Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zeitreise auf Plattdeutsch: Landschaftsverband gibt Theatertexte zum Reformationsjubiläum heraus

Posieren mit historischem Mönch und neuen Theaterskripten (v.li.): Hans-Hinrich Kahrs, Helmut Winkelmann und Dr. Hans-Eckhard Dannenberg (Landschaftsverband)
lt. Stade. Gleich drei Fliegen mit einer Klappe schlägt der Landschaftsverband Stade mit seinem Projekt "Geschichtstheater": Kinder und Jugendliche werden nicht nur zur Interaktion auf der Bühne angeregt, sondern setzen sich auch spielerisch mit der Geschichte und dem Plattdeutschen auseinander.
Im Rahmen seiner Förderung der Niederdeutschen Sprache im Elbe-Weser-Dreieck hat der Landschaftsverband in seinem Verlag neue Theatertexte herausgegeben, die sich mit der Geschichte der Reformation zwischen Elbe und Weser beschäftigen. Zielgruppe sind Schulen, Vereine sowie Kirchengemeinden, die im Jubiläumsjahr "500 Jahre Reformation" mit Kindern und/oder Jugendlichen ein Theaterstück einstudieren wollen. Geschrieben wurden die Stücke von den Beratern für Niederdeutsch bei der Niedersächsischen Landesschulbehörde, Hans-Hinrich Kahrs und Helmut Winkelmann.
In dem für Schüler ab Klasse fünf geeigneten Theaterstück "Von Luther bet vondoog. 500 Johr twüschen Gloven un Höpen" (Hans-Hinrich Kahrs) begeben sich zwei Konfirmandinnen auf eine Zeitreise und erleben in vier Epochen um 1535, 1772, 1827 und 1917/heute die Besonderheiten dieser Zeiten in Alltag, Kirche und Glauben.
Die drei Kurzspiele von Helmut Winkelmann, die insbesondere für Grundschüler geeignet sind, beschäftigen sich mit fiktiven Szenen aus dem Leben Martin Luthers sowie mit der Einführung des neuen Glaubens in einer Kirchengemeinde.
"Über das Theaterspielen sind die Kinder viel näher dran am Thema und finden einen ganz anderen Zugang zur Geschichte", sagt Lehrer und Autor Hans-Hinrich Kahrs, der neben einigen Theaterstücken auch verschiedene Radio-Hörspiele geschrieben hat. Das Geschichtstheater sei außerdem eine tolle Gelegenheit für das Plattdeutsche, auch in der heutigen Zeit seinen Weg zu finden, so Kahrs.
• Die Theaterstücke sind für einen Kostenbeitrag von 5 bis 8 Euro sowohl auf Platt- als auch auf Hochdeutsch beim Landschaftsverband erhältlich. Bestelladresse: Landschaftsverband Stade, Andrea Rolapp, Mail: rolapp@landschaftsverband-stade.de; Tel.: 04141 - 410516
• Ende März soll es eine Tagesfortbildung für interessierte Spielleiter geben. Nähere Infos gibt es beim Landschaftsverband.