Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gutes Geschäftsjahr für die Sparkasse Harburg-Buxtehude

Der Vorstand der Sparkasse Harburg-Buxtehude ist Zufrieden mit dem Geschäftsjahr 2012 (v.li.): Vorstandsmitglieder Gerhard Oestreich, Heinz Lüers, Andreas Sommer und Frank Jäschke Foto: ah
ah. Landkreis. „Unsere Kunden suchen werthaltige und sichere Anlagen“,
mit dieser Aussage eröffnete Heinz Lüers, Vorstandsvorsitzender
der Sparkasse Harburg-Buxtehude, das diesjährige
Jahrespressegespräch. Er fuhr fort, dass die Sparkasse das vergangene
Geschäftsjahr mit einem Ergebnis auf hohem Niveau
erfolgreich abschließen konnte. Dabei hat das Finanzinstitut von den insgesamt
positiven wirtschaftlichen Rahmenbedingungen im vergangenen
Jahr profitiert. Die Bilanzsumme der Sparkasse hat sich
um 3,4 Prozent auf 3,28 Mrd. Euro erhöht und liegt damit deutlich
über dem Vorjahresniveau. Insgesamt wird die Sparkasse
Harburg-Buxtehude für 2012 einen Jahresüberschuss in Höhe
von 8,5 Mio. Euro ausweisen. Das Eigenkapital wurde deutlich
gestärkt und bietet gute Voraussetzungen, die zukünftigen
aufsichtsrechtlichen Eigenkapitalanforderungen zu meistern.
Der Wunsch der Kapitalanleger nach werthaltigen Investitionen
galt auch für 2012. Er sorgte für einen deutlichen
Anstieg der Kundeneinlagen um 79 Mio. Euro. Andreas Sommer, verantwortlicher Vorstand für das Privatkundengeschäft: „Wenn der Markt Unsicherheit
schürt, ist es uns wichtig, unseren Kunden Alternativen zu bieten.
Dabei stehen unsere ganzheitlichen Beratungsangebote
für alle Lebensphasen im Mittelpunkt.“ Die Kunden der Sparkasse
erhalten auf die persönliche Situation und Anlagementalität
abgestimmte Produktempfehlungen.
Weiterer Erfolgsfaktor war das Kundenkreditgeschäft, das um
133 Mio. Euro ausgebaut werden konnte. „Das niedrige Zinsniveau
hat dazu beigetragen, dass bei den Unternehmen eine
anhaltende Investitionsbereitschaft zu erkennen ist“, sagte
Frank Jäschke, stellvertretender Vorstandsvorsitzende. Wiederholt kann die Sparkasse einen Rekordwert bei den privaten
Wohnungsbaufinanzierungen vermelden. Dieses Geschäftsfeld
hat aufgrund des niedrigen Zinsniveaus weiter an
Bedeutung gewonnen. „Von der Grundstückserschließung über
die Immobilienvermittlung bis zur Baufinanzierung bieten wir
ein umfassendes Spektrum – und zwar alles aus einer Hand“
stellte Jäschke fest. Demnächst steigt die Sparkasse auch in das Vermietungsgeschäft ein. So wird ein Mitarbeiter in Harburg spezieller Ansprechpartner für Kunden in diesem Bereich sein.
Ein wichtiger Erfolgsgarant seien aber die Mitarbeiter, so Heinz Lüers. Daher investiere das Geldinstitut in Qualifizierungsmaßnahmen und in ein umfangreiches Gesundheitsmanagement für die Mitarbeiter. Heinz Lüers wagte auch einen positiven Ausblick auf das Jahr 2013, für das er keinen konjunktuerellen Einbruch sieht.