Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Vermisst! Frau sucht ihren Ehemann

Dunja Göttel (44) sucht ihren Ehemann
bc. Buxtehude. Dunja Göttel (44) aus Buxtehude ist verzweifelt. Sie sorgt sich um ihre Ehemann (43), den sie seit Donnerstag, 13. Februar, vergangener Woche vermisst. "Er wollte die Bahn um 15.06 Uhr nach Stade nehmen, um von dort Richtung Krankenhaus zu gehen oder mit dem Bus zu fahren", sagt die Frau. Zu dem Zeitpunkt habe er eine schwarze Jacke und eine schwarze Hose getragen. Ihr Mann befinde sich in einem psychisch labilen Zustand. "Seine Medikamente hat er vermutlich nicht dabei", so Dunja Göttel. Sie habe alle Freunde, Bekannte und Verwandte bereits kontaktiert: "Niemand weiß, wo er ist", schluchzt die Frau, die schon Suchplakate an den Bahnhöfen in Buxtehude und Stade geklebt hat.

Die Polizei bestätigt auf WOCHENBLATT-Anfrage eine entsprechende Vermisstenanzeige. Sämtliche Dienststellen seien benachrichtigt, sagt Polizeisprecher Rainer Bohmbach. "Wir nehmen die Angelegenheit ernst. Aber eine groß angelegte Suchaktion können wir nicht starten", so Bohmbach. Dazu fehle der konkrete Anlass. Laut Gesetz dürfe jeder Volljährige in Deutschland gehen, wann und wohin er will. "Wir können nicht den gesamten Landkreis absuchen", sagt Bohmbach.

• Hinweise, wo sich der Gesuchte aufhält, nimmt die Polizei unter Tel. 04161-647115 entgegen.