Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

CDU nominiert Spitzenkandidaten: Handwerksmeister soll Harsefelder Bürgermeister-Posten zurückerobern

Hans-Joachim Pankel ist CDU-Spitzenkandidat in Harsefeld (Foto: CDU Harsefeld)
jd. Harsefeld. Die Harsefelder CDU geht mit einem politischen Newcomer ins Rennen um die Kommunalwahl im September: Die Christdemokraten haben den Unternehmer Hans-Joachim Pankel als Spitzenkandidaten für den Flecken Harsefeld nominiert. Pankel soll für die CDU den Posten des Bürgermeisters zurückerobern. Das Amt, das jahrzehntelang von CDU-Politikern bekleidet wurde, hat seit 2011 Michael Ospalski von der SPD inne. Mit der Entscheidung für einen Gewerbetreibenden soll dem örtlichen Handwerk und Handel "eine noch stärkere Stimme" verliehen werden, so die CDU-Vorsitzende Helma Deden.

Laut Deden nomiere die CDU ihren Bürgermeisterkandidaten bewusst zu einem sehr frühen Zeitpunkt, um Planungssicherheit zu haben. Nach Klärung der Personalfrage könne man gemeinsam mit interessierten Bürger die Sachthemen angehen und das Wahlprogramm gestalten. Noch suche die CDU Bewerber für die Kommunalwahl, so Deden: "Die endgültige Aufstellung der Kandidatenliste erfolgt am 27. Mai auf einer Mitgliederversammlung."

Pankel ist kein Unbekannter im Ort: Der Handwerksmeister ist als selbstständiger Unternehmer tätig und bekennt sich zum Wirtschaftsstandort Harsefeld. So will er dort in Kürze einen geplanten Betriebsneubau umsetzen. Bei seinem künftigen kommunalpolitischen Engagement möchte der Familienvater seinen Fokus auf Kindergärten und Schulen richten. Weitere wichtige Themen sind für ihn die Seniorenarbeit und die Ärzteversorgung. Sein Ziel sei es, die "bürgerliche Eigeninitiative" zu stärken und politische Entscheidungen transparenter zu gestalten, so Pankel: "Insbesondere unsere Neubürger müssen noch besser mitgenommen werden."