Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sie wollen die Kunden begeistern: Bei Stackmann starten acht Auszubildende und Jahrespraktikanten ins Berufsleben

Monika Ix (v. li.) mit Josephine Rieve, Berfin Dayanc, Bennet Dohse, Akpéne Abla Fiessinou, Kaja Maselewski, Meike Knabbe, Lisann Leuschner und Dana Balfanz (Foto: wd)
Buxtehude: Stackmann-Restaurant | "Wenn Du Dir selbst einen Gefallen tun willst, mach noch den Realschulabschluss", hatte Monika Ix, Personalleiterin im vergangenen Jahr Dana Balfanz (heute 16) aus Neu Wulmstorf geraten. Die damalige Hauptschulabsolventin hatte sich im Modehaus Stackmann für eine Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel beworben. "Wir nehmen zwar auch Hauptschüler, doch mit 15 Jahren ist man jung genug, um noch ein Jahr zur Schule zu gehen", so die Ausbildungsleiterin. Dana folgte dem Rat, machte den Realschulabschluss und freut sich jetzt über einen Ausbildungsplatz bei ihrem Wunscharbeitgeber. Auch Josephine Rieve (16), Akpéne Abla Fiessinou (20) und Meike Knabbe (17) haben einen Ausbildungsplatz bei Stackmann bekommen. Insgesamt haben sich 73 Schüler im Modehaus beworben, davon wurden 56 zu einem Praktikum eingeladen. "Im Anschluss werden die Bewerber zum Gespräch gebeten", so Monika Ix, die bei der Auswahl unter anderem auf korrekte Anschreiben, sowie beim auf Zeugnis Fehltage, Zensuren und die Bewertung im Sozialverhalten achtet.
Die Einführungswoche bei Stackmann absolvierten die neuen Auszubildenden gemeinsam mit den neuen Jahrespraktikanten, die das Praktikum für den Abschluss an der Fachoberschule Wirtschaft & Verwaltung benötigen. "Für mich spielt Kreativität eine große Rolle", erklärt Lisann Leuschner (17), warum sie das Praktikum bei Stackmann machen wollte. Denn neben Modekenntnis und Kundenberatung spielt die Frage, wie Kunden begeistert werden, eine zentrale Rolle. Weitere Jahrespraktikanten sind Berfin Dayanc (16), Kaja Maselewski (16) und Bennet Dohse (17).