Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Dank Sport: 1.600 Euro für das THW verdient

Marlen Strozyk (Mitte) freut sich, den Mitgliedern des THW Stelle eine Spende in Höhe von 1.600 Euro übergeben zu dürfen (Foto: oh)
mum. Hanstedt. Hut ab vor diesem Engagement: Thomas Strozyk von „Happy Body Hanstedt“ in Hanstedt hatte Mitte Juni gemeinsam mit seinem Team zu einem Aktionstag eingeladen (das WOCHENBLATT berichtete). Pro verbrannter Kalorie wollte das Sport-Studio einen Cent spenden. „Das mag auf den ersten Blick nicht viel Geld sein“, so Strozyk damals. „Aber ich bin mir sicher, dass da ein ordentlicher Betrag zusammenkommt.“ Und Strozyk behielt recht. Jetzt überreichte er gemeinsam mit seiner Frau Marlen einen Scheck in Höhe von 1.600 Euro an die Steller Ortsgruppe des Technischen Hilfswerks (THW).
"Wir haben uns dazu entschieden, das THW zu unterstützen, da die ehrenamtlichen Helfer während der Flut rund um die Uhr im Einsatz waren", so Marlen Strozyk. "Das Geld soll für die Anschaffung eines Gerätes verwendet werden, dass im Falle einer ähnliche Katastrophe eingesetzt wird."
Was die Aktion so besonders macht: Auch Nicht-Mitglieder legten sich für die gute Sache ins Zeug. Die Teilnehmer durften sogar wählen, mit welcher Sportart sie Geld „verdienen“ wollten. Zur Auswahl standen unter anderem Step-Aerobic, Zumba und Laufen. Zudem fand ein fünfstündiger Cycling-Marathon statt.
An der Aktion beteiligten sich ebenfalls der Edeka-Markt Conrad. Inhaber Klaus-Dieter Conrad stellte Bananen und Getränke zur Verfügung. Außerdem spendete die Auetal-Apotheke diverse Vitamin- und Magnesium-Getränke zur Verfügung. Weitere Sponsoren waren unter anderem das Modehaus Dittmer, die Bürgerstiftung Hanstedt und das Autohaus Hanstedt.
Wer den Flut-Opfern mit einer Spende helfen möchte, kann dies über folgendes Konto tun: Aktion Deutschland Hilft e.V., Spendenkonto: 10 20 30, Bank für Sozialwirtschaft, Köln, BLZ 370 205 00, Stichwort: „Hochwasserhilfe 2013“.