Stade - Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Blaulicht

Drei Leichtverletzte im Alten Land
Überholmanöver endete mit Unfall

tk. Altes Land. Ein Überholmanöver ist am Donnerstagmorgen im Alten Land auf der L125 gründlich schiefgegangen. Eine Autofahrerin (62) wollte  mit ihrem Mercedes einen Lastwagen überholen. Als sie zum Überholen ansetzte übersah sie, dass bereits ein anderes Auto auf der Überholspur war und sich fast schon neben ihr befand. Der Fahrer (56) eines VW Golf wich nach links auf den Grünstreifen aus und landete im Graben. Der Mercedes schrammte am Lkw entlang. Der Golf-Fahrer wurde von der Feuerwehr...

  • Stade
  • 18.04.19
Blaulicht

In den Gegenverkehr geraten und abgehauen
Dreiste Unfallflucht in Stade

tk. Stade. Die Polizei sucht eine Autofahrerin, die sich bereits am Montag, 8. April, auf ziemlich dreiste Art nach einem Unfall aus dem Staub gemacht hat. Die Unbekannte war mit einem schwarzen Auto gegen 17 Uhr Uhr auf dem Richeyweg unterwegs. In Höhe von Hausnummer 22 geriet sie in den Gegenverkehr und rammte einen entgegenkommenden VW Fox. Trotz der Karambolage fuhr die Frau einfach weiter. Der Schaden an dem VW beträgt nach Angaben der Polizei mehr als 1.000 Euro. Auch das Fahrzeug der...

  • Stade
  • 17.04.19
Blaulicht

Wischhafen: Holzhütte auf Spielplatz brennt nieder

tk. Wischhafen. Eine Holzhütte auf einem öffentlichen Spielplatz in Wischhafen ist am Montag gegen 9.20 Uhr in Flammen aufgegangen. Zeugen haben beobachtet, wie zwei Mädchen davonliefen. Eine der zumindest als Zeuginnen gesuchten Mädels war ungefähr 1,30 Meter groß mit eher kräftiger Figur. Das andere Mädchen sah etwas jünger und kleiner aus. Beide haben mittellange blonde Haare. Hinweise: 04779- 8008

  • Stade
  • 17.04.19
Blaulicht

Täter flüchteten, nachdem sie beobachtet wurden
Unbekannte beschädigen DLRG-Rettungsboot am Lühe-Anleger

tk- Grünendeich. In der Nacht zu Freitag haben zwei bislang unbekannte Täter das DLRG-Rettungsboot am Lühe-Anleger in Grünendeich beschädigt. Zeugen hatten sie beobachtet. Die beiden Vermummten flohen mit einen blauen VW Polo, der beschädigt an der Kurzen Straße stehen bleib. Die Täter hatten das DLRG Boot aufgebrochen und beschädigt. Ob sie das Boot entwenden wollten oder auf der Suche nach Diebesgut waren, ist derzeit noch unklar. Offen ist auch, ob dieselben Täter zuvor versucht hatten, in...

  • Stade
  • 15.04.19
Blaulicht

Der Verdächtige soll in Bremen eine Jugendliche missbraucht haben
Mutmaßlicher Vergewaltiger in Stade festgenommen

nw/tk, Spezialkräfte der Polizei Bremen haben am späten Samstagabend in Stade den nach der Vergewaltigung an einer 16-Jährigen gesuchten Tatverdächtigen festgenommen. Hinweise aus der Bevölkerung brachten die Ermittler auf die Spur des Verdächtigen. Derzeit werden Haftgründe gegen den 18-Jährigen geprüft. Der 18 Jahre alte Mann ist dringend verdächtig, am 5. Febraur gegen 23:00 Uhr in den Wallanlagen in Bremen-Mitte ein 16-jähriges Mädchen vergewaltigt zu haben. Die Kriminalpolizei hatte...

  • Stade
  • 14.04.19
Blaulicht
Karsten Funk wird in Handschellen in den Gerichtssaal geführt  Foto: jd

Berufungsverhandlung in Stade: Ballon-Betrüger erneut vor Gericht
Karsten Funk: In Handschellen zum Prozess

jd. Stade. Für viele seiner Opfer dürfte das eine Genugtuung sein: In Handschellen wurde der Ballon-Betrüger Karsten Funk aus Handeloh-Wörme (Landkreis Harburg) in den Gerichtssaal geführt. Am Landgericht Stade begann am Dienstag die Berufungsverhandlung wegen Steuerhinterziehung. Funk sitzt seit fünf Monaten in der JVA Bremervörde ein, nachdem die Bewährung in einem anderen Strafverfahren widerrufen wurde. Das Amtsgericht Tostedt hatte Funk im Dezember 2017 u.a. wegen Betrugs zu 20 Monaten...

  • Stade
  • 06.04.19
Blaulicht

Raser verunglückt und Autorowdy dreht anschließend durch

tk. Stade. Der Fahrer (35) eines Toyota Supra verursachte am Mittwochabend auf der B73 in Stade einen Unfall, beim dem er selbst schwer und seine Beifahrerin (34) leicht verletzt wurde. Der Sportwagen kam nach Angaben der Polizei vermutlich durch zu hohes Tempo von der Straße ab, kollidierte mit einer Mauer und überschlug sich. Vermutlich stand der 35-Jährige zudem  noch unter Drogen und einen Führerschein hat er auch nicht. Im Anschluss an den Unfall wurde ein Feuerwehrmann durch einen...

  • Stade
  • 04.04.19
Blaulicht

Drei Verletzte bei Autounfall in Stade

jab. Stade. Ein schwerer Unfall ereignete sich am vergangenen Montag in Stade auf der Landstraße 111, bei dem drei Menschen leicht verletzt wurden. Unfallverursacher war ein 56-jähriger Fahrer aus Drochtersen. Er fuhr mit seinem Mercedes E-Klasse aus Bützfleth kommend in Richtung Autobahn. Dabei verlor er aus bisher ungeklärter Ursache rund 100 Meter vor der Autobahnzufahrt die Kontrolle über sein Fahrzeug. Ein entgegenkommender 57-jähriger Sprinter-Fahrer aus Hollern-Twielenfleth prallte...

  • Stade
  • 03.04.19
Blaulicht
Die Zahl der Unfälle und auch der Unfalltoten ist im vergangenen Jahr im Kreis Stade gestiegen Foto: Polizei

Verkehrsunfallstatistik für den Landkreis Stade
Mehr Unfälle und Tote als im Vorjahr

Verkehrsunfallstatistik für den Landkreis Stade: 13 Tote sind zu beklagen tk. Stade. Die Unfallzahlen im Landkreis Stade sind ebenso wie die Zahl der Unfalltoten und der schwer verletzten Verkehrsteilnehmer im vergangenen Jahr leicht gestiegen. Die Polizei hat die Verkehrsunfallstatistik für 2018 jetzt vorgestellt. Die wichtigsten Zahlen und Fakten im Überblick:  Auf den Straßen im Landkreis haben sich im vergangenen Jahr insgesamt 4.673 Unfälle ereignet, 113 mehr als 2017. 13 Menschen sind...

  • Stade
  • 29.03.19
Blaulicht
Wer kennt die beiden Täter?
3 Bilder

Die Polizei fragt: "Wer kennt diese beiden Männer?"

thl. Hollenstedt. Vor rund drei Wochen, am Donnerstag, 28. Februar, wurde gegen 21.50 Uhr die HEM-Tankstelle in der Gewerbestraße in Hollenstedt überfallen (das WOCHENBLATT berichtete). "Nachdem andere Maßnahmen bislang nicht zur Identifizierung der beiden Täter führten, wurde mittlerweile durch ein Gericht die Öffentlichkeitsfahndung angeordnet", sagt Polizeisprecher Jan Krüger. Deshalb fahnden die Beamten nun mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach den beiden Räubern. Die beiden...

  • Winsen
  • 20.03.19
Blaulicht
Dieses Reptil beschäftigte am Dienstagabend die Einsatzkräfte in Hanstedt

Krokodil im Vorgarten gefunden

Zum Glück war das kleine Tier nicht mehr gefährlich - es war ausgestopft thl. Hanstedt. Einigen Einsatzkräften dürfte bei dieser Einsatzmeldung ein mulmiges Gefühl gekommen sein: "Krokodil im Garten": Mit diesem Stichwort wurden am Dienstagabend Feuerwehr und Polizei in die Straße Am Fischerbeek in Hanstedt alarmiert. Die Bewohner eines Hauses in der ruhigen Wohnsiedlung entdeckten gegen 21 Uhr ein rund 25 Zentimeter langes Reptil im Vorgarten ihres Hauses. Nachdem eine telefonische...

  • Winsen
  • 20.03.19
Blaulicht

Komplize gefasst: Jüngster Tankstellen-Überfall in Stade aufgeklärt

tk. Stade. Der Überfall auf eine Tankstelle in Stade an der Harsefelder Straße am Sonntagabend ist aufgeklärt. Einer der Räuber (16) wurde bereits kurz nach der Tat festgenommen (das WOCHENBLATT berichtete). Der Jugendliche gab während seiner Vernehmung die Tat zu. Das Duo hatte am Sonntag die Angestellten der Tankstelle mit einem Messer bedroht und eine geringe Geldsumme erbeutet. Außerdem gestand der 16-Jährige auch, für einen Tankstellen-Überfall in Stade am 22. Februar verantwortlich...

  • Buxtehude
  • 19.03.19
Blaulicht

Fahrer überlebt Horrorcrash: Auto wird in zwei Teile zerrissen

tk. Fredenbeck. Dieser junge Mann (22) hatte gleich ein ganzes Bataillon Schutzengel: Er war am Freitagmorgen gegen 6 Uhr mit seinem 3er BMW auf der K70 zwischen Fredenbeck und Kutenholz unterwegs. In einer Linkskurve in einer 70er-Zone geriet der Wagen außer Kontrolle und prallte gegen einen Baum. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass der BMW in zwei Teile zerrissen wurde. Wie durch ein Wunder erlitt der junge Mann nur leichte Verletzungen. Er kam ins Stader Elbe Klinikum. Ob eine Ölspur...

  • Buxtehude
  • 18.03.19
Blaulicht

Überfall auf Stader Tankstelle: Ein Täter (16) gefasst

tk. Stade. Zwei Räuber haben am Sonntagabend gegen 22.30 Uhr eine Tankstelle in Stade an der Harsefelder Straße überfallen. Die beiden Täter waren mit einem Küchenmesser bewaffnet und verlangten von den Angestellten (50 und 55) Geld.  Die beiden Männer flüchteten mit einer geringen Summe zunächst zu Fuß. Allerdings meldeten sich zwei Zeugen, die die Flucht beobachtet hatten, und einer der Räuber, ein 16-Jähriger aus Stade, wurde zu Hause vorläufig festgenommen. Teile der Beute und weitere...

  • Buxtehude
  • 18.03.19
Blaulicht
Dieser Sprinter wurde am Freitagnachmittag zwischen Heinbockel und Düdenbüttel von einer Windbö erfasst und von der Straße gedrückt
2 Bilder

Sturmtief Heinz hält Rettungskräfte in Atem

lt. Landkreis. Das Sturmtief Heinz, das am vergangenen Freitag über den Landkreis Stade gezogen ist, hat die Freiwilligen Feuerwehren und die Polizei erheblich beschäftigt. Die verschiedenen Ortswehren und Streifenwagenbesatzungen mussten insgesamt zu 30 Einsätzen ausrücken und umgestürzte Bäume auf Straßen, Wegen und Plätzen beseitigen sowie umgewehte Baustellenabsicherungen wieder aufstellen. Am Buxtehuder Elbeklinikum hoben sich Dachplatten ab und drohten auf die geparkten Fahrzeuge zu...

  • Stade
  • 17.03.19
Blaulicht
Ballon-Betrüger Karsten Funk - hier im Gespräch mit seinem Anwalt Rainer Frank - während der Verhandlung im Dezember 2017 in Tostedt

Ballon-Betrüger muss wieder vor Gericht

Karsten Funk wird Steuerhinterziehung vorgeworfen / Verhandlung in Stade. mum. Stade/Tostedt. Der verurteilte Ballon-Betrüger Karsten Funk aus Handeloh-Wörme (Samtgemeinde Tostedt) beschäftigt weiterhin die Justiz. "Es ist richtig, dass drei Verhandlungstage vor der Großen Strafkammer am Landgericht Stade terminiert sind", bestätigt Pressesprecherin und Richterin Petra Linzer. Konkret gehe es um eine öffentliche Berufungsverhandlung wegen Steuerhinterziehung. Verhandelt wird am 2., 4. und...

  • Jesteburg
  • 15.03.19
Blaulicht

Polizei besucht Wassersportvereine

ab. Landkreis. Die Wassersportsaison steht in den Startlöchern. Darum möchte die Wasserschutzpolizeistation Stade Wassersportvereine an Elbe und Nebenflüssen besuchen und über Themen wie Diebstahlprävention oder maritime Erste Hilfe informieren. Vereine, die jetzt oder später an einem Treffen interessiert sind, melden sich unter Tel. 04141 - 102820 oder per E-Mail an poststelle@wspst-stade.polizei.niedersachsen.de.

  • Stade
  • 14.03.19
Blaulicht

Horrorunfall in Stade: Frau wird aus ihrem Auto geschleudert und stirbt

tk. Stade. Eine Autofahrerin (41) ist am Mittwochabend auf der Bremervörder Straße in Stade bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Die Frau aus Heinbockel war mit ihrem Toyota Corolla Richtung Innenstadt unterwegs. Nach einer leichten Rechtskurve hinter der Bahnbrücke verlor sie aus ungeklärten Gründen die Kontrolle über das Auto. Der Toyota prallte gegen einen Baum, wurde zurück auf die Fahrbahn geschleudert und drehte sich mehrfach um die eigenen Achse. Die 41-Jährige wurde dabei aus...

  • Buxtehude
  • 14.03.19
Blaulicht

Kontrolle von Gurtmuffeln und Handysündern

tk. Landkreis. Die Polizei hat am Dienstag mit 25 Beamtinnen und Beamten eine großangelegte Verkehrskontrolle im Kreis Stade durchgeführt. Im Visier: Gurtmuffel und Handy-Nutzer. 58 Autofahrer sind dabei aufgefallen. In 41 Fällen war der Gurt gar nicht oder nicht richtig angelegt worden. 14 Mal waren Kinder nicht gut gesichert worden und drei Autofahrer nutzten ihre Hände fürs Handy und nicht zum Lenken.

  • Buxtehude
  • 13.03.19
Blaulicht

Unfall in Höhe der Jorker A26-Auffahrt

tk. Jork. An der Autobahnauffahrt Jork kam es am Mittwochmorgen gegen 7 Uhr zu einem Unfall, bei dem ein Mensch leicht verletzt wurde.  Ein Autofahrer (54) war mit seinem Toyota Yaris Richtung Dammhausen unterwegs. Ein 39-Jähriger wollte mit seinem Opel Zafira von der K26 nach links auf die A26 abbiegen. Dabei übersah er den Toyota. Bei Autos kollidierten im Bereich der A26-Auffahrt. Der 54-Jährige wurde leicht verletzt und kam ins Krankenhaus.  Der Schaden beträgt nach Angaben der Polizei...

  • Buxtehude
  • 13.03.19
Blaulicht
2 Bilder

Reetdachhaus in Hollern-Twielenfleth brennt nieder

tk. Hollern-Twielenfleth. Ein leerstehendes Reetdachhaus ist am Samstagvormittag in Hollern-Twielenfleth abgebrannt. 160 Einsatzkräfte waren vor Ort, konnten aber nichtverhindern, dass das Gebäude, das zuletzt als Getränkemarkt genutzt wurde, komplett niederbrannte. Nachbarn hatten das Feuer bemerkt und die Leitstelle alarmiert. Sofort wurde Großalarm ausgelöst. Als die ersten Kräfte am Unglücksort ankamen, brannte der Dachstuhl bereits lichterloh. Der starke Wind fachte das Feuer zudem...

  • Buxtehude
  • 11.03.19
Blaulicht
Stellten die Kriminalstatistik vor: Detlef Meyer (li.), Leiter des Zentralen Kriminaldienstes, und Torsten Oestmann, Leiter der Polizeiinspektion Stade

Kriminalstatistik: Deutlich weniger Einbrüche im Landkreis Stade

lt. Stade. Sehr zufrieden zeigten sich Detlef Meyer, Leiter des Zentralen Kriminaldienstes, und Torsten Oestmann, Leiter der Polizeiinspektion Stade, jetzt bei der Vorstellung der Kriminalstatistik 2018. "Unsere Aufklärungsquote ist mit 64,6 Prozent so hoch wie noch nie und der Stand der Straftaten so niedrig wie seit 30 Jahren nicht", so Torsten Oestmann. Das liege u.a. an der guten Arbeit der Beamten sowie an verbesserten Rahmenbedingungen. Die Politik habe erkannt, dass der...

  • Stade
  • 08.03.19
Blaulicht
3 Bilder

Unbekannter Toter: Fußgänger wird von Auto überfahren

tk. Stade. Ein Fußgänger ist am Donnerstagabend bei einem Verkehrsunfall auf der B73 in der Gemarkung Stade-Haddorf ums Leben gekommen.  Der Fahrer (21) eines Mercedes erfasste gegen 22.50 Uhr den dunkel gekleideten Mann, der offenbar auf der Fahrbahn lief. Das Unfallopfer starb noch am Abend im Krankenhaus. Die Identifizierung des Unfallopfers war schwierig, weil der Mann keine Ausweispapiere dabei hatte. Erst nach umfangreichen Recherchen konnte die Polizei ermitteln, dass es sich um einen...

  • Buxtehude
  • 08.03.19
Blaulicht

Fußgänger überquert bei Rot die Straße - schwer verletzt

tk. Stade. Ein Fußgänger (30) ist am Mittwochnachmittag bei einem Verkehrsunfall in Stade schwer verletzt worden. Nach Zeugenaussagen wollte der Mann in Höhe der Grindelstraße/Wallstraße die Kreuzung überqueren und übersah dabei den fließenden Verkehr. Die Ampel soll für den Fußgänger Rot gezeigt haben. Ein Autofahrer (19), der Grün hatte, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste den Passanten. Der Mann wurde schwer verletzt und kam ins Elbe Klinikum.

  • Buxtehude
  • 07.03.19

Beiträge zu Blaulicht aus