Gosselks neuer Standort bietet dem Maschinen- und Arbeitsbühnenvermieter viele Vorteile

bim. Tostedt. Pendler, die täglich auf der B75 in Tostedt unterwegs sind, konnten in den vergangenen Wochen beobachten, wie dort im erweiterten Gewerbegebiet rasant schnell eine große Halle gewachsen ist. Die Bauherren sind Arnd und Wernt Gosselk von der gleichnamigen Maschinen- und Arbeitsbühnen-Vermietung in Tostedt.
"Drei Mann, drei Wochen, da war die Halle fertig. Es handelt sich um ein Baukastensystem aus Belgien. Dach, Wände und Seitenteile wurden in Time geliefert und aufgestellt. Selbst die Fundamente kamen fertig gedämmt an und wurden auf die Stahlschienen aufgeschraubt", sagt Wernt Gosselk.
Die Vorarbeiten hatte das Unternehmen selbst erledigt. "Wir kommen ja aus der Baubranche. Da haben wir die Erdarbeiten selbst gemacht, immer wenn jemand von uns Zeit hatte oder eine Maschine frei war", so Wernt Gosselk.
Statt den 2.000 Quadratmetern wie zuvor am Riepshofer Weg steht dem Unternehmen am neuen Standort im Gewerbegebiet Harburger Straße, der zum Jahreswechsel bezogen werden soll, eine Grundfläche von 3.500 Quadratmeter zur Verfügung. Neben der 1.100 Quadratmeter großen Halle ist dort ein Bürotrakt mit 120 Quadratmetern entstanden.
Die Vorteile des Umzugs: "Von der Bundesstraße aus werden wir von unseren Kunden besser wahrgenommen. Wir werden hier unsere Ablauf-Logistik optimieren. Außerdem haben wir inzwischen 70 Maschinen - von Werkzeug über Arbeitsbühnen bis Baumaschinen - im Bestand. In der alten Halle haben wir bei manchen Maschinen wegen der zu niedrigen Hallenhöhe bereits Probleme bekommen", so Arnd Gosselk.
Am neuen Standort setzen die Gosselks zudem auf Nachhaltigkeit. Eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach ermöglicht den umweltfreundlichen Betrieb der strombetriebenen Maschinen.
500 Quadratmeter der Hallenfläche werden an das Unternehmen Adolf Würth vermietet. "Die Firma bedient in erster Linie Handwerksbetriebe. Da gibt es viele Synergien. Und Handwerker auf der Durchreise können schnell nochmal Schrauben und Zubehör auf der hier optimierten Verkaufsfläche erwerben", meint Arnd Gosselk.
Seit einem Jahr ist die Firma Gosselk auch Mitglied bei "Partnerlift", einem Zusammenschluss von über 100 mittelständischen Unternehmen. "Da zahlt sich die regionale Nähe als Wettbewerbsvorteil aus", sagt Arnd Gosselk. Denn über "Partnerlift" erfahren die Mitgliedsfirmen, wo sie Arbeitsbühnen und Maschinen in Nähe der nächsten Baustelle mieten können.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.