Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buchholz schafft Platz für 90 weitere Flüchtlinge

Auf dem ehemaligen Klärwerks-Areal an der Bremer Straße entsteht eine Containeranlage für Flüchtlinge

Vorarbeiten für Containeranlage an der Bremer Straße haben begonnen

os. Buchholz. Die Bäume sind schon gefällt, ab dem heutigen Mittwoch sollen die Erdarbeiten folgen: Die Stadt Buchholz schafft auf dem ehemaligen Klärwerks-Grundstück an der Bremer Straße Platz für 90 weitere Flüchtlinge. Die Container sollen ab 13. Oktober aufgestellt werden, teilt der designierte Buchholzer Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse auf Nachfrage mit.
Eigentlich sollte der neue Wohnraum erst in einigen Wochen entstehen. "Der Landkreis hat aber kurzfristig eine gebrauchte Containeranlage organisieren können", sagt Röhse. Da sich das Areal an der Bremer Straße in städtischem Besitz befindet, konnten die Vorarbeiten schnell beginnen.
Wie berichtet, ist er Druck auf die 16 Kommunen im Landkreis Harburg hoch. Sie müssen nach einem bestimmten Schlüssel Flüchtlinge aufnehmen, die vor allem aus Syrien und afrikanischen Staaten wie dem Sudan stammen.
• Die Stadt Buchholz ist auf der Suche nach weiteren Unterkünften oder privaten Grundstücken, auf denen Anlagen für Flüchtlinge gebaut werden können. Wer helfen kann, meldet sich bei Jörg Karstens unter Tel. 04181-214200.