Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Alt und Jung vergnügt vereint: Hanstedter Schützen baten zur Seniorenfeier

Schützenkönig Eckhard Inselmann gratulierte den Siegern des Malwettbewerbs: Merle Gevers (8), Luisa Affolderbach (10), Sarah Liebold (12), Emma Uhlenkamp (4) und Constantin Kann (6) (Foto: oh)
mum. Hanstedt. Für viele Hanstedter Senioren ist diese Veranstaltung ein Muss: Der Schützenverein hatte auch dieses Jahr wieder zur Adventsfeier ins Hotel Sellhorn geladen. „Ganz besonders freut es mich, dass erneut viele Ehefrauen unserer verstorbenen Schützenbrüder diesen Nachmittag mit uns verbringen“, sagt Präsident Friedhelm Nottorf.
Etwa 80 Gäste nahmen an den festlich gedeckten Tischen Platz. Für selbst gebackene Torten hatten die Schützenschwestern gesorgt, den Kaffee stifteten wie in jedem Jahr Ina und Axel Dierksen vom Hotel Sellhorn.
Nach dem Kaffeetrinken kam es zur Preisverleihung des Malwettbewerbs, zu dem der Schützenverein viele Kinder beim Herbstmarkt aufgerufen hatte. Sechs Gewinner nahmen ihre Preise entgegen, die ihnen von Schützenkönig Eckhard Inselmann überreicht wurden. „Das Motto unseres Malwettbewerbs war das schöne Auetal und das habt ihr alle fabelhaft umgesetzt“, lobte Kassenwart Peter Ehrhorn die kleinen Künstler. Musikalisch wurde die Adventsfeier von einem Flötenensemble der Musikschule Hanstedt begleitet. Auch Bürgermeister Gerhard Schierhorn war unter den Gästen.
In seiner Ansprache würdigte er die Arbeit des Schützenvereins und nutzte die Gelegenheit, ein aktuelles Thema anzusprechen. „Im nächsten Jahr werden mehr als 30 Asylbewerber aus verschiedenen Nationen nach Hanstedt kommen“, so Schierhorn. Er appellierte an die Gäste, die Flüchtlinge gemeinsam zu integrieren.