Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Brandschützer Leversen/Sieversen feierten Jubiläum

Die Jugendwart Philipp Instinske (2. v. li.) und sein Stellvertreter Nikolas Schubert von der Wehr Leversen/Sieversen mit den Gewinnern des Jugendwettbewerbs (v. li.): Lorenzo Tresenreiter (Leversen/Sieversen) Moritz Müller (Iddensen II) und Alexander Holt (Iddensen I)

Feuerwehr lud zum Tag der offenen Tür

mi. Leversen/Sieversen. Mit einem Festakt und einem "Tag der Feuerwehr" haben die Brandschützer der Freiwilligen Feuerwehr aus Leversen/Sieversen ihr 75-jähriges Jubiläum begangen. Doppelten Anlass zum Feiern gab außerdem das 40-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr.
Während des Festakts würdigte Bürgermeister Dietmar Stadie in einer Dankesrede die aufopferungsvolle und stets engagierte Arbeit der Wehr. Regierungsbrandmeister Peter Adler überreichte Ortsbrandmeister Andreas Schubert eine Ehrenurkunde des Landesfeuerwehrverbands. Der Regierungsbrandmeister betonte: "Die ehrenamtliche Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren ist für den Brandschutz unverzichtbar."
Der Tag der Feuerwehr startete mit einem Wettbewerb der Rosengartener Jugendfeuerwehren, die sich u.a. im "Bobbycar-Rennen und Kistenklettern maßen. Den Gesamtsieg errang dabei Iddensen I, gefolgt von Iddensen II. Die Jubiläumsjugend aus Levesen/Sieversen belegte, zur Freude von Jugendwart Philipp Instinske, den dritten Platz.
Für Besucher bestand die Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen der Wehr zu werfen. Löschfahrzeuge und Equipment konnten besichtigt werden. Wohl nicht nur für manches Kind ging hier der Traum in Erfüllung: Einmal hinter dem Steuer eines echten Feuerwehrautos zu sitzen.