Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Prämie für Haudegen Arno Reglitzky

Fünf der sieben Marathon-Teilnehmer von Blau-Weiss Buchholz: (v. li.) Gerd Baum, Carmen Rehkopf, Günter Höpfner, Karin Knaak und Arno Reglitzky (Foto: Blau-Weiss Buchholz)

Vorsitzender von Blau-Weiss Buchholz siegt beim Amsterdam-Marathon in seiner Altersklasse

(os). Das hat der alte Lauf-Haudegen Arno Reglitzky (78) auch noch nicht erlebt: Für seinen 1. Platz beim Marathon in Amsterdam in der Klasse M75 (4:28 Stunden) bekam der Vorsitzende von Blau-Weiss (BW) Buchholz eine Prämie von 100 Euro. "Vielleicht wechsele ich ins Profi-Lager", erklärte Reglitzky schmunzelnd.
Neben dem Vorsitzenden waren in diesem Herbst sechs weitere BW-Aktive bei Marathons am Start. In Berlin erreichten Andreas Höpfner (M40, 3:08 Stunden), Karin Knaak (W55, 4:22) und Günter Höpfner (W60, 4:28) gute Zeiten. In Bremen waren Gerd Baum (W60, 4:16) und Carmen Rehkopf (W45, 4:28) mit ihren Ergebnissen voll zufrieden, und in Amsterdam begleitete Richard Karlstetter seinen Schwiegervater Arno Reglitzky über die gesamten 42,195 Kilometer.
Im kommenden Jahr wollen viele BW-Athleten beim Marathon in Venedig an den Start gehen.