Auftakt zur Stoppelfeldrennsaison
Modifizierte Rennwagen und Specialcrosser in Heidenau

Wie im Vorjahr wird es wieder spannende Rennen in Heidenau geben
2Bilder
  • Wie im Vorjahr wird es wieder spannende Rennen in Heidenau geben
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim/nw. Heidenau. Die lange Zeit des Wartens ist vorbei: Am kommenden Samstag, 10. August, um 9 Uhr startet nach elf Monaten endlich wieder die Stoppelfeldrennsaison. Wie im Vorjahr richtet das KLS-Racing-Team um Hauptorganisator Andreas Stöver die Auftaktveranstaltung in Heidenau aus. Rennstrecke ist ein Acker von Familie Bade an der Mühlenstraße. Die Zufahrt zum Rennen ist weiträumig ausgeschildert. Parkplätze stehen direkt an der Rennstrecke kostenlos zur Verfügung.
Wie in jedem Jahr fahren die mutigen Rennfahrer zum Ende der Erntezeit auf abgeernteten Äckern in der Nordheide an insgesamt fünf Rennwochenenden den Sieg aus. Gefahren wird in neun unterschiedlichen Leistungsklassen und Fahrzeugen. Vom seriennahen Fahrzeug über modifizierte Rennwagen bis zu Eigenbauten mit getunten Motoren von weit über 200 PS wird viel geboten. Highlight in Heidenau wird die Sonderklasse der Specialcrosser sein. Dies sind Fahrzeuge mit Gitterrohrrahmen und Motorradmotoren.
Bei dem Heidenauer Rennen bietet das KLS-Racing-Team wieder tolle Unterhaltung, Catering mit Getränken, Wurst und Grillfleisch sowie eine Aftershow-Party nach der Siegerehrung.
Die weiteren Termine der Meisterschaftsrennen sind am 31. August in Wistedt, am 7. September in Königsmoor, neu ist das Rennen in Grauen bei Schneverdingen am 14. September. Das Abschlussrennen findet am 21. September in Wümme statt.

Zwei Vereine wurden aufgelöst

Leider wurden zwei Rennclubs, der Verein Stoppelcross Tostedt im Januar und der Stoppelfeldrennclub Dibbersen im Mai, aufgelöst. Dort werden daher keine Rennveranstaltungen mehr stattfinden.
Der Verein Stoppelcross Tostedt teilt mit, dass es aus verschiedenen organisatorischen Gründen nicht mehr möglich sei, eine Rennveranstaltung durchzuführen.
Der Stoppelfeldrennclub Dibbersen nennt als Grund einen Mangel an Flächen.
Beide Vereine bedanken sich bei allen Fahrern, Helfern und Mitgliedern, ohne deren Unterstützung die Rennen nicht hätten durchgeführt werden können, sowie bei allen Zuschauern. Die Clubs wünschen allen Beteiligten weiterhin viel Erfolg und Spaß bei den anderen Veranstaltungen. 

Renntermine und Veranstalter

Die Renntermine und Ansprechpartner (Beginn ist jeweils samstags um 9 Uhr):
10. August: Heidenau, Andreas Stöver, Tel. 0160 - 74 30 84 9
31. August: Wistedt, Kolja Peters, Tel. 0176 - 41 47 14 28
7. September: Königsmoor, Towje Gastinger, Tel. 0171 - 82 81 757
14. September: Grauen, Andre Garbers, Tel. 0 75 - 56 44 517
21. September: Wümme, Alexander Rohrer, Tel. 0176 - 76 14 75 47.

Wie im Vorjahr wird es wieder spannende Rennen in Heidenau geben
Zwischen den Rennen sorgt der Bahndienst mit Treckern dafür, dass die Rennpiste weiter gut befahrbar ist
Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.