Gefahrenabwehr

Beiträge zum Thema Gefahrenabwehr

Blaulicht

Menschen stürmen Eisflächen
Polizei im Landkreis Harburg sperrt gefrorene Teiche und Seen

(ts). Auf zu dünnes Eis haben sich offenbar hunderte Menschen im Landkreis Harburg gewagt: Die Polizei hat am Wochenende zur Gefahrenabwehr mehrere Teiche und Seen gesperrt, deren Eisflächen zum Betreten noch nicht frei gegeben waren. Die Polizei habe zu dem Mittel gegriffen, weil Erwachsene sich teilweise uneinsichtig gezeigt hätten, teilte die Polizei am Sonntag mit. Viele Menschen haben nach Angaben der Polizei die gefrorenen Eisflächen betreten. Allein auf dem Badeteich in Ramelsloh sollen...

  • Seevetal
  • 14.02.21
  • 374× gelesen
Blaulicht
Danke, Jungs! Sie sind nicht nur da, wenn es brennt: Die Feuerwehrleute im Landkreis Harburg sorgen mit viel Einsatz für unsere Sicherheit und engagieren sich für ihre Heimat - und das ehrenamtlich, in ihrer Freizeit. So auch die Feuerwehr Klecken, die mit ihrem Tanklöschfahrzeug (TLF16/25, Foto) Bestandteil des Fachzugs Wassertransport im Landkreis Harburg ist
7 Bilder

Feuer und Flamme fürs Dorf
Freiwillige Feuerwehr Rosengarten: Die Ortswehr Klecken stellt sich vor

as. Klecken. Etwa ein Drittel der Bevölkerung aus der Gemeinde Rosengarten wohnt in den Orten Eckel und Klecken, dem Haupteinsatzgebiet der Freiwilligen Feuerwehr Klecken. Neben Einzelhändlern, Dienstleistern und Handwerksbetrieben gibt es dort einen Kindergarten, eine Schule, ein Alten- und Pflegeheim sowie zwei Biogasanlagen. Das hieraus resultierende Einsatzspektrum gehört zu den Hauptaufgaben der Feuerwehr Klecken. Dabei überwiegen die technischen Hilfeleistungen wie Türöffnungen, Ölspuren...

  • Rosengarten
  • 06.10.20
  • 658× gelesen
Blaulicht
Die Drehleiter der Feuerwehr Tostedt im Einsatz zur Unterstützung der Ortsfeuerwehr Handeloh bei einem zu fallen drohenden Baum

Feuerwehr-Serie
Tostedts Feuerwehr ist eine schlagkräftige Truppe

(bim/nw). Die Freiwilligen Feuerwehren im ländlichen Raum stehen vor großen Herausforderungen. Einerseits schwindet die Mitgliederzahl und gefährdet damit die Tageseinsatzverfügbarkeit. Andererseits werden die Aufgaben immer mehr und technisch komplizierter, was hohe Anforderungen an die Ausrüstung und den Ausbildungs- und Übungsstand der ehrenamtlichen Einsatzkräfte und deren Finanzierung erfordert. Um nur zwei Beispiele zu nennen: Die Herausforderungen bei der technischen Hilfeleistung, etwa...

  • Tostedt
  • 29.03.20
  • 770× gelesen
Service
Gut vorbereitet für Notsituationen mit dem Ratgeber für Notfallvorsorge, den Annerose Tiedt und Uwe Meier präsentieren

Ratgeber für Notfallvorsorge

Landkreis veröffentlicht neue Broschüre.  (mum). Der Landkreis Harburg ist vorbereitet auf die Gefahrenabwehr und die Bewältigung von Katastrophenlagen wie etwa extremes Hochwasser an der Elbe. Die Freiwilligen Feuerwehren, die Rettungsdienste und die Polizei stehen zur alltäglichen Hilfe bei Bränden oder Stürmen zur Verfügung und werden im Katastrophenfall koordiniert durch die Kreisverwaltung und durch Organisationen wie das THW unterstützt, um für die Sicherheit der Bürger zu sorgen. Aber...

  • Winsen
  • 11.01.20
  • 257× gelesen
Panorama
Lebensretter Jan Hendrik-Brandt, Rettungsschwimmer und Bootsführer der DLRG, studiert Gefahrenabwehr
4 Bilder

Nach spektakulärer Menschenrettung: DLRG-Schwimmer Jan-Hendrik Brandt (25) aus Stade wird Profi für Gefahrenabwehr

Heldentat beflügelte tp. Drochtersen. Wer einmal einen Menschen gerettet hat, bringt dem Leben noch mehr Wertschätzung entgegen: Nachdem Jan-Hendrik Brandt (25) aus Stade ein Kind vor dem Ertrinken bewahrte, sieht er sich in seiner besonderen Berufswahl, Ingenieur für Gefahrenabwehr, bestätigt. Im Sommer 2013 hielt der gebürtige Kehdinger an der Station der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft DLRG auf Krautsand Wache und hatte den bevölkerten Strand und die Elbe gewissenhaft im Blick. Zum...

  • Stade
  • 04.08.17
  • 788× gelesen
Panorama
Wenn das Feuerchen im Garten räuchert, kann es passieren, dass die Feuerwehr anrückt

Ein Feuer im Garten kann teuer werden

(jd). Viele Gemeinden drohen mit Bußgeldern, wenn "gepüstert" wird. Gesetze, die verhindern, dass Fabrikschlote Tausende Tonnen an Schadstoffen in die Atmosphäre ausstoßen oder dass stinkige Autoabgase dicke Luft in den Städten verursachen, sind sicher sinnvoll. Doch muss wirklich das Lagerfeuer mit den Kindern oder das Verbrennen von ein paar Sträuchern aus dem Garten verboten sein? "Een beten Püstern", wie es seit jeher auf dem Lande üblich ist, gilt heutzutage als schwerer Verstoß gegen die...

  • Harsefeld
  • 26.08.13
  • 33.290× gelesen
  • 1
Panorama

Jork: Keine Handhabe bei Brandruinen

bc. Jork. Eine Außenwand des abgefackelten früheren Restaurants "Herbstprinz" in Jork droht einzustürzen. In einer Gemeinschaftsaktion mit dem Landkreis Stade musste die Gemeinde tätig werden und die Wand mit Holzbalken abstützen. "Die Maßnahme dient der Gefahrenabwehr", erklärt Jorks Kämmerer Matthias Riel. Wie berichtet, musste bereits eine Außenwand des ebenfalls abgebrannten "Altländer Hofs" in gleicher Form gesichert werden. Auf beiden Grundstücken türmen sich die Trümmerteile. Die...

  • Jork
  • 19.03.13
  • 271× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.