch heiße Tage

Wie kommen Otter, Storch und Co. mit den tropischen Temperaturen zurecht? as. Vahrendorf. Temperaturen von über 30 Grad, tropische Nächte - nicht nur die Menschen stöhnen bei über 30 Grad, auch die Tiere leiden unter der Hitze. Wie kühlen sich die Bewohner des Wildparks Schwarze Berge (Am Wildpark 1) in Vahrendorf ab? Für die Wild- und Hängebauchschweine gibt es regelmäßig eine kalte Dusche, damit sie sich im Schlamm suhlen können: Die nasse Erdschicht schützt die Haut vor Verbrennungen. Auch...

  • Rosengarten
  • 03.08.18
  • 168× gelesen
Panorama
Fünf Tiere - darunter dieses Schaf - wurden verletzt Fotos: Koeplin
3 Bilder

"Muss erst ein Mensch angegriffen werden?"

Nindorf: Wolf reißt zwei Schafe und vier Lämmer. mum. Hanstedt-Nindorf. "Ich bin mir sicher, so lange ein Wolf nicht einen Menschen verletzt, wird sich nichts ändern!" Norbert Koeplin, Landwirt mit Schwerpunkt Weihnachtsbaum-Handel aus Hanstedt-Nindorf, kann es noch immer nicht richtig glauben, was in der Nacht von Freitag auf Samstag geschehen ist. Ein Wolf - darauf deuten zumindest alle Spuren hin - hat sich über die Schafherde von Koeplin hergemacht. Insgesamt sechs Tiere - darunter vier...

  • Jesteburg
  • 05.06.18
  • 2.378× gelesen
Panorama
Eine Wildkamera hat den Wolf dabei fotografiert, 
wie er sich über das Schaf hermacht
4 Bilder

„Wölfe wie jedes andere Wild jagen!“

Zwischenfall im Naturschutzgebiet: Zwei Schafe innerhalb von 48 Stunden gerissen. (mum). „Meine Einstellung zum Wolf hat sich grundlegend geändert“, sagt Gabriele Lebermann. Innerhalb von zwei Tagen hat ein Wolf zwei ihrer Schafe gerissen. Eine Wildkamera dokumentiert den Biss. Dass sich die Wildtiere im Naturschutzgebiet aufhalten, störte die Hanstedterin bislang nicht. „Allerdings kommen die Wölfe immer näher an bewohnte Ortschaften heran“, so Lebermann. „Sie haben keine natürlichen Feinde...

  • Jesteburg
  • 25.04.17
  • 3.857× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.