Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schweden-Trip des Tostedter Jugendzentrums kam gut an

Die Juz-Leiter und die Freizeitteilnehmer im Schloss Örebro mit einem Double von König Gustav Wasa (Foto: Jugendzentrum Tostedt)
bim. Tostedt. Diese Reise kam bei zwölf Jugendlichen im Alter zwischen zwölf und 16 Jahren gut an: In den Sommerferien ging es für die jungen Teilnehmer im Rahmen der Schweden-Freizeit des Jugendzentrums Tostedt (Juz-T) für zehn Tage in den Norden nach Skandinavien. Reiseziel der Gruppe, betreut durch die JuzT-Leitung Benjamin Gaum (29) und Lennard Weiß (25) sowie die duale Studentin Jacqueline Kämpfer (22), war der idyllische Ort Rämmen im Herzen Schwedens.
Geplant waren Spiele, Ausflüge, Entspannung sowie das Kennenlernen der schwedischen Kultur. Umgesetzt hat die Gruppe alles - und das mit einer großen Portion Freude. Tamara Fink (14) kann dies nur bestätigen: „In Schweden wurde es nie langweilig. Weder bei den langen Autofahrten noch bei der freien Zeit in unserem Haus. Die Ausflüge, wie zum Beispiel das Erlebnisbad in Örebro, der Elchpark oder das Baden am Campingplatz waren gut geplant und haben sehr viel Spaß gemacht."
Auch die Betreuer ziehen ein positives Fazit: „Das war die erste Freizeit, die wir mit dem Jugendzentrum unternommen haben. Dass die Reise ein so spürbarer Erfolg wird, hätten wir nicht gedacht. Die Gruppe war sehr aufgeschlossen und wir konnten den Kontakt zu den Jugendlichen intensivieren. Das ist für unsere Arbeit ganz wichtig.“
Möglich wurde die Ausfahrt durch Spenden, die das Juz-T beim Flohmarkt 2017 eingenommen hat, und einem Spendenbeitrag von Elektro Bargmann aus Tostedt, für die sich das Juz-T herzlich bedankt.
Auch im nächsten Jahr würde die Juz-T-Leitung gern eine Reise mit Jugendlichen unternehmen, vielleicht nach Italien, sofern das Vorhaben wieder durch Sponsoren unterstützt wird. Foto: Jugendzentrum