Beiträge zur Rubrik Service

Ein Schnelltest gibt Aufschluss, ob man das Virus in sich trägt
3 Bilder

Kostenlose Schnelltests in Apotheken oder Testzentren helfen im Kampf gegen die Pandemie
Mehr Sicherheit im Alltag

(sb). Seit dem 8. März hat jeder Bürger einmal pro Woche Anspruch auf einen kostenlosen Coronatest. Er gilt als wichtiger Baustein zur Bekämpfung der Pandemie. Denn jede frühzeitig erkannte Infektion trägt dazu bei, das Virus einzudämmen. Finanziert werden die Tests und deren Durchführung vom Bund, für den Bürger entstehen keine Kosten. In Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen wird das Personal bereits seit mehreren Monaten regelmäßig auf eventuellen Virenbefall geprüft. Jetzt gibt es das auch...

  • Stade
  • 14.04.21

Sicher unterwegs
Fahrsicherheitstraining speziell für Jugendleiter

jab. Stade. Sicher durch den Straßenverkehr: Dafür sorgt eine Kooperation aus Kreisjugendring Stade, den Stadtjugendpflegen der Hansestädte Buxtehude und Stade und der Samtgemeindejugendpflege Apensen. Gemeinsam bieten sie Fahrsicherheitstrainings für Jugendleiter und Ehrenamtliche an, die Fahrpraxis und -sicherheit mit Kleinbussen sammeln wollen. Die ersten beiden Termine zum Training mit dem Kleinbus sind am Samstag, 24. April, in Stade sowie mit der Verkehrswacht am Samstag, 29. Mai. Wenn...

  • Stade
  • 13.04.21

Akute Corona-Fälle im Landkreis Stade durchbrechen 400er-Marke
Aktuelle Corona-Fallzahlen pro 10.000 Einwohner: Horneburg und Harsefeld an der Spitze

jd. Stade. Harsefeld ist wieder Corona-Spitzenreiter: Die Samtgemeinde weist bei den aktuellen Corona-Fällen erneut den höchsten Wert im Landkreis Stade auf. In der Geest-Kommune gibt es derzeit 78 Personen, die sich aufgrund eines positiven Corona-Tests in Isolation befinden. Erst danach kommen die beiden Städte: In Buxtehude gibt es 73 aktuelle Fälle und in Stade 60.  Die absoluten Zahlen sind allerdings nicht aussagekräftig, wenn man einen Vergleich zwischen den einzelnen Kommunen ziehen...

  • Stade
  • 13.04.21
Die Grafik zeigt, wie stark die Zahlen in dieser Woche gestiegen sind

Inzidenzwert im Landkreis Stade über 100: Jetzt droht verschärfter Lockdown
Wert in vier Tagen verdoppelt: Höchste Sieben-Tage-Inzidenz in diesem Jahr im Kreis Stade

jd. Stade. Die Corona-Zahlen im Landkreis Stade gehen gerade durch die Decke: Erstmals in diesem Jahr ist die Sieben-Tage-Inzidenz über den Wert von 100 gestiegen. Am Sonntag, 11. April, wird ein Inzidenzwert von 113,0 gemeldet. Zuletzt gab es einen so hohen Wert am 28. Dezember (112,5). Damit hat sich die Sieben-Tage-Inzidenz innerhalb von nur vier Tagen verdoppelt. Am Mittwoch lag sie noch bei 56,2. Die hohe Sieben-Tage-Inzidenz von 113,0 ist Folge der seit Tagen steigenden Zahl an...

  • Stade
  • 11.04.21
Martina Wagner trinkt im Home-Office regelmäßig Latte Macchiato
3 Bilder

Laut Statistik trinken wir zuhause mehr Kaffee / Das WOCHENBLATT fragt nach
Mehr Kaffee im Home-Office

(sb/wd). Der erste Schritt am Arbeitsplatz führt fast immer in die Kaffeeküche. Ohne das wachmachende Heißgetränk mag kaum einer in den Arbeitstag starten. Doch wie läuft es im Home-Office? Laut Deutschem Kaffeeverband führten das heimische Arbeiten und der Lockdown im Jahr 2020 zu einem Anstieg des Kaffeekonsums im eigenen Zuhause. Der Pro-Kopf-Konsum stieg auf 168 Liter - das ist ein Plus von elf Prozent. Der Konsum in der Gastronomie, am Arbeitsplatz und außerhalb der eigenen vier Wände ging...

  • Stade
  • 10.04.21

130 neue Corona-Fälle in nur zwei Tagen
Inzidenzwert im Landkreis Stade steigt deutlich an

jd. Stade. Die Corona-Zahlen im Landkreis Stade sind deutlich gestiegen: Innerhalb von nur zwei Tagen sind 130 neue Fälle hinzugekommen. Dieser Anstieg macht sich auch bei der Sieben-Tage-Inzidenz bemerkbar: Erstmals seit Wochen ist der Wert von 80 überschritten worden. Aktuell liegt der Inzidenzwert bei 81,7. Auch die Zahl der aktuell Infizierten bewegt sich damit auf hohem Niveau: Derzeit befinden sich 367 Personen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden, in Isolation. Erheblich...

  • Stade
  • 09.04.21

Veranstaltung der Fabi
Kleinkinder besser verstehen

sla. Stade. Bei kleinen Kindern kommen Eltern oft an ihre Grenzen, wenn z.B. ein "Nein" immer wieder übergangen wird. Manchmal verlieren sie in alltäglichen Situationen die Geduld, werden laut oder sogar grob. Das Ergebnis: weinende Kinder und frustrierte Eltern, die sich machtlos und als Versager fühlen. Beim kostenlosen Online-Kursus am Mittwoch, 14. April, 19.30 bis 21 Uhr, unter Leitung von Imke Dohmen, Heilpraktikerin der Psychotherapie, erfahren Eltern, wie sie ihre Kinder besser...

  • Stade
  • 09.04.21
Die Grafik zeigt stellt die Corona-Fallzahlen in den einzelnen Kommunen dar. Harsefeld liegt seit drei Wochen an der Spitze

Die meisten aktiven Corona-Fälle gibt es in Harsefeld
Corona im Landkreis Stade: Eine komplette Kita und drei Kita-Gruppen in Quarantäne

jd. Stade. Die Samtgemeinde Harsefeld bleibt Corona-Spitzenreiter im Landkreis Stade. Sie weist nicht nur bezogen auf die Einwohnerzahl, sondern auch hinsichtlich der absoluten Zahlen den höchsten Wert auf. Aktuell werden für Harsefeld 56 aktive Corona-Fälle gemeldet. Dahinter kommen Buxtehude (53 Fälle) und Stade (38 Fälle). Verhältnismäßig hohe Fallzahlen gibt es weiterhin auch in Horneburg (38 Fälle), Nach Angaben des Landkreises ist die hohe Zahl der akut Corona-Infizierten auf verschiedene...

  • Stade
  • 07.04.21

Niedersachsen plant Änderung der Bauordnung
Bald Pflicht für Photovoltaikanlagen?

(sb/hwk). Künftig sollen auf allen größeren Dächern von neuen Gewerbebauten Photovoltaikanlagen installiert werden. Dafür soll die Landesbauordnung geändert werden. Dem entsprechenden Gesetzentwurf zur Änderung der Niedersächsischen Bauordnung hat die Landesregierung am 23. März zugestimmt. Mit der Gesetzesänderung soll bei der Errichtung von Gebäuden, die überwiegend gewerblich genutzt werden und mindestens eine Dachfläche von 75 Quadratmetern aufweisen, die Errichtung von Photovoltaikanlagen...

  • Stade
  • 07.04.21
Immer öfter werden Einwegmasken als Nistmaterial verwendet. Das kann für die Tiere tödlich enden

Einwegmasken als Nistmaterial
Pandemie-Müll wird zur Gefahr für Wildtiere

(sb). Kleine Fische zappeln in achtlos weggeworfenen Plastikhandschuhen, die am Uferrand für sie zur Todesfalle geworden sind. Die Küken von Singvögeln strangulieren sich mit den Gummibändern von FFP-2-Masken, die die Vogeleltern als „Nistmaterial“ ins Nest geschleppt haben und Igel verheddern sich mit ihren Beinchen im Masken-Müll oder ersticken im PP-Vlies der Einmalkittel. „Noch ist das ganze Ausmaß, das durch die unsachgemäße Entsorgung von Schutzmaterialien verursacht wird, nicht...

  • Stade
  • 06.04.21

Bisher mehr als 3.700 positive Corona-Tests
Zwei von 100 Menschen im Landkreis Stade hatten bereits Corona

jd. Stade. Knapp zwei von 100 Bürgern im Landkreis Stade sind seit Beginn der Pandemie vor mehr als einem Jahr mit dem Coronavirus infiziert worden. Bisher sind vom Gesundheitsamt 3.726 positive Tests gemeldet worden. Die Zahl der akuten Corona-Fälle im Landkreis Stade bleibt deutlich über der 300er-Marke. Derzeit befinden sich 344 Personen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden, in Isolation. Weiterhin hoch ist auch die Zahl derjenigen, für die als Kontaktpersonen ersten Grades eine...

  • Stade
  • 06.04.21

Einer von 200 Bürgern in Corona-Quarantäne
Corona im Landkreis Stade am 4. April: So viele akut Infizierte wie lange nicht

jd. Stade. Die Zahl der akuten Corona-Fälle im Landkreis Stade ist deutlich über die 300er-Marke geklettert. Derzeit befinden sich 346 Personen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden, in Isolation. Das sind immerhin 40 akut Infizierte mehr als am Vortag. Hoch ist auch die Zahl derjenigen, für die als Kontaktpersonen ersten Grades eine Quarantäne angeordnet worden ist. Gemäß des Infektionsschutzgesetzes dürfen derzeit 1.041 Menschen ihr Haus bzw. ihre Wohnung nicht verlassen. Das ist...

  • Stade
  • 04.04.21
In den Testzentren können die Termine online gebucht werden

Noch schnell zum Schnelltest: Das kann am Ostersamstag schwierig werden
Schnelltest-Angebote im Landkreis Stade: Die aktuelle Liste

jd. Stade. Noch schnell einmal testen lassen, bevor es an Ostern zu Oma und Opa geht: Wer das plant und noch keinen Termin für einen Corona-Schnelltest hat, sollte den geplanten Osterbesuch vielleicht doch besser absagen. Denn am Karsamstag, 3. April, sind in den kommunalen und privaten Testzentren im Landkreis so gut wie keine Termine mehr frei. Vielleicht lohnt es sich noch, bei der einen oder anderen Apotheke nachzufragen. Das WOCHENBLATT hat den Termin-Test gemacht. Auf den Buchungsportalen...

  • Stade
  • 01.04.21

Aktuelle Zahlen vom 1. April: Harsefeld an der Spitze bei den Corona-Fällen
Ein weiterer Corona-Todesfall im Landkreis Stade

jd. Stade. Die Pandemie hat im Landkreis Stade ein weiteres Todesopfer gefordert. Damit sind mittlerweile kreisweit  107  Menschen am oder mit dem Coronavirus verstorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Stade liegt aktuell bei 68,5 und ist damit im Vergleich zum Vortag nur unwesentlich gestiegen. Die Zahl der akuten Corona-Fälle bewegt sich wieder auf die 300er-Marke zu. Derzeit befinden sich 291 Personen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden, in Isolation. Das sind 19 akut...

  • Stade
  • 01.04.21
Der Kiebitz mit seinem auffälligen Federschopf am Hinterkopf

Später mähen und nicht düngen
Schutz des Kiebitz wird belohnt

sb. Stade. Der Bestand der Kiebitze in Niedersachsen sowie deutschlandweit ist in den letzten Jahrzehnten dramatisch rückläufig. Die Ursachen sind vielfältig. Insbesondere überschneiden sich die notwendigen landwirtschaftlichen Bewirtschaftungsmaßnahmen mit den Anforderungen der Kiebitze in der Brutzeit auf Grünlandstandorten. Vor Jahrzehnten war es üblich, den ersten Schnitt im Grünland erst Mitte Juni zu mähen. Dann war der Kiebitz mit seinem Brutgeschäft fertig und die Jungen bereits flügge....

  • Stade
  • 01.04.21
Heinz Mügge präsentiert das neue Buch

55 kurzweilige Kurzgeschichten vom Verein "De Plattdüütschen"
Amüsante Lektüre auf Platt

sb. Düdenbüttel. Der Verein "De Plattdüütschen" hat ein neues Plattdeutsches Buch herausgegeben. Unter dem Titel: "Wat ik so beleevt heff", hat der Vereinsvorsitzende und ehemalige Düdenbüttler Bürgermeister, Heinz Mügge, 55 Kurzgeschichten aufgeschrieben. Auf leutselig-unterhaltsame Art erzählt der Autor aus seinem Leben, das er in dem niedersächsischen Dorf Düdenbüttel verbracht hat. Dabei macht sein feiner Humor weder vor den Zeitgenossen noch vor seiner eigenen Person Halt. Das Buch umfasst...

  • Stade
  • 01.04.21
Wildkräuter wie Gundermann sind schmackhafte Salat-Toppings
Video 2 Bilder

Ernährungs- und Gartentipp
Essbare Wildkräuter: Von Zauberkraut bis Störenfried

(nw/tw). Besondere Obst- und Gemüsesorten und deren Verwendung stellen Karin Maring und Matthias Schuh regelmäßig im WOCHENBLATT vor. In dieser Ausgabe präsentieren die Diplom-Oecotrophologin und der Museums-Gärtner, beide vom Freilichtmuseum am Kiekeberg in Rosengarten-Ehestorf, ihren Ernährungs- und Gartentipp für essbare Wildkräuter. Spaziergänge sind das aktuelle Mittel zur Freizeitgestaltung geworden. Dabei lassen sich, sobald die ersten Sonnenstrahlen die Erde erwärmen, Gänseblümchen und...

  • Rosengarten
  • 01.04.21
Lucy (8) aus Neu Wulmstorf malte ein Traum-U-Boot
5 Bilder

Bei der Malaktion "Mach' etwas Besonderes" werden demnächst die Preise vergeben
Mit dem Traum-U-Boot vor Corona abtauchen

(sb). Der Lockdown scheint kein Ende zu nehmen - und eure Kreativität auch nicht! Nachdem der Kinderschutzbund Stade gemeinsam mit dem WOCHENBLATT bereits vor Wochen Mädchen und Jungen aus dem Landkreis Stade dazu aufgefordert hat, unter dem Titel "Mach' etwas Besonderes" etwas Einzigartiges zu malen, reißt der Strom an Kunstwerken nicht ab. "Nach wie vor kommen täglich neue Fotos von euren Werken bei mir an", freut sich Kinderschutz-Kunsttherapeut Christoph Peltz über die vielen Eingänge per...

  • Stade
  • 01.04.21

Die Heckenschere hat jetzt Pause

thl. Stelle. Die Gemeinde Stelle erreichen aktuell viele Anfragen darüber, ob jetzt im Frühjahr im eigenen Garten Bäume, Hecken oder Sträucher beschnitten werden dürfen. "Gartenbesitzern ist grundsätzlich ein vorsichtiger Umgang bei der Pflege ihrer Pflanzungen zu empfehlen", sagt Bürgermeister Robert Isernhagen. "So sollten Hecken besser nicht vor August zurückgeschnitten werden, weil dort häufig Vögel wie z.B. die Amsel, ihre Jungen aufziehen." Bei Obstbäumen ist es sogar ungünstig, sie im...

  • Stelle
  • 31.03.21
U.a. wird an Ostern die Fredenbecker Kirche zu bestimmten 
Zeiten geöffnet

Viele Kirchengemeinden bieten Alternativen zum klassischen Ostergottesdienst
Online-Andachten zu Ostern

(sb). Die Kirchengemeinden auf der Stader Geest, in der Gemeinde Drochtersen und in Buxtehude bieten an den Ostertagen folgende Andachten und Veranstaltungen - sowohl online als auch in Präsenz: Fredenbeck/Mulsum Gründonnerstag, 1. April: Online-Andacht und Flötenmusik mit dem Fredenbecker Flötenensemble als Podcast auf den Internetseiten der Kirchengemeinden Fredenbeck (www.kirche-fredenbeck.de) und Mulsum (www.kirche-mulsum.de) sowie als Telefonandacht unter 04762-3020687.Karfreitag, 2....

  • Stade
  • 31.03.21

Die Corona-Zahlen auf einen Blick
Von 100 ein Stück weit entfernt: Inzidenzwert im Landkreis Stade liegt bei 63,1

jd. Stade.  Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Stade liegt  aktuell bei 63,1 und bewegt sich damit auf dem gleichen Niveau wie vor einer Woche.  Auch die Zahl der akuten Corona-Fälle ist nicht weiter gestiegen.  Derzeit befinden sich 272 Personen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden, in Isolation. Das sind acht akute Infizierte mehr als am Vortag. Mittlerweile sind 106 Menschen im Landkreis Stade am oder mit dem Coronavirus verstorben. 13 Personen werden wegen einer...

  • Stade
  • 31.03.21

„Schnüffler" überprüft Gasleitungen

nw/sla. Stade. In den Landkreisen Harburg und Stade wird bald „geschnüffelt“. Diese wichtige Aufgabe für die Versorgungssicherheit übernimmt jedoch kein Hund, sondern ein Fachmann mit einem Hightech-Gerät: Im Auftrag von ElbEnergie ist der Gasspürer von April bis Oktober auf der Suche nach Lecks an unterirdischen Gasleitungen. Die Hightech-Sonde erschnüffelt selbst kleinste Mengen Erdgas, misst das Luftgemisch und schlägt sogar bei einem Minimun an Erdgas in der Luft sofort aus....

  • Stade
  • 31.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.