Neujahrsspaziergang im Estetal: Wanderer diskutierten über Wölfe

Beim Neujahrsspaziergang (v. li.): Ehrfried Böttcher, Dr. Hans-Heinrich Aldag, Thilo von Rogister, Heike Heins, Hans-Peter Ebeling, Horst Günter Jagau und Heiner Schönecke
  • Beim Neujahrsspaziergang (v. li.): Ehrfried Böttcher, Dr. Hans-Heinrich Aldag, Thilo von Rogister, Heike Heins, Hans-Peter Ebeling, Horst Günter Jagau und Heiner Schönecke
  • Foto: Heiner Schönecke
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim/nw. Kakenstorf. Rund 100 Wanderer begrüßte der CDU-Landtagsabgeordnete Heiner Schönecke zum Neujahrsspaziergang durch Estetal. Zu Gast war diesmal der Vorsitzende der Kreisjägerschaft, Horst Günter Jagau. "Dit Joar mookt wi dat mal allns ub Platt", spätestens bei dieser Begrüßung durch Heiner Schönecke war allen klar, dass ganz tief in die Mutter-Fremdsprachenkiste gegriffen werden musste. Für manchen Gast standen freiwillige Simultanübersetzer bereit.
Vorrangiges Thema war der Wolf. Horst Günter Jagau: „Die Rückkehr des Wolfes nach Niedersachsen ist ein Erfolg für den Artenschutz. Jedoch führt das Nebeneinander von Mensch und Wolf sowie das vermehrte Übergreifen der Wölfe auf Weidetiere zu Problemen im Landkreis Harburg.“ Niedersachsen sei das Land mit dem aktuell größten Wolfsvorkommen im Norden: Bis November zählte das Wolfsbüro 20 Wolfsrudel und zwei Wolfspaare. 100 bis 200 Wölfe dürften demnach aktuell durch Niedersachsens Wälder streifen.
Heiner Schönecke: „Seit 2013 beschäftigen wir uns als CDU-Landtagsfraktion mit dem Thema Wolf. Im Jahr 2017 haben wir einen 'Sieben-Punkte-Plan zum Umgang mit dem Wolf' gefordert", so Schönecke. Daher sei die von der Landesregierung gestartete Bundesratsinitiative zum Umgang mit dem Wolf ein guter Ansatz, die jetzt konsequent weiterentwickelt werden müsse.
Der schöne Start in das Jahr 2019 ging mit einem großartigen Frühstück im Gasthaus "Zum Estetal" zu Ende.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.