Feuerwehr-Serie
Tostedts Feuerwehr ist eine schlagkräftige Truppe

Die Drehleiter der Feuerwehr Tostedt im Einsatz zur Unterstützung der Ortsfeuerwehr Handeloh bei einem zu fallen drohenden Baum
  • Die Drehleiter der Feuerwehr Tostedt im Einsatz zur Unterstützung der Ortsfeuerwehr Handeloh bei einem zu fallen drohenden Baum
  • Foto: Nils Renken
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

(bim/nw). Die Freiwilligen Feuerwehren im ländlichen Raum stehen vor großen Herausforderungen. Einerseits schwindet die Mitgliederzahl und gefährdet damit die Tageseinsatzverfügbarkeit. Andererseits werden die Aufgaben immer mehr und technisch komplizierter, was hohe Anforderungen an die Ausrüstung und den Ausbildungs- und Übungsstand der ehrenamtlichen Einsatzkräfte und deren Finanzierung erfordert.
Um nur zwei Beispiele zu nennen: Die Herausforderungen bei der technischen Hilfeleistung, etwa bei der Personenrettung infolge von Verkehrsunfällen, wachsen durch die neue Technik der Elektro- und Hybridfahrzeuge. Die bisherigen hydraulischen Rettungsscheren und -spreizer kommen teilweise an ihre Grenzen und werden jetzt in der Samtgemeinde Tostedt nach und nach durch leistungsstärkere, akkubetriebene ausgetauscht, um auch weiterhin Verunglückte möglichst schnell und schonend aus den Fahrzeugen befreien zu können. Auch steigt die Anzahl von Gefahrguttransporten auf den Landstraßen und Autobahnen, die erhebliche Anforderungen an die Eigensicherung und auch den Schutz der Umwelt und der Gewässer an die Einsatzkräfte stellen.
Neue Materialien als Herausforderung
Im Bereich der Brandbekämpfung stellen neue Materialien neben Holz und Stein die Wehren vor neue Herausforderungen, wie etwa Photovoltaikanlagen oder die Ausstattung mit Kunststoffen, die bei einem Brand giftige Stoffe freisetzen. Außerdem nimmt die Zahl von Wald- und Vegetationsbränden zu.
Die steigenden Anforderungen führen dazu, dass einzelne Ortswehren die verschiedenen Einsätze nicht mehr alleine bewältigen können. Daher müssen die Wehren auf dem Land in der Fläche gut aufgestellt sein, denn eine Konzentration auf wenige gut ausgestattete Stützpunkt- und Schwerpunktwehren bedeutet gleichzeitig längere Anfahrtswege und Eintreffzeiten. Es wäre den Bewohnern kleinerer und entlegenerer Ortschaften kaum zu vermitteln, dass sie im Falle eines Brandes oder einer technischen Hilfeleistung länger warten müssten und damit geringere Chancen auf Rettung hätten als Bewohner in größeren Ortschaften.
Feuerschutzkonzept der Samtgemeinde
Aus diesen Gründen setzt das Feuerschutzkonzept der Samtgemeinde Tostedt auf eine gute Ausstattung der Wehren unter Berücksichtigung ihrer speziellen Aufgaben. Dazu wurden im vergangenen Jahr für alle zwölf Wehren Wärmebildkameras und Rauchschutzvorhänge angeschafft. Mit den Wärmebildkameras können die als erste vor Ort eintreffenden Ortswehren Personen in verrauchten Häusern schnell finden, die Retter können sich gut orientieren und die Person schnell aus dem Gefahrenbereich bringen. Außerdem werden die Kameras dazu genutzt, Brandherde zu erkennen und gezielt zu löschen. Durch die im Jahr 2019 beschafften Gaswarngeräte können außerdem durch jede Feuerwehr gefährliche Konzentrationen von giftigen sowie brennbaren Gasen festgestellt werden.
Ausbildungen auf Samtgemeindeebene
Für die Zusammenarbeit der Ortswehren und das Agieren als eine Samtgemeindefeuerwehr sind die Ausbildungen vereinheitlicht und werden auf Samtgemeindeebene durchgeführt, z.B. der Truppmannlehrgang Teil I, der die Basis für das gesamte Feuerwehrleben bildet, wie auch Motorkettensägenkurse oder Fortbildungen für Führungskräfte der Ortsfeuerwehren.
Neu beim samtgemeindeweiten Konzept ist die Besetzung der kommunalen Einsatzleitung, der sogenannten „KEL“. Diese wird u.a. bei Stürmen mit einer zu erwartenden hohen Zahl an Einsätzen durch Einsatzkräfte aus den Ortswehren zentral besetzt und entlastet die Leitstelle, indem die Einsatzkräfte durch die KEL disponiert und die Einsätze eigenständig abgearbeitet werden. Dieses Konzept hat sich erstmals beim Orkan "Sabine" bewährt. Durch die Fach- und Ortskunde der einzelnen Mitglieder konnten Synergieeffekte genutzt werden, und die Zusammenarbeit funktionierte reibungslos und professionell.
Neben der Gefahrenabwehr darf die soziale Komponente der Wehren für die Dorfgemeinschaft nicht vergessen werden. Die Umzugsbegleitungen bei Schützenfesten, Erntedankfesten oder sonstigen Dorffesten werden zunehmend in Frage gestellt und sind in rechtlicher Hinsicht unklar. Dennoch tragen diese traditionellen Aufgaben zum Erhalt der Dorfgemeinschaft ebenso bei wie die Organisation und Absicherung der Osterfeuer. Auch im Bereich der ehrenamtlichen Kinder- und Jugendarbeit übernimmt die Feuerwehr Vorbildfunktion. Ihre Kinder- und Jugendfeuerwehren sind u.a. mit ihren Wettbewerbsgruppen erfolgreich, wie die vorderen Ränge der Jugendfeuerwehren Handeloh und Welle beim niedersächsischen Landesentscheid gezeigt haben.
Fehlende rechtliche Grundlagen
Bisweilen aber erschweren fehlende oder sich verschärfende rechtliche Grundlagen sowie sich verändernde Rahmenbedingen, wie z.B. beim Versicherungsschutz oder der Verwaltungsaufwand, das Wahrnehmen all dieser Aufgaben.
Dennoch stellen sich die Ehrenamtlichen der Gemeindefeuerwehr mit den zwölf Ortsfeuerwehren diesen Herausforderungen und Restriktionen und werden sich weiterhin für die Sicherheit der ihr anvertrauten Menschen, Nachbarn, Freunden und Familien und dem Erhalt der Dorfgemeinschaften einsetzen.

Weitere Mitstreiter sind willkommen Wer Interesse hat, in eine der Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde Tostedt einzutreten, kann gerne Kontakt aufnehmen. "Wir freuen uns über Quereinsteiger und motivierte Mitmenschen, die sich ehrenamtlich zum Wohle der Allgemeinheit einbringen möchten. Eine Ausbildung oder andere Qualifikation ist zum Mitmachen nicht erforderlich, das nötige Wissen wird durch die Übungsdienste der Ortswehren sowie Ausbildungen und Lehrgänge erworben", so Pressesprecher Nils Renken.
Zur Kontaktaufnahme und für weitere Fragen steht die Homepage der Samtgemeindefeuerwehr Tostedt zur Verfügung unter www.ff-sgtostedt.de.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen