Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Der Schlick muss weg

Spezialschiff mit Spülvorrichtung: die "Njörd" im Stader Stadthafen

Schwimmender Spülbagger "Njörd" reinigt Hafenbecken in Stade

tp. Stade. Kurz vor dem Start der Tourismus-Saison im Stadthafen von Stade machen Profis im Hafenbecken "klar Schiff". Um auch Fluss-Kreuzfahrt- und Tankschiffne mit größerem Tiefgang zu ermöglichen, den Hafen, der eine Soll-Tiefe von vier Metern hat, anzulaufen, lässt das Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) Hambung derzeit den Grund der Schwinge von Schlick befreien.
Auf rund viereinhalb Kilometern zwischen der Schwinge-Mündung in die Elbe in Stadersand und dem Stadthafen ist der schwimmende "Rüssel-Bagger" mit dem Namen "Njörd" unterwegs. Mit Hilfe eines „Wasser-Injektionsgerät“ spült die "Njörd" abgelagerten Sand aus dem Flussbett. Dabei wird über ein Rohr Wasser in die Sohle des Fahrwassers gepresst, sodass sich die Sandablagerungen lösen und mit ablaufendem Wasser davongetragen.
Die Unterhaltungsbaggerung erfolgt alle zwei Jahre und kostet rund 130.000 Euro.