Tostedter Christkindlmarkt
Kunsthandwerk, Kultur und Kinderprogramm

Der Zwergenchor wird den Christkindlmarkt wieder musikalisch eröffnen
6Bilder
  • Der Zwergenchor wird den Christkindlmarkt wieder musikalisch eröffnen
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Tostedt. Kreatives Kunsthandwerk, ein abwechslungsreiches Musikprogramm auf der Bühne und tolle Kinderunterhaltung - und das alles in familiärer Atmosphäre verspricht am kommenden Wochenende wieder der Tostedter Christkindlmarkt. Zu der Veranstaltung lädt der Töster Kreis für Samstag und Sonntag, 30. November und 1. Dezember, jeweils ab 13 Uhr auf den Platz Am Sande ein. Zur Einstimmung wird am Freitag, 29. November, um 19 Uhr zur Vorführung des Kinoklassikers "Die Feuerzangenbowle" mit Heinz Rühmann unter freiem Himmel präsentiert.
Mit der Filmvorführung hat Markmeister Detlef Voß vor fünf Jahren eine Tradition begründet, die für viele Tostedter zum kultigen Pflichttermin geworden ist. Wer stilecht mit Zylinder erscheint, erhält ein gratis Heißgetränk. Natürlich gibt es dann neben Glühwein oder Punsch auch Feuerzangenbowle. Das Publikum nimmt statt im Kinosessel auf Strohballen Platz, die der Moorweghof zur Verfügung stellt. Der Moorweghof wird auch an allen drei Tagen mit seinem Imbisswagen vor Ort sein.
Offiziell eröffnet wird der Christkindlmarkt am Samstag um 13 Uhr von Tostedts Bürgermeister Gerhard Netzel und von Marktmeister Detlef Voß. Nicht fehlen darf dann der Zwergenchor unter der Leitung von Martina Kretschmer. Von manchem der jungen Sänger standen einst schon die Eltern oder Großeltern mit dem Zwergenchor auf der Bühne.
Immer von den Kindern umlagert ist Ekki, das freundliche Eichhörnchen und Maskottchen des Töster Kreises, das gemeinsam mit dem Weihnachtsmann Süßigkeiten an die jungen Christkindlmarktbesucher verteilen wird.

Das Kinderprogramm

bim. Tostedt. Die Kinder dürfen sich beim Christkindlmarkt am Samstag und Sonntag, 30. November und 1. Dezember, nicht nur auf Eichhörnchen Ekki und den Weihnachtsmann, sondern auch auf das Lauenburger Puppentheater freuen. Das Puppentheater aus Bad Segeberg ist seit 30 Jahren eine feste Institution auf dem Christkindlmarkt. Dank der Irene und Friedrich Vorwerk-Stiftung, die das Kinderprogramm unterstützt, können die Mädchen und Jungen die Vorführungen im liebevoll gestalteten Bauwagen kostenlos besuchen.
"Wir sind Norddeutschlands älteste Puppenbühne, wurden 1829 gegründet", berichtete Hubertus Lauenburger (71), der die Bühne in fünfter Generation leitet. "Alle Puppen aus Linden- und Pappelholz sind vor 80 Jahren von meinen Vorfahren handgeschnitzt worden. Meine Ur-Ur-Ur-Großeltern fuhren früher mit Pferd und Wagen von Dorf zu Dorf, um abends in den Gasthäusern zu spielen", erzählte er dem WOCHENBLATT im vergangenen Jahr. Begleitet wird Hubertus Lauenburger nicht nur von seinen Puppen, sondern auch von seinem Sohn David.
Die Vorführungen sind am Samstag um 14.30, 15.30 und 17 Uhr und am Sonntag um 13.45, 14.45 und 15.45 Uhr.
Beim Christkindlmarkt dreht auch das nostalgische Kinderkarussell von Hans-Heinrich Wienberg wieder seine Runden.
Neu dabei ist Sabine Holsten, die am Samstag und Sonntag ab 14 Uhr zum Basteln von Laternen ins Zelt einlädt. "Sie ist eine tolle Verstärkung", erklärt Marktmeister Detlef Voß ganz begeistert. Sabine Holsten, selbst Mutter von drei Kindern, verwandelt auch daheim Alltagsgegenstände in dekorative Hingucker. "Wir basteln nachhaltig", erläutert Sabine Holsten das Angebot beim Christkindlmarkt. Ihre Leidenschaft fürs Kreative vermittelt sie beim Christkindlmarkt an die Kinder und zeigt, wie man Konservendosen in Laternen verwandelt und zum Beispiel ganz einfach ein Einhorn und andere Kreationen erschaffen kann. Dazu werden die Dosen bemalt, beklebt oder mit Serviettentechnik verziert. Die Kinder, die mitmachen wollen, sollten jeweils eine Dose und einen Laternenstab mitbringen.
Die selbstgebastelten Laternen kommen dann beim Laternenumzug am Sonntag zum Einsatz. Start ist um 16.30 Uhr vom Gemeindehaus im Himmelsweg. Begleitet von Ekki, geht es von dort zum Platz Am Sande.

Das Bühnenprogramm

bim. Tostedt. Wenn der Töster Kreis am Samstag und Sonntag, 30. November und 1. Dezember, jeweils ab 13 Uhr zum Besuch des Christkindlmarktes einlädt, bieten kreative Kunsthandwerker aus der Region das an, was sie in ihren kleinen Werkstätten und Manufakturen selbst gefertigt oder zubereitet haben. Zu erstehen sind dann unter anderem selbst gekochte Marmeladen und Liköre, Holzschnitzereien, Gehäkeltes und Gestricktes, und diverse weihnachtliche Dekorationen.
Das Programm auf der Bühne:
Samstag, 30. November
13.15 Uhr: Zwergenchor
15 Uhr: Realschul-Chor
16 Uhr: Weihnachtsmann-Sprechstunde
16.15 Uhr: Gesang und Tanz mit Maria und Olga (Jugendzentrum)
17 Uhr: Zehn Solointerpreten des Sängerhauses von Elijah Knüppel treten auf
19.30 Uhr: Nat King Thomas & The Boogaloo Bandits
Sonntag, 1. Dezember
14.30 Uhr: Blasmusik von Anke Werra mit Trompetenschülern
15.30 Uhr: Tanz- und Gesang-Vorführungen des Jugendzentrums
16.30 Uhr: Musikvereinigung Tostedt
17 Uhr: Zwergenchor
18 Uhr: Tannenbaumversteigerung durch Ingo Gottschalk.
Abgerundet wird der Christkindlmarkt mit diversen Essensständen, an denen man sich u.a. mit Nudeln, Würstchen, Pizza oder Knoblauchbrot stärken kann.
Die Feuerwehr und auch der Töster Kreis sind mit einem Glühweinstand vertreten. Marktmeister Detlef Voß ist begeistert, dass sich so viele Helfer beim Auf- und Abbau sowie am Glühweinstand engangieren. "Der Töster Kreis ist eine große Hilfsgemeinschaft geworden", sagt er und bedankt sich bei allen, die zum Gelingen beitragen. Weitere Helfer sind willkommen. Wer daran Interesse hat, meldet sich per E-Mail an: geschaeftsstelle@toester-kreis.de.

Der Weihnachtswunschmbaum

bim. Tostedt. Am 24. Dezember liegen in dn Häusern viele Gaben unter dem geschmückten Weihnachtsbaum. Das ist jedoch nicht mehr in allen Familien selbstverständlich, denn das Geld reicht dafür nicht aus. Und dabei sind es meist kleine Dinge wie eine Playmobilfigur, Legosteine, ein Buch oder eine Puppe, die Kinderaugen zum Leuchten bringen. Um Kindern aus bedürftigen Familien dennoch eine Freude zu bereiten, lädt das Jugendzentrum Tostedt wieder zum Mitmachen bei der Wunschbaumaktion ein. Beim Christkindlmarkt steht dann ein Tannenbaum, an den Kinder ihre Wünsche im Wert bis zu 25 Euro gehängt haben. Wer ihnen eine Freude bereiten möchte, nimmt sich einen der Wunschzettel, erfüllt den darauf stehenden Wunsch und gibt das liebevoll verpackte Geschenk im Jugendzentrum in der Dieckhofstraße ab.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.