Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Viel Zeit für werdende Mütter: Tag der offenen Tür im Kreißsaal des Buchholzer Krankenhauses

Diese Hebammen sind für werdende Mütter da (v. li.): Vera Schweib, Claudia Pahling, Katrin Wellen, Anna-Lena Müller, Anke Voigt und Inga Pape
as. Buchholz. Das war eine Überraschung: So wie Claudia, Florian und Schaltjahresbaby Ben Pfeiffer aus Wennerstorf nutzten viele frischgebackene Familien den Tag der offenen Tür im Kreißsaal des Buchholzer Krankenhauses, um sich für die Betreuung zu bedanken. „Durch die tolle Unterstützung habe ich der Entbindung gelassen entgegengesehen. Die Hebammen haben sich auch während der Geburt viel Zeit für uns genommen“, sagt Claudia Pfeiffer begeistert.
Das Krankenhaus Buchholz hat drei Kreißsäle sowie einen Raum mit einer Wanne für Wassergeburten, die von den Besuchern der Geburtsstation interessiert betrachtet wurden. „Wenn die werdenden Mütter schon während der Schwangerschaft die Geburtsräume und das Team kennen lernen, verläuft die Geburt entspannter“, sagt Hebamme Katrin Wellen. Sie und ihre Kolleginnen informierten über die Arbeit der Hebammen, das Kursangebot und beantworteten Fragen der Schwangeren, wie z.B. ob Partner und Oma mit in den Kreißsaal dürfen. Ein Kinderflohmarkt lud zum Stöbern ein, zudem konnten Eltern ihre Kinder fotografieren lassen. Einige Besucher nutzten die Chance und genossen Kaffee und Kuchen im an die Kreißsäle angeschlossenen Wehengarten.
„Im Kreißsaal Buchholz bringen wir etwa 700 Kinder im Jahr zur Welt“, sagte Oberarzt Jürgen Maier-Wiegand, der einen Vortrag über die „Äußere Wendung“ bei Beckenendlage des Kindes im Mutterleib berichtete. Dabei wird das Kind durch Handgriffe von außen im Mutterleib in die richtige Position mit dem Kopf nach unten gedreht. „Die äußere Wendung funktioniert in sechs von zehn Fällen und ist äußerst risikoarm. Daher ist die Methode gerade bei der ersten Schwangerschaft zu empfehlen. Klappt es so nicht, kann immer noch ein Kaiserschnitt gemacht werden“, sagt Jürgen Maier-Wiegand.
Das freiberufliche Hebammenteam bietet neben der Hilfeleistung bei Schwangerschaften und Geburten auch Rückbildungskurse, Babyschwimmen und Geburtsvorbereitungskurse an, zudem werden die Schwangeren individuell betreut.
• Anmeldegespräche zur Geburt finden acht Wochen vor dem Entbindungstermin nach Absprache statt. Weitere Informationen auf www.hebammenteam-krhs-buchholz.de.