Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Deutschlands bester Trucker stammt aus Stade

Traumjob auf Achse: Super-Trucker Mike Grams (Foto: ig)

Routinier auf Achse: Mike Grams (53) will jetzt den Weltmeistertitel

tp. Stade/Drochtersen. Rangieren auf fremdem Terrain, präzise rückwärts fahren, Einparkmanöver in einem engen Tor - dabei vergeht den meisten von uns schon am Steuer eines Pkw der Fahrspaß. Berufskraftfahrer Mike Grams (53) kommt erst richtig auf Touren, wenn er solche Herausforderungen am Steuer seines 40-Tonners stemmt. Der aus Stade stammende Vollblut-Trucker gehört weltweit zu den Besten seiner Zunft.

Grams, der als Fernfahrer für die Spedition Cassau in Drochtersen-Assel schwer beladene Gespanne durch ganz Europa lenkt, ist mehrfacher Deutscher Meister in Geschicklichkeitsfahren. Erstmals steigt er jetzt bei einer Weltmeisterschaft auf den Bock. In der Stadt Jyväskylä in Finnland stellen sich am letzten August-Wochenende die 148 besten Truck-Chauffeure den Wettkampfrichtern. Mike Grams, Deutscher Meister der Jahre 2012, 2014 und 2016 (Altensteig, Schwarzwald), hat sich selbstbewusst den ersten Platz als Ziel gesteckt.

Der Routinier hat seit 1994 jährlich an den Deutschen Meisterschaften teilgenommen und nun für die Brummi-WM qualifiziert. Mitmachen darf, wer mindestens zweimal mindestens unter den drei besten deutschen Fahrern war.
Grams tritt mit einem großen Laster ohne Anhänger in der Klasse A solo gegen 26 Fahrer aus insgesamt sieben Ländern an. Es gibt weitere Klassen wie Busse, Sattelzüge mit Auflieger und Sprinter bis 3,5 Tonnen.

Mike Grams wird einen aus 15 Stationen bestehenden Parcours durchfahren: Slalom auf enger Spurgasse, geschicktes Öffnen von Bügel-Toren mit dem Fahrzeug, Durchfahren eng beieinander stehenden Tonnen und zentimetergenaues Rückwärtsfahren an einer Rampe gehören zu den Herausforderungen, die innerhalb von zehn Minuten bewältigt werden müssen. Was die Aufgabe erschwert: Jeder Fahrer bekommt einen ihm unbekannten Wettkampflastwagen zugewiesen.
Wie er sich auf die WM vorbereitet? "Meine tägliche Arbeit ist mein Training“, sagt der Mike Grams, der sein Gespann schon rückwärts durch französische Altstadtgassen manövrierte.

Der gelernte Bürokaufmann und Rolladen- und Jalousienbauer erwarb mit 21 Jahren den Lkw-Führerschein und macht seit 1988 seinen Traumjob "auf Achse". Grams, der inzwischen mit seiner zweiten Ehefrau in Hannover wohnt, blickt stolz auf eine unfallfreie Karriere zurück.

Mike Grams ist zudem ein Top-Pkw-Fahrer. Er ist einer von 25 Regionalsiegern der Aktion „Deutschlands beste Autofahrer“ einer großen Autozeitschrift.

http://www.bussportsolingen.de/mike-grams