Kranzniederlegung am Ehrenmal
Schützenverein Todtglüsingen will die Krise als Chance sehen

Todtglüsingens Schützenpräsident Joachim Gerth (vorn) mit seinem Vize Kai Holste bei der Kranzniederlegung
  • Todtglüsingens Schützenpräsident Joachim Gerth (vorn) mit seinem Vize Kai Holste bei der Kranzniederlegung
  • Foto: bim
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Todtglüsingen. "Wir lassen uns vom Coronavirus nicht bezwingen und sehen die Krise als Chance, neue Potentiale zu entwickeln", sagte Todtglüsingens Schützenpräsident Joachim Gerth (Foto vorn, mit seinem Vize Kai Holste) jetzt anlässlich der Kranzniederlegung am Ehrenmal. Auch wenn die Schützenfeste virusbedingt ausfallen müssen, soll zumindest die Tradition hochgehalten werden - mit Abstand und in kleinem Rahmen. Musikalisch umrahmt wurde die Kranzniederlegung, die auch einige Bürger von den Straßen ringsum verfolgten, vom Spielmannszug.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen