Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tödliches Familiendrama: Frau ersticht ihren Ehemann

In diesem Haus in Oldendorf hat sich das tödliche Familiendrama abgespielt (Foto: Polizei)

tk. Oldendorf. Ein tödliches Familiendrama hat sich am Freitagmorgen gegen 5.15 Uhr in Oldendorf abgespielt: Eine Frau (46) hat nach ersten Erkenntnissen der Polizei ihren Mann (49) getötet.



Nach WOCHENBLATT-Informationen hat die mutmaßliche Täterin dem Opfer ein Messer in den Brustkorb gerammt. Der schwer Verletzte hat sich noch zum Telefon geschleppt und die Polizei in Stade angerufen. Dabei hat er nach Angaben von Polizeisprecher Rainer Bohmbach gesagt, dass ihn seine Frau verletzt habe und sie jetzt Feuer legen wolle.

Sofort rasten Polizei, Feuerwehr und Notarzt zu dem Haus in Oldendorf. Die Haustür war verschlossen und die Einsatzkräfte wollten sich gewaltsam Zugang verschaffen. Plötzlich öffnete die Frau die Tür. Sie wurde sofort in Gewahrsam genommen.

Das Haus war nach Angaben des Polizeisprechers verqualmt, gebrannt habe es aber nicht mehr. Die Feuerwehr drang mit Atemschutz vor. Die Einsatzkräfte fanden den Mann im Schlafzimmer. Der Notarzt konnte ihm nicht mehr helfen.

Die 18-jährige Tochter des Paares befand sich zum Tatzeitpunkt nach Angaben der Polizei nicht im Haus.

Die Hintergründe zu diesem Familiendrama sind bisher nicht bekannt. Die mutmaßliche Täterin machte bei der Polizeibefragung keine Angaben zu ihrem Motiv. Sie wurde am späten Nachmittag dem Richter vorgeführt und anschließend in ein Gefängnis überführt.

Die Ermittlungen dauern noch an. Gerichtsmedizin und Spurensicherung untersuchen den Tatort.