Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Niederelbisches Bezirksschießen: Höhepunkt der Festsaison

Der „Ball der Könige“ ist der festliche Höhepunkt des Niederelbischen Bezirksschießens (Foto: oh)

Beim Niederelbischen Bezirksschießen wird der „König aller Könige“ gesucht

sb. Stade/Kutenholz. Das traditionelle Niederelbische Bezirksschießen wird jedes Jahr von einem anderen Schützenverein ausgerichtet. In diesem Jahr fiel das Los auf den Stader Schützenverein. Die Sportler laden am Samstag und Sonntag, 20.und 21. September, auf ihre Schießsportanlage in der Salztorsvorstadt, Am Schwingedeich 11, ein. Der „Ball der Könige“ ist am darauf folgenden Samstag, 27. September, in der Kutenholzer Festhalle.

„Unsere Stader Schießsportanlage ist eine der modernsten in ganz Niedersachsen“, sagt Hans-Dieter Beinl, Präsident des Niederelbischen Bezirksschießens und langjähriges Mitglied des Stader Schützenvereins. „Die Auswertung bei Wettkämpfen erfolgt über Computer“.

Der Festball mit Proklamation des „Königs aller Könige“ sei der Höhepunkt der Veranstaltungen, so Beinl weiter. Im vergangenen Jahr kam mit Jürgen Robohm der „König aller Könige“ aus den Reihen des Stader Schützenvereins.