Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Von der Schildkröte zum Faust: Florian Rohloff spielt leidenschaftlich gern Theater

Florian Rohloff spielte in seiner allerersten Rolle eine Schildkröte
lt. Jork. Ein symphatischer und redegewandter Selbstdarsteller war Florian Rohloff (36) schon zu Schulzeiten. Kein Wunder, dass der Tausendsassa aus Jork bereits mit 13 Jahren anfing, Theater zu spielen. Inzwischen ist er Vorsitzender der erfolgreichen Laienschauspielgruppe "Kleine Jorker Bühne", die in diesem Jahr ihr 35-jähriges Jubiläum feiert.
"Für mich ist es das Größte, wenn ich unsere Zuschauer für einen Moment in eine ganz andere Welt entführen kann und sie am Ende mit einem Lächeln nach Hause gehen", sagt Rohloff. Vor allem die strahlenden Kinderaugen nach dem jährlichen Weihnachtsmärchen machen ihn glücklich. Da nehme man auch gerne in Kauf, dass die Vorweihnachtszeit nahezu komplett für Proben draufgehe, so Rohloff. Die rund 150 Mitglieder der Kleinen Jorker Bühne seien für ihn wie eine Familie.
In seiner ersten Rolle in einer Schulshow spielte Rohloff übrigens "nur" eine stumme Schildkröte, drei Jahre später schlüpfte er in einem Stück bereits in drei verschiedene Rollen. Nach einem Jahr bei einer kirchlichen Theatergruppe in Buxtehude landete er mit 18 Jahren schließlich wieder in Jork und wurde als junger, talentierter Mann mit Kusshand genommen.
Rohloff führte in den vergangenen Jahren bei insgesamt sechs Inszenierungen Regie und spielte diverse Rollen. Zuletzt verkörperte er beim Jubiläums-Kraftakt "Jorker Faust" Goethes tragischen Helden.
Beruflich wird Rohloff durchaus mal zum echten Helden. Der gelernte Nutzfahrzeugmechaniker ist als Notfallsanitäter im Einsatz und arbeitet inzwischen bei der Airbus-Werkfeuerwehr im Rettungsdienst.
In seiner Freizeit engagiert sich der Altländer bei der freiwillligen Feuerwehr Borstel und ist zweiter Vorsitzender des Jorker Vereins "Lust auf Kultur". Außerdem trifft man Rohloff jeden Oktober im Heidepark Soltau, wo er an drei Wochenenden die Besucher als blutrünstiger Vampir oder Zombie erschreckt.
"Für eine eigene Familie bleibt da eigentlich keine Zeit", lacht Rohloff, der eine Freundin hat und gerade sein Haus renoviert. Das nächste Projekt ist natürlich auch schon in Arbeit. Die Kleine Jorker Bühne feiert mit dem Weihnachtsmärchen "Herr der Diebe" im Dezember Premiere in der Jorker Festhalle.

www.kleinejorkerbuehne.de