Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kinder erliefen 12.000 Euro

Bei der Scheckübergabe: Vertreter des Lions-Clubs Hamburg-Nordheide, Teilnehmer, Eltern und Schulvertreter

"Run for Help": Lions-Club überreichte Spende an Förderverein für krebskranke Kinder

os. Buchholz. "Wir sind stolz auf Euch, dass Ihr viel Freizeit investiert und Sponsoren gesucht habt und bei katastrophalem Wetter gelaufen seid." Das sagte Friedrich Harre, Mitglied des Lions-Clubs Hamburg-Nordheide und Organisator des "Run for Help", jetzt im Gymnasium am Kattenberge. Dort übergaben Mitglieder des Service-Clubs einen Scheck in Höhe von 12.000 Euro an Maren Blohm von der "Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V.". Mit dem Geld sollen am UKE in Hamburg Kunst- und Maltherapie für krebskranke Kinder gefördert werden.
Der erkleckliche Erlös kam beim Spendenlauf im vergangenen Mai im Buchholzer Rathauspark zusammen. Mehr als 270 Teilnehmer drehten ihre Runden für den guten Zweck. Das Besondere: Jeder hatte im Vorfeld Sponsoren akquiriert, die die Bemühungen der Läufer finanziell honorierten. Harre lobte vor allem Schüler der beiden Buchholzer Gymnasien, die fast in Klassenstärke beim "Run for Help" mitmachten.
Besonders tat sich Joleen Roeingh (12) hervor: Die damalige Sechstklässlerin des Albert-Einstein-Gymnasiums motivierte nicht nur ihre Klasse, beim Spendenlauf mitzumachen. Sie fand zudem 17 (!) Sponsoren und bekam so stolze 875 Euro zusammen. Joleens Engagement hängt auch damit zusammen, dass ihre Mutter zu 100 Prozent schwerbehindert ist.
Auch in diesem Jahr ist der "Run for Help" fest terminiert: Er findet am Sonntag, 18. Mai, erneut im Buchholzer Rathauspark statt.