Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hittfelder Unternehmen Matthies will umziehen: Gartencenter soll wachsen

So sehen die Pläne für den neuen Matthies-Standort an der Hittfelder Landstraße (rechts) aus. Im Halbrund angeordnet sind die Parkplätze, unten rechts ist der neue Kreisel eingezeichnet (Foto: oh)
kb. Hittfeld. Da werden einige Kartons gepackt werden müssen: Das Hittfelder Traditionsunternehmen Matthies will umziehen. Die Pläne dazu werden am kommenden Dienstag, 22. Juli, um 19 Uhr auf der Sitzung des Umwelt- und Planungsausschusses in der Burg Seevetal präsentiert. Der neue Firmenstandort liegt an der Hittfelder Landstraße. Hier hat sich das Unternehmen Matthies bereits vor einiger Zeit ein Grundstück gesichert, jetzt soll der nächste Schritt in Richtung Betriebsverlagerung getan werden.
Was ist geplant? Das derzeit auf 10.000 Quadratmetern Fläche im Gewerbegebiet "An der Reitbahn" angesiedelte Unternehmen will sich am neuen Standort auf 17.000 Quadratmeter erweitern. "Wir wollen unseren Kunden ein angenehmeres Einkaufserlebnis ermöglichen", begründet Inhaber Carsten Matthies den Schritt. Die Fläche, die für die Ansiedlung an der Hittfelder Landstraße insgesamt zur Verfügung steht, ist sieben Hektar groß und ist bereits als Gewerbefläche ausgewiesen.
Durch die Verkehrszunahme wird ein Umbau der Kreuzung Hittfelder Landstraße/Emmelndorfer Straße/Bahnhofstraße zu einem Kreisverkehr erforderlich. Die Zufahrt zum Gartencenter soll von der Emmelndorfer Straße aus erfolgen. Um der angespannten Parkplatzsituation des in unmittelbarer Nähe gelegenen Hittfelder Bahnhofs gerecht zu werden, sind auch Stellplätze für Pendler Bestandteil des Konzeptes. Von den insgesamt knapp 660 geplanten Parkplätzen sollen rund 150 für Zugreisende zur Verfügung stehen.
Der geplante Umzug innerhalb Hittfelds ist nicht der erste für das Unternehmen. Zunächst war der Familienbetrieb in der Hittfelder Schulstraße ansässig, 1998 wurde dann das neue Gartencenter im Gewerbegebiet "An der der Reitbahn" gebaut. Was mit dem dortigen Firmengelände nach dem Umzug passieren soll, stehe noch nicht fest, so Carsten Matthies. Auch einen konkreten Zeitplan für den Umzug gebe es noch nicht. "Wir sind noch in einer sehr frühen Planungsphase und stehen nicht unter Zeitdruck", so Matthies. "Unsere Firma ist seit 107 Jahren in Hittfeld, da kommt es jetzt auf ein, zwei Jahre nicht an."