Carsten Bellmann wurde zum Ehrenortsbrandmeister ernannt

Geehrte und Beförderte der Feuerwehr Heidenau mit Ehrengästen
  • Geehrte und Beförderte der Feuerwehr Heidenau mit Ehrengästen
  • Foto: Feuerwehr Heidenau
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Heidenau. Zu 46 Einsätzen wurde die Freiwillige Feuerwehr Heidenau im vergangenen Jahr alarmiert, davon waren 19 Brände und 24 technische Hilfeleistungen, berichtete Ortsbrandmeister Wilfried Kröger in der Jahreshauptversammlung. Schwere Verkehrsunfälle wie einer auf der A1 am Pfingstsamstag blieben besonders in Erinnerung, da der Einsatz ca. sechs Stunden dauerte. Diverse Pkw-Brände auf der A1, umgestürzte Bäume oder Tragehilfen und sonstige Einsätze rundeten das Einsatzjahr 2018 ab.
Der heiße und lang anhaltende Sommer machte auch keinen Halt vor der Heidenauer Wehr, die einige Flächenbrände bekämpfen musste, u.a.einen großen Wald- und Flächenbrand in Todtglüsingen unweit der B75, wo die Heidenauer Retter mit ihrem Tanklöschfahrzeug (TLF 8/18) eine große Hilfe und im unwegsamen Gelände stark gefordert waren.
Gerätewart Dirk Mosurat berichtete vom 28. Geburtstag des TLF 8/18 und die große Vorfreude auf das neue TLF 4000, das voraussichtlich im Oktober ausgeliefert werden soll. Das Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) ist im Brandbekämpfungszug 2 des Landkreises als Führungsfahrzeug aufgerückt. Der Heidenauer Feuerwehrmann André Piekuth ist seit Kurzem der neue Fachberater Chemie im Landkreis.
Samtgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam dankte den Kameradenfür die geleistete Arbeit und ihre Bereitschaft bei den Einsätzen, die für die Stützpunktfeuerwehr Heidenau bei schweren Unfällen auf der A1 manchmal sehr belastend sein können.
Beförderungen: Nico Wille und Kevin Kierstein zu Feuerwehrmännern, Tobias Erhorn und Lennert Poppe zu Oberfeuerwehrmännern, Dirk Mosurat zum Hauptlöschmeister, Ole Kröger zum Brandmeister.
Ehrungen: Marc Behrens erhielt die Auszeichnung für 25-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr.
Der ehemalige Ortsbrandmeister Carsten Bellmann wurde von der Versammlung einstimmig zum Ehrenortsbrandmeister der Wehr Heidenau ernannt.
Derzeit besteht die Feuerwehr Heidenau aus 57 Aktive in der Einsatzabteilung und 17 Kameraden in der Alters- und Ehrenabteilung.
Abschließend wurde noch bekanntgegeben, dass das Osterfeuer im April nicht mehr unter der Federführung der Feuerwehr stattfindet und dieses nach einem gemeinsamen Gespräch an die Landjugend Heidenau abgegeben wurde.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen