++ A K T U E L L ++

Keine Corona-Notbremse im Landkreis Stade

Harsefeld - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Ex-Fleckenbürgermeister Michael Ospalski soll SPD-Spitzenkandidat werden

Einstimmiges Votum
Michael Ospalski wird Spitzenkandidat der SPD Harsefeld

jab. Harsefeld. Mit dieser Nachricht überrascht die SPD Harsefeld: Michael Ospalski soll als Spitzenkandidat bei der Kommunalwahl 2021 antreten. Mit einem einstimmigen Votum hat sich der Vorstand der SPD Harsefeld für eine entsprechende Nominierung Ospalskis ausgesprochen. „Wir sind froh, dass Michael Ospalski sich bereiterklärt hat, sich auf Listenplatz 1 setzen zu lassen. Mit seiner langjährigen Erfahrung als Fleckenbürgermeister und stellvertretender Landrat ist er für die Zukunft Harsefelds...

  • Harsefeld
  • 10.04.21
Katzen sollen bald in der Samtgemeinde Harsefeld 
kastriert und registriert werden müssen

Entscheidung vertagt
Noch keine Kastrationspflicht für Katzen in Harsefeld

jab. Harsefeld. Die Mitglieder des Samtgemeinderates Harsefeld haben ihre Entscheidung zur Einführung einer Kastrationsverordnung für Katzen verschoben. Den Antrag gestellt hatten die Grünen zusammen mit den Linken. Vom Grundsatz her waren die Ratsmitglieder gegenüber einer Verordnung auch nicht abgeneigt, wurde diese inzwischen bereits in den Samtgemeinden Apensen, Fredenbeck und Nordkehdingen, in Buxtehude sowie in den Gemeinden Drochtersen und Jork eingeführt. Freigänger-Katzen sollen...

  • Harsefeld
  • 23.03.21

Fachausschuss soll beraten
Probleme mit dem Hundekot in Ahlerstedt

jab. Ahlerstedt. Nicht nur im Flecken Harsefeld machen die Hinterlassenschaften von Hunden der Verwaltung zu schaffen. In der Gemeinde Ahlerstedt gibt es ebenfalls Probleme mit "Tretminen". Insgesamt seien 489 Hunde dort angemeldet, teilt die Verwaltung mit. Es wird kritisiert, dass einige Hundehalter sich nicht um die Kothaufen ihrer Vierbeiner kümmern. Besonders sei dies in den Grünanlagen, im Mehrgenerationspark sowie im Bereich des Regenbogenkindergartens festzustellen. Damit das Thema...

  • Harsefeld
  • 16.03.21

Sanierung geplant
Wanderweg soll Leuchtturmprojekt für Harsefelder Förderprogramm werden

jab. Harsefeld. Der Wanderweg zwischen Harsefeld und Ohrensen dient vielen Menschen in der Samtgemeinde und darüber hinaus zur Naherholung. Doch er ist in keinem guten Zustand. Das soll sich aber künftig ändern. Mit dieser Maßnahme könnte der Wanderweg sogar die Funktion eines Leuchtturmprojekts für die städtebauliche Sanierung übernehmen. Der Weg befindet sich im Untersuchungsgebiet für die städtebauliche Sanierungsmaßnahme „Steinfeldsiedlung mit Klosterteichen“. Die Untersuchungen waren...

  • Harsefeld
  • 16.03.21
Um den Rechtanspruch zu gewährleisten, müssen in Ahlerstedt mehr Betreuungsplätze her

Anbau für Kita-Neubau
In Ahlerstedt werden dringend mehr Betreuungsplätze benötigt

jab. Ahlerstedt. Die Gemeinde Ahlerstedt wächst - auch was die Zahlen der kleinen Kinder angeht. Und diese Kinder wollen ausreichend betreut werden. Daher schafft die Politik eine Vergrößerung des Betreuungsangebots. Die Geburten in der Gemeinde Ahlerstedt nehmen zu. 2013 waren es noch 39, sieben Jahre später stieg die Zahl auf 68. Damit nehmen aber auch die Zahl der betreuten Kinder und die Betreuungszeiten stetig zu. "Nach den neuesten Anmeldezahlen für die Kindertagesstätten fehlen uns zum...

  • Harsefeld
  • 16.03.21
Bevor eine Entscheidung getroffen wird, die zur Verbesserung an der Kreuzung 
Griemshorster Straße/K26n führen soll, sollen Fachleute die Ideen aus den Fraktionen begutachten und bewerten

Erst Fakten schaffen, dann handeln
Noch keine Lösung für Verkehrssituation an der Griemshorster Straße

jab. Harsefeld. Es war das Thema, das den Verkehrsausschuss in Harsefeld beherrschte: die Problemkreuzung Griemshorster Straße/K26n mit dem davorliegenden Bahnübergang. Mehrere Fraktionen hatten dazu Anträge gestellt, die zusammengefasst behandelt wurden. Allerdings kam es noch zu keiner Lösung der Verkehrsprobleme. "Wir sind uns alle einig, dass der Bahnübergang ein Nadelöhr ist, das so nicht bleiben kann", sagt Melanie Mohnen (CDU). Klar sei aber auch, dass sie keine Fachleute seien. Daher...

  • Harsefeld
  • 09.03.21
Thomas Wiebusch freut sich über die hohe Nachfrage nach Bauland in Bargstedt
3 Bilder

Auf Wachstumskurs: Erweiterung von "Nördlich Achtern Hogen" beschlossen
Rund 50 neue Bauplätze in Bargstedt geplant

sb. Bargstedt. Das Neubaugebiet "Nördlich Achtern Hogen" in Bargstedt ist mit seinen rund 60 Parzellen ausverkauft. Der Großteil der Grundstücke ist bereits bebaut, die letzten Lücken werden in diesem oder nächstem Jahr geschlossen. Doch die Nachfrage nach Bauland in dem beschaulichen Geestort bei Harsefeld ist ungebrochen. Deshalb soll es eine Erweiterung von "Nördlich Achtern Hogen" geben. Das hat der Rat der Gemeinde Bargstedt Anfang Dezember 2020 beschlossen. Bürgermeister Thomas Wiebusch...

  • Harsefeld
  • 25.02.21
Andrea Jülisch  Foto: J. Jennrich

Mehr Frauen in die Politik
Frauenpower in Harsefeld

Für die Kommunalwahl im Herbst dieses Jahres hoffen die Fraktionen der Samtgemeinde auch auf weiblichen Nachwuchs. "Mit zwölf Frauen von insgesamt 35 Ratsmitgliedern ist die Samtgemeinde schon recht gut aufgestellt", sagt die Gleichstellungsbeauftragte Andrea Jülisch. "Das sind immerhin 34 Prozent, im Bundestag haben wir mit 31 Prozent weniger weibliche Mitglieder." Mehr Frauen in der Politik seien wichtig, so die Gleichstellungsbeauftragte, weil diese in allen Bereichen der gesellschaftlichen...

  • Harsefeld
  • 24.02.21
Bürgermeister Johann Höft im "Kaminzimmer" des Dorfgemeinschaftshauses
6 Bilder

Im Ortsteil der Gemeinde Brest ist ein neues Dorfgemeinschaftshaus in Planung
Schmucker Neubau für Reith

sb. Reith. Ohne öffentliche Förderung bliebe es ein Traum: Im Geestdorf Reith in der Gemeinde Brest soll ein neues Dorfgemeinschaftshaus entstehen. Dafür sollen sowohl das alte Freizeitheim in der Ortsmitte als auch das benachbarte alte Dorfgemeinschaftshaus weichen. "Berechnungen haben ergeben, dass eine Sanierung genauso teuer wäre wie ein Neubau", sagt Ortsbürgermeister Johann Höft. "Und weil eine Altbausanierung immer Überraschungen birgt, haben wir uns für den Neubau entschieden." Schlecht...

  • Harsefeld
  • 24.02.21
Das neue Dorfgemeinschaftshaus in Wohlerst wurde im April 2020 fertiggestellt

Harsefelder Gemeinde erfährt gemeinsam mit Kutenholz Förderung zur Dorfentwicklung
Ein warmer Geldregen für Brest

sb. Brest. Noch bis Ende 2023 nimmt die Gemeinde Brest am Förderprogramm "Verbunddorfentwicklung" teil. Gemeinsam mit der Gemeinde Kutenholz (Samtgemeinde Fredenbeck) soll die "Dorfregion MeGa Geest Mitte" zukunftsorientiert weiterentwickelt werden. Gestartet ist das Programm Ende 2015. Seitdem hat sich in der Gemeinde Brest schon viel getan. "In den drei Ortsteilen Brest, Reith und Wohlerst haben sich Arbeitskreise gegründet, die Ideen für die Dorfentwicklung gesammelt und herausgearbeitet...

  • Harsefeld
  • 23.02.21
"Tretminen" sind in Harsefeld ein Ärgernis

Ärger über "Tretminen"
Harsefelder Verwaltung schafft Mülleimer für Hundekot an

jab. Harsefeld. Ein Ärgernis, dass die Harsefelder - vor allem in den Neubaugebieten - umtreibt, sind die zahlreichen Hundehaufen. In den Grünanlagen, aber auch direkt in den Siedlungen reihen sich oft eine "Tretmine" an die nächste. Jetzt hat Verwaltung hat reagiert. "Uns ist das Problem bekannt", sagt Rathauschefin Ute Kück. Derzeit werde nach geeigneten Standorten für Mülleimer gesucht. Denn die sind insbesondere in den Wohngebieten am Redder Mangelware. Vorhanden seien die Behälter bereits,...

  • Harsefeld
  • 23.02.21

Namenswettbewerb
Wie soll Ahlerstedts neue Kita heißen?

jab. Ahlerstedt. Die Kita an der Kakerbecker Straße in Ahlerstedt besitzt noch keinen Namen. Bürgermeister Uwe Arndt schlägt vor, für die Namensgebung u.a. auch die Öffentlichkeit im Zuge eines Wettbewerbs mit einzubeziehen. Die Vorschläge sollen dem Kindergartenkuratorium vorgelegt werden, das wiederum den politischen Gremien einen Vorschlag unterbreitet. Über Arndts Vorschlag beschließt der Gemeinderat am Donnerstag, 25. Februar, um 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Ahrensmoor, Schuldamm 2. Für...

  • Harsefeld
  • 23.02.21
Lehnt rechte Gesinnungen ab: Jurist und Mitglied der Bürgerlichen Wählergruppe in Harsefeld, Jens Paulsen

Ehemaliges Harsefelder LKR-Mitglied spricht über Austritt
Kleinstpartei als Alternative für AfDler?

jab. Harsefeld. Die Liberal-konservativen Reformer (LKR) machen derzeit mit einer Übertrittswelle von bisherigen AfD-Mitgliedern zu ihrer Partei auf sich aufmerksam - sowohl auf Bundes-, Landes-, aber auch auf kommunaler Ebene. Zuletzt waren Ratsmitglieder der AfD aus Winsen in die LKR übergetreten. Nun sprach das WOCHENBLATT mit Jens Paulsen. Der Politiker war bereits nach dem Rechtsruck 2015 aus der AfD ausgetreten. Bei den LKR hatte er zeitweise den Landesvorsitz inne, trat aber auch aus...

  • Harsefeld
  • 16.02.21

Warten auf das Land
Harsefelder Verwaltung ist bei Schnelltests zurückhaltend

jab. Harsefeld. In der Diskussion, ob Schnelltests den Mitarbeitern in Kindertagesstätten zur Verfügung gestellt werden sollen, hält sich die Harsefelder Verwaltung derzeit noch zurück. "Wir warten die Gespräche und ein Signal des Landes Niedersachsen ab", sagt Rathauschefin Ute Kück. Mit den Trägern der Kitas in Harsefeld habe es bereits Gespräche zu dem Thema und zur Durchführung in Absprache mit dem Gesundheitsamt gegeben. Zu klären seien auch die Kosten der Schnelltests. Bisher sei zwar...

  • Harsefeld
  • 16.02.21

Umlaufbeschluss
Kita-Gebühren in Harsefeld sollen ausgesetzt werden

jab. Harsefeld. Ein Umlaufbeschluss macht derzeit seine Runde durch die Fraktionen im Flecken Harsefeld. Thema ist die Aussetzung der Kita-Beiträge für Krippenkinder aufgrund der Corona-Situation für die Monate Januar bis März. Parallel dazu werde derzeit an einer Änderung der Satzung gearbeitet, sagt Samtgemeinde-Bürgermeisterin Ute Kück. Die Verwaltung orientiere sich hierbei an den bereits geänderten Satzungen der Gemeinden Brest und Bargstedt, um rechtsichere Grundlagen für die Kita-Nutzung...

  • Harsefeld
  • 16.02.21
Mit einer Unterführung soll in Harsefeld das Verkehrschaos an dieser Kreuzung vorbei sein

Tunnel als Lösung
Unterführung soll in Harsefeld die Kreuzung Griemshorster Straße/K26n entlasten

jab. Harsefeld. Eine Umgehung, ein Tunnel oder doch nur eine Abbiegespur: Um die Verkehrssituation an der Kreuzung Griemshorster Straße/K 26n inklusive der Bahnschienen zu verbessern, gibt es viele Vorschläge und reichlich Diskussionen. Umgesetzt wurde bisher keiner. Einig sind sich die Fraktionen aber dahingehend, dass etwas passieren muss. In der kommenden Sitzung des Verkehrsausschusses des Fleckens Harsefeld stehen allerdings gleich drei Anträge, die sich erneut mit der Situation an diesem...

  • Harsefeld
  • 09.02.21
Der Bauzaun auf dem Grundstück zeugt noch von den Plänen Ospalskis, hier einen Waschpark zu errichten

Rückgabe an Flecken gefordert
Prozess um Ospalski-Grundstück in Harsefeld startet wohl im April

jab. Harsefeld. Um das Grundstück an der Buxtehuder Straße, das Geschäftsfrau Astrid Ospalski, der Ehefrau des Ex-Bürgermeisters Michael Ospalskis gehört, gab es in Harsefeld allerhand Diskussionen. Da bis zum 30. Juni 2020 keine Bebauung mit dem angekündigten Waschpark auf der ca. 3.500 Quadratmeter großen Fläche erfolgt ist, wurde vergangenes Jahr von der Politik gefordert, dass das Grundstück für den damaligen Kaufpreis von 35 Euro pro Quadratmeter an den Flecken zurückgegeben werden soll....

  • Harsefeld
  • 09.02.21
Die Steganlagen in Klosterpark und Auetal sollen saniert werden

Antrag gestellt
Harsefelder Steganlagen im Auetal und im Klosterpark sollen saniert werden

jab. Harsefeld. Im Auetal können Ausflügler schnell mal ausrutschen. Denn der Belag auf der dortigen Steganlage wird bei Nässe ganz schön rutschig. Daher soll diese fachkundig begutachtet werden und im Zweifel anschließend repariert sowie gereinigt werden. Die Steganlage im Klosterpark wurde zur Internationalen Gartenschau 2013 komplett überholt und einer gründlichen Erneuerung unterzogen. Es ist daher dort von keinen substanziellen Schäden auszugehen. Anders sieht es dagegen im Auetal aus....

  • Harsefeld
  • 09.02.21

Zusätzliche Kita-Gruppe
Jugendausschuss tagt in Ahlerstedt

jab. Ahlerstedt. Der Jugendausschuss der Gemeinde Ahlerstedt kommt am Mittwoch, 17. Februar, um 19 Uhr zusammen. Im Dorfgemeinschaftshaus/Festhalle Ahrensmoor, Schuldamm 2, besprechen die Ausschussmitglieder u.a. die Schaffung einer zusätzlichen Gruppe in der Kindertagesstätte "Kakerbecker Straße 26b" sowie den zukünftigen Namen dieser Einrichtung. Außerdem sollen die Elternbeiträge für die Kitas überprüft und die Aussetzung bzw. der Erlass für die Betreuung der Kinder behandelt...

  • Harsefeld
  • 09.02.21
Die Tempo-30-Zone wird ausgeweitet
2 Bilder

Geschwindigkeit wird angepasst
Hier gilt in Harsefeld bald Tempo 30

Im Grashofweg, Brüggfelde und Kirschenstieg wird die jab. Harsefeld. Die Verwaltung dehnt die Tempo-30-Zonen in Harsefeld weiter aus. Neu hinzukommen jetzt der Grashofweg, die Straße Brüggfelde sowie der Kirschenstieg. Sie sollen in die umliegenden Tempo-30-Zonen des Wohngebietes "Heuweg" integriert werden. Im Flecken sind die Wohngebiete schon überwiegend als Tempo-30-Zonen ausgeschildert. Eine Ausnahme bilden derzeit noch der Grashofweg, Brüggfelde und der Kirschenstieg. Im Grashofweg/Heuweg...

  • Harsefeld
  • 02.02.21
Ute Kück fühlt sich in ihrem Amt und der Gemeinde wohl: "Ich habe noch keinen Tag bereut."

Interview
Harsefelds Rathauschefin Ute Kück spricht über die ersten 100 Tage ihrer Amtszeit

jab. Harsefeld. Die ersten 100 Tage auf dem Chefsessel im Harsefelder Rathaus sind für Ute Kück bereits rum. Zeit für das WOCHENBLATT, mit der Samtgemeinde-Bürgermeisterin über die vergangenen drei Monate und das Jahr 2021 zu sprechen. WOCHENBLATT: Sind Sie inzwischen gut in Ihrem Amt und in Harsefeld angekommen? Ute Kück: Ja, es ist irgendwie alles schon normal geworden. Die Zeit, die ich hier bin, kommt mir länger vor, weil ich direkt ins Arbeiten eingestiegen bin. Da blieb keine Zeit, die...

  • Harsefeld
  • 12.01.21
Das Nadelöhr von Harsefeld: viel Verkehr und Stau am Bahnübergang "Griemshorster Straße/K26n"

Bürgerliche Wählergruppe stellt Antrag auf Ortsumgehung / Flecken soll Flächenankauf prüfen
Neue Brücke für Harsefeld?

sc/jd. Harsefeld. Lange Wartezeiten und immer wieder Stau vor den geschlossenen Schranken des Bahnübergangs: Mit diesen Problemen haben Harsefelder an der Kreuzung von Griemshorster Straße und der Ortsumgehung K26n täglich zu kämpfen. Um endlich eine Lösung zu finden, brachte die Bürgerliche Wählergruppe den Antrag für eine Ortsumgehung auf die Tagesordnung des Bauausschusses des Flecken Harsefeld. Bereits in den vergangenen Jahren diskutierten die Politiker über eine mögliche Trassenführung...

  • Harsefeld
  • 06.01.21

Viele Themen in Samtgemeinde und Flecken bleiben auch 2021 aktuell
Ein Blick auf das neue Jahr

sc. Harsefeld. Obwohl der traditionelle Neujahrsempfang im Harsefelder Ratssaal ausgefallen ist, ließen Flecken-Bürgermeister Harald Koetzing und Rathauschefin Ute Kück gemeinsam das Jahr 2020 Revue passieren. Dazu gaben sie einen Ausblick auf das neue Jahr. Auch wenn das vergangene Jahr von der Corona-Pandemie geprägt wurde, habe sich doch einiges in der Samtgemeinde und im Flecken getan, sind sich Koetzing und Kück einig. "Es bewegt sich viel in Harsefeld", so die Rathauschefin, die neben...

  • Harsefeld
  • 06.01.21

Angebot für Kinder
Ferienbetreuung in Harsefeld soll trotz Defizit fortgeführt werden

jab. Harsefeld. Die Anmeldezahlen zur Ferienbetreuung gehen stetig zurück, die Kosten für die Gemeinde dagegen steigen immer weiter: Das zeigte sich im Jugend- und Kulturausschusses des Fleckens Harsefeld. Dennoch soll die Ferienbetreuung für schulpflichtige Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren auch 2021 weitergeführt werden. Ursprünglich sollte sich die Betreuung während der Ferien aus den Elternbeiträgen finanzieren. Aktuell werden 18 Euro pro Tag erhoben, dieser Betrag reicht...

  • Harsefeld
  • 05.01.21

Beiträge zu Politik aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.