Schützenverein Königsmoor
Dirk Rohrer und seine Crew haben kein Fest ausgelassen

Beim Scheibe anbringen (v.li.): Axel und Maria Tödter, Stefan Rohrer und Katharina Stegen, Königsppar Sina und Dirk Rohrer, Ursula und Jan Martin Heiden, Tina Rolfs und Marcus Tollmien, Michael und Karina Tollmien, eingerahmt von zwei John Deere-Treckern
  • Beim Scheibe anbringen (v.li.): Axel und Maria Tödter, Stefan Rohrer und Katharina Stegen, Königsppar Sina und Dirk Rohrer, Ursula und Jan Martin Heiden, Tina Rolfs und Marcus Tollmien, Michael und Karina Tollmien, eingerahmt von zwei John Deere-Treckern
  • Foto: Johanna von Bröckel
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Königsmoor. Kein Fest und keinen Spaß ausgelassen haben König Dirk Rohrer und seine Ehefrau Sina im Königsjahr, in dem sie den Schützenverein Königsmoor repräsentierten. "Unsere Königscrew hat alle auswärtigen Schützenfeste, fast alle Königsbälle und den Kreiskönigsball in Tostedt besucht", berichtet Dirk Rohrer. Begleitet wurde die Majestät im Königsjahr von den Adjutantenpaaren Stefan Rohrer - sein Bruder - mit Katharina Stegen, Jan Martin und Ursula Heiden, Marcus Tollmien und Tina Rolfs, Axel und Maria Tödter sowie Michael und Karina Tollmien (zur besonderen Verfügung).
Beim Königsball in Heidenau feierte Dirk Rohrer vom 12. auf den 13. Januar in seinen 33. Geburtstag hinein. Beim eigenen Königsball am 26. Januar feierte Königin Sina ihren 31. Geburtstag. "Ich habe ein Ständchen von den Schützen aus Otter bekommen. Zu den Königshäusern in Otter mit Klaus Meinecke und Heidenau mit Stefan Hermsdorf bestand eine besondere Verbundenheit", so Sina Rohrer. "Vom Königsfrühstück aus Wesel fuhren wir mit Tecker und Wagen zurück. Danach gab es bei Rüdiger und Marie-Theres Maras Mettwurst und Steinhäger", erzählt das Königspaar vom Abschluss beim Präsidentenpaar. Das Mettwurstessen hat beim Schützenverein Königsmoor Tradition.
Geprägt war das Königsjahr auch von einer besonderen Aufgabe: der "Cool Water & Beer-Challenge". Dabei müssen die nominierten Schützenvereine in ihren Uniformen bei Musik durch Wasser - Teiche, Flüsse oder Pools - marschieren und zum Abschluss ein Bier "köpfen". Die Königsmoorer wurden vom befreundeten Schützenverein Fintel nominiert und erfüllten die Aufgabe in der Wümme, "begleitet vom kleinsten Spielmannszug der Welt, der Musikbox", so Sina Rohrer. Wenn die Königsmoorer die Herausforderung nicht angenommen hätten, wäre ein 100-Liter-Fass-Bier für den Schützenverein Fintel fällig geworden.
Eine Mordsgaudi für die Schützenmänner war es auch, zu später Stunde zum "Ruderlied" auf Knien mit Ruderbewegungen durch den Saal zu rutschen.
Auch ehemalige Majestäten waren vor der lustigen Truppe nicht sicher: Drei Mal - nach dem Kreiskönigsschießen sowie den Kommersabenden beim KKS Tell Buchholz und Trelde - klingelte die Königscrew Ulrike und Wilhelm Behrens, die 2006 Königspaar waren, aus dem Bett, damit sie ihnen in ihrer Kneipe "bi Minken" noch Currywurst zubereiteten.
Dirk Rohrer setzte sich im vergangenen Jahr gegen gleich fünf Konkurrenten durch. Offenbar wollten viele Schützen den Verein ins Jubiläumsjahr führen, denn am 24. August feiert der Schützenverein sein 50-jähriges Bestehen mit Sternmarsch und großem Festakt.
Der gelernte Zimmermann ist seit 2007 Mitglied im Schützenverein. Sein Beiname ist "Johnny, der Wegweisende". "Johnny" ist Rohrers Spitzname, weil er seit seiner Kindheit für Traktoren der Marke John Deere schwärmt, und als Kommandeur gibt er seit fünf Jahren den Weg vor. "Treckerfahren ist Hobby und Arbeit", sagt Dirk Rohrer, der eine Nebenerwerbslandwirtschaft hat und bei einem Landwirt in Sprötze angestellt ist. Mit seiner Sina, die seit drei Jahren Schriftführerin im Verein ist, hat er zwei Kinder, - Kronprinzessin Stella (10) und Kronprinz Jan-Malte (7). Stella war bereits Kinderkönigin. "Meine Eltern haben uns beim Kinderhüten sehr unterstützt", ist Dirk Rohrer dankbar.

Das Schützenfestprogramm

Das Schützenfest in Königsmoor wird von Freitag bis Sonntag, 14. bis 16. Juni, in und rund um die Moorhalle gefeiert. Folgendes Programm ist geplant:
Freitag, 14. Juni
16.30 bis 18.30 Uhr: Vorkommers auf Wunsch des Königs für die Gastvereine
ab 18.30 Uhr: Treffen im Schießstand Königsmoor
19 Uhr: Antreten am Schießstand zur Kranzniederlegung am Ehrenmahl
20.30 Uhr: Königsabend, Eintritt 10 Euro für Mitglieder, 20 Euro für Partner, die nicht im Verein sind
Samstag, 15. Juni
12.30 Uhr: Sammeln an der Moorhalle zur Abfahrt mit dem Bus zum König.
12.45 Uhr: Antreten in Wümme -Tannenplatz zur Abholung des Königs und Jungschützen
15 bis 18 Uhr: Königsschießen: Schützenkönig, Beste Dame, Jungschützenkönig, Bürgerkönig, Vogelorden, Preis- und Pokalschießen, Überraschungsschießen für die Damen
19.30 Uhr: Proklamation des Schützenkönigs, der Besten Dame, des Jungschützenkönigs und des Bürgerkönigs,
anschließend: Schützenball in der Moorhalle mit der Band "les amis"
Sonntag, 16. Juni
12.30 Uhr: Sammeln: am Sandstich zur Abholung des Kinderkönigspaares Lena Höying und Kester Meyer bei Familie Meyer.
15 bis 16.30 Uhr: Kinderfest, Vogelstechen für das Kinderkönigspaar
16.30 Uhr: Proklamation des Kinderkönigspaares und des Vogelkönigs sowie Orden-, Preis- und Pokalverleihung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen