Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Trost-Teddys für den Verein "traudich"

Die Mitarbeiterinnen des Vereins "traudich" verteilten die Trost-Teddys an die Kinder
os. Buchholz. Da huschte ein Lächeln über das Gesicht der Kleinen: Der Verein "traudich - Treffpunkt für trauernde Kinder" verteilte beim jüngsten Treffen an sie Trost-Teddys. Diese wurden von Ursula Rössing aus Jesteburg gestiftet.
Die plüschigen Gesellen sollen helfen, die Kinder aufzumuntern. Bei "traudich" verarbeiten Kinder in gemeinsamen Gesprächsrunden den Verlust eines geliebten Menschen, meistens eines Elternteils oder eines Geschwisters. Die beiden Gruppen (Kinder von fünf bis elf Jahren sowie Jugendliche von zwölf bis 18 Jahren) werden jeweils mittwochs im Mehrgenerationenhaus Kaleidoskop in Buchholz (Stienstr. 2) von ehrenamtlichen Mitarbeitern des Vereins geleitet. Die Kinder kommen aus dem gesamten Kreisgebiet.
Parallel stellte Janina Rentsch vom Kinderschutzbund den Eltern die Angebote der Institution vor. "Viele Menschen wissen gar, was wir alles tun", sagt Rentsch. Sie rät trauernden Eltern, mit ihren Kindern auf jeden Fall über Gefühle zu sprechen. "Sollte ein Kind länger als sechs Wochen in einem Tief bleiben, sollte ein Psychotherapeut aufgesucht werden", rät Rentsch.
Informationen unter www.traudich-buchholz.de und unter www.kinderschutzbund-harburg-land.de