Kleiner Anbau am Kindergarten Otter soll Abläufe verbessern

Kindergartenleiterin Gabriele Schwenke (li.) und Erzieherin Sabine Hammann-Riebesehl standen dem Ausschuss für Fragen zur Verfügung
2Bilder
  • Kindergartenleiterin Gabriele Schwenke (li.) und Erzieherin Sabine Hammann-Riebesehl standen dem Ausschuss für Fragen zur Verfügung
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Tostedt. Wie kann die Raumsituation im Kindergarten Otter verbessert werden? Damit befasste sich jetzt der Jugend- und Sozialausschuss der Samtgemeinde Tostedt. Gerd Gerhardt und Stefan Walnsch von der Verwaltung hatten sich darüber Gedanken gemacht und präsentierten fünf Varianten, wobei die letzte Variante mit einem Anbau auf der rechten Gebäudeseite Richtung Parkplatz auf breite Zustimmung stieß.
Die Anforderungen an eine Kindertagesstätte gesetzliche Vorgaben und Betreuungszeiten betreffend,  haben sich in den vergangenen Jahren grundlegend geändert. Wie berichtet, wurde der Kindergarten 1998 für zwei Gruppen (43 Plätze) gebaut und 2009 um eine Krippe für 15 Kinder erweitert. Seit 2014 wurde eine weitere Gruppe eingerichtet, sodass es inzwischen eine Halbtagsgruppe (25 Plätze), eine Inte-
grationsgruppe (18 Plätze) und eine Ganztagsgruppe (25 Plätze) gibt.
Um dem Platzbedarf Rechnung zu tragen, wurde das Obergeschoss 2014 umgebaut. Das hatte die Gemeinde Otter im Zuge des Baus 1998 für ihr Büro und einen Sitzungsraum auf eigene Kosten ausgebaut und hat dort ein langfristiges Nutzungsrecht.
Zwar sind in der Kita Otter die rein rechtlichen Standards in Bezug auf Quadratmeterzahl und Einrichtung erfüllt, aber die Raumnutzung für den Tagesablauf ist nicht mehr optimal. Unter anderem schlafen die Krippenkinder im ursprünglichen Büro der Kita-Leitung und im ehemaligen Aufenthaltsraum der Erzieher nahe Haupteingang und Treppenaufgang. Den wiederum nutzen die Kinder der Halbtagesgruppe, um zu ihren Räumen zu gelangen, was Lärm verursacht. Die Räume der Ganztagsgruppe werden für Frühstück und zum Spielen, fürs Mittagessen und für die Ruhezeit genutzt, wodurch ein Teil der Räume ständig auf- und umgeräumt werden muss.
Die vier Entwürfe von Gerd Gerhardt sahen u.a. vor, Leitungsbüro und Küche in den vorderen Gebäudeteil im Erdgeschoss einzurichten oder einen 30 Quadratmeter großen Schlafraum für die Krippenkinder im hinteren Gebäudeteil an die Krippe anzubauen und bewegten sich laut den geschätzten Kosten zwischen 105.000 (Variante I) und 625.000 Euro (Variante IV), wobei die vierte Variante mit Krippenschlaf- und Gruppenraum-Anbau aus Kostengründen gleich ausschied.
In jedem Fall soll die Ganztagesgruppe einen 13 Quadratmeter großen Rückzugsraum neben ihrem Gruppenraum für rund 38.000 Euro erhalten.
Die bevorzugte Variante V sieht einen kleinen, 17 bis 20 Quadratmeter großen Anbau Richtung Parkplatz vor. Für Kita-Leitung und Küche gebe es mit 55 bis 60 Quadratmetern dann genügend Platz, so Stefan Walnsch. Die Verlegung des Krippenschlafraums in die jetzige Küche - wie von Gerhardt vorgeschlagen - sei gut, da für die Krippenkinder dann ein abgetrennter Bereich entstehe. Geschätzte Kosten: 194.000 Euro.
Kindergartenleiterin Gabriele Schwenke und Erzieherin Sabine Hammann-Riebesehl wollen den Entwurf der Variante V noch im Kindergarten-Team besprechen. Unter Rücksprache mit der Kita soll die Verwaltung in die konkrete Planung einsteigen, so die Ausschuss-Empfehlung.

Kindergartenleiterin Gabriele Schwenke (li.) und Erzieherin Sabine Hammann-Riebesehl standen dem Ausschuss für Fragen zur Verfügung
Der Anbau nach Variante V könnte am Gebäude rechts Richtung Parkplatz erfolgen
Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Panorama
Stramme Waden und äußerst fesche Dirndl: Die WOCHENBLATT-Leser zeigen, dass auch Norddeutsche im zünftigen Oktoberfest-Outfit eine sehr gute Figur machen. Zudem so originell wie dieses „O' zapft is!“-Foto
30 Bilder

Schöner geht es kaum
Das sind die Gewinner der Foto-Aktion im WOCHENBLATT: Zeigt uns eure Waden!

(tw). Was für eine überwältigende Resonanz: Sie, liebe WOCHENBLATT-Leser, haben uns wirklich sehr schöne Fotos von ihren "Wadln" geschickt und sind oftmals sogar extra in Dirndl und Krachlederne geschlüpft. Dies machte die Entscheidung so schwer, dass das WOCHENBLATT-Redaktionsteam den Lostopf aktivierte und die Gewinner daraus zog. Die drei zünftigen Oktoberfestpakete für je drei bis fünf Personen erhalten - - im Landkreis Harburg:  Uwe Kugel aus Buchholz, Maike Häcker aus Holm-Seppensen...

Panorama
"Inspirierender Abend": Auch Empore-Chef Onne Hennecke (li.) war beeindruckt vom Gastspiel des Filmproduzenten, Autors und TV-Moderators Hubertus Meyer-Burckhardt
3 Bilder

Interview mit dem Filmproduzenten, Autor und TV-Moderator
Hubertus Meyer-Burckhardt las in Buchholz aus neuem Buch

ce. Buchholz. "Seine NDR-Talkshow ist eine TV-Instanz wie die Tagesschau und der 'Tatort'": So fulminant kündigte Onne Hennecke, Geschäftsführer des Buchholzer Veranstaltungszentrum Empore, Hubertus Meyer-Burckhardt (64) an, als der dort am Mittwoch aus seinem neuen Buch "Diese ganze Scheiße mit der Zeit - Meine Entdeckung des Jetzt" (ISBN 978-3-8338-7037-8) las. Es war die erste Veranstaltung in der Empore nach halbjähriger Corona-Pause vor - wenn auch reduziertem - Publikum. Eine bei...

Politik
Klaus-Jörg Bossow, Geschäftsführer der kreiseigenen Rettungsdienstgesellschaft

Einstimmiger Beschluss
Unterversorgt: Landkreis Harburg will zusätzlichen Notarzt

(ts). Der Landkreis Harburg sieht den dringenden Bedarf für ein zusätzliches Notarztfahrzeug im 24-Stunden-Betrieb in seinem Gebiet. Die Kreisverwaltung wird deshalb in Verhandlungen mit den Krankenkassen treten, die die Kosten übernehmen müssten. Den Auftrag dazu hat der Ausschuss für Ordnung und Feuerschutz des Kreistags am vergangenen Dienstag einstimmig erteilt. Das politische Mandat, der Bedarfsfeststellungsbeschluss des Kreistags, gilt als hilfreich bei den Verhandlungen mit den...

Blaulicht

Prozess vor dem Amtsgericht Buxtehude
Versuchter Missbrauch und Kinderpornos: 1.500 Euro Strafe

tk. Buxtehude. Wenn der Richter eindringlich nachfragt, ob der Angeklagte viel mit Kindern und Jugendlichen zu tun hat, etwa als Jugendtrainer, und die Anklage auf den Besitz von Kinder- und Jugendpornographie lautet, dann sollte der Mann auf der Anklagebank ahnen, dass eine Geldstrafe noch ein relativ milder Schlussstrich unter einem Verfahren ist. In Buxtehude wurde ein 56-Jähriger wegen Besitzes dieser Pornos zu 60 Tagessätzen zu je 25 Euro verurteilt.   Bei dem Buxtehuder, der ohne...

Blaulicht

zehn tage Bauarbeiten
A7 im Horster Dreieck wird in Richtung Hamburg gesperrt

(ts/ce). Wegen Fahrbahnerneuerungsarbeiten wird die A7 im Bereich des Horster Dreiecks in Richtung Hamburg von Montag, 21. September, 7 Uhr, bis voraussichtlich Mittwoch, 30. September, 18 Uhr, voll gesperrt. Das teilt das Landesstraßenbauamt mit. Die Umleitung erfolgt innerhalb des Autobahnnetzes: Der Kraftfahrzeugverkehr wird für die Dauer der Bauarbeiten ab dem Horster Dreieck über das Maschener Kreuz auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung Bremen bzw. auf die Autobahn 39 und anschließend auf...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen