Töster Kreis
Kritik am Finanzmanagement

Der aktuelle Vorstand mit (v. li.): Lisa Fenger (Aktionen), Peter Oehlrich (Verwaltung) und Katja Kröger-Mollin (Finanzen)
2Bilder
  • Der aktuelle Vorstand mit (v. li.): Lisa Fenger (Aktionen), Peter Oehlrich (Verwaltung) und Katja Kröger-Mollin (Finanzen)
  • hochgeladen von Bianca Marquardt

bim. Tostedt. Mächtigen Stress gab es jetzt zwischen der "alten Garde" des vormaligen Werbekreises Tostedt und dem aktuellen Vorstandsteam des Töster Kreises, wie der Zusammenschluss der örtlichen Geschäftsleute nun heißt. Der Grund für die Aufregung: Kaufhaus-Bade-Chef Lothar Kurze monierte eine kräftige Entnahme aus der Rücklage. Letztlich wurde der Vorstand aber einstimmig entlastet. Ebenso einhellig wurden der Kassenbericht und der Haushalt 2019 abgesegnet. Von den rund 100 Mitgliedern nahmen 20, inklusive Vorstand, an der Jahreshauptversammlung in Bostelmanns Hotel teil.
Zuvor hatte Lothar Kurze gemahnt, der Vorstand fahre den Verein mit der Rücklagenentnahme an die Wand. "Personal-, Verwaltungs- und Raumkosten müssen massiv gesenkt werden", erklärte er. Diese Befürchtung teilte auch Modehaus-Chef Christian Schacht. Ex-Vorstandsmitglied Frank Heinze ist beunruhigt, dass Personal- und Mietkosten von 9.000 auf 14.500 Euro bzw. 2.000 auf 8.000 Euro gestiegen seien. "Wir müssen uns Gedanken darüber machen, wo wir sparen können", sagte Heinze.
Den Vorschlag, auf bestimmte Veranstaltungen zu verzichten, lehnte der Vorstand aber ab. Es sei schließlich Vereinsziel, Tostedt liebens- und lebenswert zu machen, sagte Aktionsvorstand Lisa Fenger. Zumal das jahrelange "Sorgenkind", der Christkindlmarkt, 2018 mit einem Minus von nur 300 Euro sein bestes Ergebnis erzielte und sich abzeichnet, dass der Frühlingsmarkt "f.u.n." (frech und norddeutsch) dieses Mal "Plus-Minus-Null" abschließe, wie Lisa Fenger berichtete. Außerdem würde auch der Töster Flohmarkt, der größte Flohmarkt Norddeutschlands und hervorragendes Renommee für Tostedt, ohne finanzielle Unterstützung der Gemeinde ein Minus erzielen, gab Verwaltungsvorstand Katja Kröger-Mollin zu bedenken.
Unvorstellbar sind die Veranstaltungen allerdings ohne den ehrenamtlichen Einsatz zahlreicher Bürgerinnen und Bürger und engagierter Vereinsmitglieder. Letzteres sei genau das Problem: Denn da sich zunehmend weniger Mitglieder ohne Bezahlung einbringen oder Leistungen in Rechnung stellen, müssten Aufgaben wie z.B. der Aufbau der Hütten beim Christkindlmarkt eingekauft werden, so Lisa Fenger.
Die Rücklagenentnahme sei einmalig für die Neuausrichtung des Vereins, u.a. für die Umstellung auf das Online-Buchungssystem für den Töster Flohmarkt und einen rechtssicheren Internetauftritt, erforderlich geworden, begründete der Vorstand.
Mit der Neuausrichtung will der Verein künftig auch Bürger als Mitglieder aufnehmen und ihnen ein Mitspracherecht einräumen. Dafür sollen sie einen monatlichen Mitgliedsbeitrag von 5 Euro zahlen. Der monatliche Beitrag für Vereine wurde von der Versammlung auf 10 Euro festgelegt.
Letztlich einigte sich die Versammlung darauf, Kosten und Einnahmen in einer Sondersitzung im September noch einmal kritisch zu betrachten.
• Diskutiert wurde im Werbe- bzw. Töster Kreis in den vergangenen Monaten auch das Thema Stadtmarketing. Allerdings soll dafür keine kostenintensive Personalstelle geschaffen werden. Vielmehr will der Töster Kreis gemeinsam mit der Gemeinde ein Konzept entwerfen, um Vorzüge herauszuarbeiten, Kräfte zu bündeln und gemeinsam für den Ort zu werben, berichtete der stellvertretende Aktionsvorstand Patrick Wegner.
• Mit Blumen verabschiedet wurden Flora Böckenhauer, Witwe des langjährigen Kassenwartes und Ehrenvorstand Heinz Böckenhauer, die sich bislang um die Buchhaltung kümmerte, und Finanzvorstand Kathrin Simon, deren Aufgaben nun Katja Kröger-Mollin übernimmt. Ihren Posten als Verwaltungsvorstand übernimmt künftig Peter Oehlrich, der sich bereits mit um die neue Homepage gekümmert hat.
• Weiterhin hat der Töster Kreis nun ein neues Ehrenmitglied: In Abwesenheit wurde dazu Gerd Gerken einstimmig gewählt. Er hat jahrelang den Hamstermarkt, den früheren Frühlingsmarkt, sowie maßgeblich den Töster Flohmarkt mit organisiert.

Neuausrichtung und Märkte

Das Motto des Töster Kreises lautet gemäß der Neuausrichtung und der Öffnung für Bürger: "Wir sind Tostedt". Der Umzug der Geschäftsstelle vom Gewerbegebiet Harburger Straße in den Himmelsweg und damit in Zentrumsnähe habe sich bewährt, berichtete Verwaltungsvorstand Katja Kröger-Mollin. Es gibt ein neues Logo, die Satzung wurde über-, ein neuer Online-Auftritt erarbeitet (www.toester-kreis.de).
Aktionsvorstand Lisa Fenger berichtete von den gut besuchten Veranstaltungen - dem Frühlingsmarkt "f.u.n.", bei dem das hohe Niveau des Kunsthandwerkermarktes gelobt worden sei, und dem Töster Flohmarkt, dessen elektronisches Standbuchungssystem immer stärker angenommen werde. 2018 habe es morgens auch einen großen Andrang von Spontanbuchern und tumultartige Szenen an der Informationsbude am Himmelsweg gegeben. Ein Renner im Vorfeld des ausgebuchten Christkindlmarktes sei erneut die von Marktmeister Detlef Voß ins Programm gebrachte Vorführung der "Feuerzangenbowle" gewesen.
Lisa Fenger dankte ihren Mitstreiterinnen bei der Organisation des Frühlingsmarktes, Katja Kröger-Mollin sowie den Bürgerinnen Tamara Boos-Wagner und Anke Aldag, den Organisatoren des Töster Flohmarktes, Marco Holzgräfe und Lutz von der Heide, sowie Christkindlmarkt-Organisator Detlef Voß.

Der aktuelle Vorstand mit (v. li.): Lisa Fenger (Aktionen), Peter Oehlrich (Verwaltung) und Katja Kröger-Mollin (Finanzen)
Mit Blumen verabschiedet wurden Flora Böckenhauer, Witwe des langjährigen Kassenwartes und Ehrenvorstand Heinz Böckenhauer, die sich bislang um die Buchhaltung kümmerte, und Finanzvorstand Kathrin Simon (li.)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen