Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schießen mit Spaßfaktor: Harsefelder Schützen bieten besonderes Fun-Event für Gruppen an

Station Bogenschießen: Lisa Stenzaly und Jonas Jung spannen den Bogen Fotos: jd
jd. Harsefeld. Bei den Schützen herrscht derzeit Hochsaison: Im Landkreis wird an jedem Wochenende irgendwo ein Schützenfest gefeiert. So mancher Besucher würde sicher gern mal selber auf die Zielscheibe anlegen. Doch dafür gleich einem Schützenverein beitreten? Bei den Harsefelder Schützen geht es auch anders. Dort gibt es einen ganz besonderen Schieß-Spaß, bei dem jeder mitmachen kann, ohne selbst Schütze zu sein: das Vogel-Bogen-Schießen. Angeboten wird dieses Fun-Event für Gruppen ab zwölf Personen. Die Teilnehmerzahl ist nach oben hin offen.

"Seit knapp zwei Jahren richten wir das Spaß-Schießen aus", sagt Schützen-Präsidentin Ramona Grotzke: "Es ist sozusagen ein Dreikampf, bestehend aus Luftgewehrschießen, Bogenschießen und Vogelstechen." Bei diesem Wettbewerb stehe der Spaß im Vordergrund. Vorkenntnisse seien nicht erforderlich.
Die Schieß-Belustigung sei für Geburtstagspartys, Betriebsausflüge oder auch Weihnachtsfeiern geeignet, so Grotzke: "Wer mit Freunden oder Kollegen mal etwas ganz Anderes unternehmen möchte, ist bei uns Harsefelder Schützen an der richtigen Adresse."

In kleinen Gruppen absolvieren die Teilnehmer die drei Stationen. Bevor das Luftgewehr geladen und der Bogen gespannt wird, gibt es eine Sicherheitseinweisung. "Wir haben immer erfahrene Schützen aus dem Verein dabei, die aufpassen, dass alles glatt über die Bühne geht", berichtet Grotzke. Alle Teilnehmer erhalten hinterher ein Urkunde und für die drei besten Schützen gibt es eine einen kleinen Glaspokal. "Das ist im Preis von 12 Euro pro Person mit inbegriffen", erläutert die Schützen-Chefin.

Rund zwei bis zweieinhalb Stunden dauert das Ganze. Wenn die Gruppe noch länger zusammenbleiben will, kann sie es sich im Aufenthaltsraum des Schießstandes gemütlich machen. Sollte im Anschluss noch ein gemeinsames Essen auf dem Programm stehen, bietet sich das Restaurant in der benachbarten Festhalle an. Terminlich eigne sich am besten das Wochenende für das Spaß-Schießen, so Grotzke: "Dann haben unsere Betreuer Zeit. Von Freitagabend bis Sonntagabend ist alles möglich."

• Weitere Infos bei Ramona Grotzke (( 04164 - 3245)