Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Vorstand in seiner Arbeit bestätigt

Nach 15 Jahren verabschiedet: Schriftführerin Simone Landsiedel mit Obermeister Klaus Maack (Foto: Jan Jürgens)

Metallhandwerk setzt auf den Nachwuchs

as. Buchholz. Die Mitglieder der Innung der Metallhandwerke des Landkreises Harburg sind zufrieden mit ihrem Vorstand. Auf der Herbst-Innungsversammlung der Metallhandwerke wurde der Vorstand in seiner Arbeit bestätigt und erneut gewählt. Einen Wechsel gab es im Amt des Schriftwarts: Simone Landsiedel gab ihr Amt nach 15 Jahren erfolgreicher Arbeit an Martin Engelbrecht ab. Für die Bereiche Umweltschutz und Öffentlichkeitsarbeit wird Joachim Redlich der Innung als neuer Stellvertreter zu Verfügung stehen.
Das Treffen der Innungsmitglieder fand bei Norbert Meyer, Metallbaumeister und Pädagoge bei der Reha-Aktiv Friedehorst GmbH in Buchholz, statt. Das Treffen stand ganz im Zeichen des Nachwuchses: Neben einem Bericht von Lehrlingswart Stephan Harms über die Ausbildungsarbeit wurde von der Wirtschaftspsychologin Yvonne Dreier ein Konzept zur „Nachwuchswerbung über Facebook“ vorgestellt und in der Runde diskutiert. Jan Jürgens, Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit und stellvertretende Obermeister, berichtete den Innungsmitgliedern von seiner Aufgabe, junge Menschen für das Metallhandwerk zu begeistern.