Wolfsbüro

Beiträge zum Thema Wolfsbüro

Panorama
150 Wölfe sollen in Niedersachsen leben

Zahl der Wolfsrisse in Niedersachsen hat sich verdoppelt

Das Wolfsbüro geht von 142 Fällen aus tk. Landkreis. Die Zahl der von Wölfen getöteten Nuztiere hat sich in Niedersachsen im Jahr 2017 nahezu verdoppelt. Das Wolfsbüro des Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz hat gegenüber der Deutschen Presseagentur aktuelle Zahlen genannt. Von 232 angezeigten Nutztierrissen sind 142 eindeutig auf Wölfe zurückzuführen. Die meisten gerissenen Tiere sind Schafe. In 33 Fällen scheidet der Wolf aus und 22 Mal steht die Überprüfung noch an....

  • Buxtehude
  • 29.12.17
  • 134× gelesen
Politik

Herden jetzt niedersachsenweit vor Wolf geschützt

(bim). Die „Förderkulisse Herdenschutz“ wurde mit Wirkung zum 6. Dezember 2017 auf ganz Niedersachsen ausgedehnt. Halterinnen und Halter von Schafen, Ziegen und Gatterwild können nun landesweit mit Unterstützung des Landes dauerhaft wirksame Präventionsmaßnahmen umsetzen. Gefördert werden 80 Prozent der Materialkosten. Tierhalter können bis zu 30.000 Euro pro Jahr und Betrieb für Präventionsmaßnahmen beantragen. Künftig sollen auch Hobby-Tierhalter in der „Richtlinie Wolf“ berücksichtigt...

  • Tostedt
  • 27.12.17
  • 45× gelesen
Politik
Wird der Wolf zum Abschluss freigegeben?

Weidetierhalter: "Wolfsmanagement funktioniert nur mit dem Gewehr"

mi. Landkreis. Im Kreistag kritisierte jetzt Wendelin Schmücker, Vorsitzender des Vereins zur Förderung der Schafzucht in Deutschland, den Umgang von Landesumweltministerium und Kreisverwaltung mit der Existenzangst der Weidetierhalter durch die Ausbreitung des Wolfes und kündigte an, den Abschuss eines Problemwolfsrudels beim Kreis zu beantragen. An dieser Eskalation trägt wohl auch der passive Umgang des Landes mit dem Thema bei. „Das Wolfsbüro wird uns keine Referenten für eine...

  • Hollenstedt
  • 03.10.17
  • 801× gelesen
Panorama
Wolf auf freier Wildbahn: Die Landesjägerschaft verurteilt die Tötung des Artgenossen in Köhlen aufs Schärfste
2 Bilder

Wölfin im Landkreis Cuxhaven starb an Schussverletzung

Jägerschaft und Tierschutzorganisation PETA setzen Belohnungen aus (tp). Im Dörfchen Köhlen im Landkreis Cuxhaven wurde am Sonntag ein toter Wolf gefunden. Laut ersten Untersuchungen des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) wurde die Fähe (weibliches Tier) erschossen. Nach Angaben des Wolfsbüros des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) lasse die Art der Verletzungen die Vermutung zu, dass der Wolf mit einer Jagdwaffe getötet...

  • Stade
  • 27.09.16
  • 661× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.