Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jan-Hendrik Böhn ist neuer Schützenkönig in Horneburg

König Jan-Hendrik Böhn mit seiner Frau und Besten Dame Annette (Foto: lt)
lt. Horneburg. Der Jubel war groß, als Jan-Hendrik Böhn (55) am Sonntagabend zum neuen Horneburger Schützenkönig proklamiert wurde. "Ich kann es noch gar nicht glauben", so der Kundenfachberater der Firma Viebrock, der sich selbst als "Viebrocker" bezeichnet. Als Adjutanten stehen ihm Arnold Ahrens und Jan Oellrich zur Seite.
Die Freude war gleich doppelt so groß, denn Böhns Frau Annette (53) ist die neue Beste Dame des Vereins. Ihre Adjutantinnen sind Gabi Mink und Nadja Bartels.
Schützensplitter
Jan-Hendrik und Annette Böhn gehören dem Verein seit vielen Jahren an und sind leidenschaftliche Sportschützen. Jan-Hendrik Böhn ist Mitglied im Festausschuss und engagiert sich in der Kinderkommission (Kiko). Bereits in jungen Jahren war er Mitglied im Horneburger Spielmannszug.
"Wir haben eine tolle Truppe", sagt Böhn, der in den vergangenen zwei Jahren immer Erster Ritter war. Die Freude am Schützenwesen wurde ihm in die Wiege gelegt. Auch seine Eltern sind beide im Verein und waren König und Beste Dame.
Böhns Tochter Emilia (10) ist auf dem besten Weg die Tradition fortzusetzen. Im vergangenen Jahr war sie Kindervogelkönigin. Nur Tochter Anna-Lena (27) ist nicht im Verein.
Dem neuen König ist es wichtig, dass der Schützenverein den Spagat zwischen Moderne und Tradition schafft. Das sei in Horneburg gelungen, findet Böhn, der seine Freizeit am liebsten mit seiner Familie und mit Freunden verbringt. Von seinem Job als "Viebrocker" hat Böhn sich übrigens in weiser Voraussicht am Tag nach der Proklamation frei genommen.
• Weitere Würdenträger im Überblick:
Jungschützenkönigin: Franka Marie Dittmer
Vogelkönig: Hary Knust
Beste Vogelschützin: Britta Stechmann
Jungschützenvogelkönig: Lasse Diedrich
Kinderwürdenträger:
Scheibenkönige: Anna-Lena Carstens und Finn-Luca Niestroy
Vogelkönige: Tara Herrmann und Sam Oddoy
Spielmannzugkönigin: Anna-Lena Stechmann